Hochschule

Master mit Fragezeichen  

VDI nachrichten, Hannover, 28. 3. 08, ws – Während Bachelor-Absolventen bereits auf dem Arbeitsmarkt sind, stehen nun die ersten Ingenieure mit Master-Abschluss bereit. Arbeitgeber reagieren unsicher.

Wir nehmen sie alle, egal ob Bachelor oder Master!“ In Variationen ist das stets die erste Reaktion auf die Frage an Manager im Mittelstand, welche Ingenieure sie wo einsetzen würden. Die Not macht wenig wählerisch. Und außerdem sind Ingenieure mit Master(MA)-Abschluss noch ziemlich unbekannte Wesen.

Nach einer kurzen Pause folgt aber gleich ein partieller Rückzug. Können sich MA-Absolventen in bestehende Strukturen und Teams einpassen? Sind sie außerhalb der Wissenschaft überhaupt von Nutzen?

Auf die neuen MA-Ingenieure haben sich bisher vor allem große Unternehmen eingestellt. „Wir werden künftig sicher auch diese Ingenieure im Forschungs- und Entwicklungsbereich einsetzen“, versichert Martin Grosser von Phoenix Contact in Blomberg mit weltweit 8400 Beschäftigten. „Sie sind für Projekte mit größerem Forschungsanteil genau richtig.“

Voraussetzung aber sei eine „gewisse Affinität zum Unternehmen“. Denn die Stärke von Phoenix liegt auch im kollektiven Erfolgswillen aller Mitarbeiter. Diese „Corporate Identity“ sichert sich das Unternehmen bisher auch durch „hauseigene“ Bachelor(BA)-Absolventen: Gemeinsam mit der FH Lippe bietet Phoenix vierjährige duale Bachelor-Studiengänge in E-Technik, Metall-Technik und Wirtschaft dabei sind die Studierenden gleichzeitig bei Phoenix als Azubis unter Vertrag.

Master-Absolventen werden kaum so nahtlos in ein Unternehmen passen wie diese Bachelor-Absolventen. Genau das steigert die Vorbehalte der Industrie – vor allem bei kleineren Unternehmen – gegen Master-Absolventen. Sie wollen Ingenieure, die nach dem Studium gleich aktiv für das Unternehmen arbeiten. „Bisher wird angenommen, dass MA-Ingenieure vor allem von Konzernen im Bereich Forschung und Entwicklung beschäftigt werden“, berichtet Karl-Heinz Minks, Hochschul-Informations-System Hannover.

BA-Ingenieure dagegen würden eher vom Mittelstand eingestellt. Doch Minks erinnert auch an die fehlenden „harten“ Daten. „Noch sind zu wenige Master auf dem Markt, um solide Ergebnisse vorzulegen.“ In den Ingenieurwissenschaften versuchen viele Studierende ohnehin, gleich nach dem BA noch den MA zu machen, gilt ein BA-Ingenieur, jedenfalls an den Unis, doch als Schmalspuringenieur.

Die Zukunftschancen aber scheinen für BA- und MA-Ingenieure gleichermaßen exzellent. „Ab 2015 bis 2020 werden wir einen Fachkräftemangel im technischen Bereich haben, gegen den der jetzige nur als kleine Lücke erscheint“, prognostiziert Minks. „Es wird ein struktureller Mangel sein, dem nur mit strukturellen Änderungen begegnet werden kann.“

Beispielsweise mit einer ernsthaften, hochwertigen wissenschaftlichen Weiterbildung für Ingenieure. „Denn junge Absolventen werden als Impulsgeber für Innovationen ausfallen und ausländische Hochschulabsolventen sich kaum für den deutschen Arbeitsmarkt interessieren.“ Bereits heute sind die Gehälter hierzulande nicht mehr sonderlich attraktiv.

RUTH KUNTZ-BRUNNER

  • Ruth Kuntz-Brunner

Stellenangebote im Bereich Projektmanagement

Stadtwerke Wiesbaden Netz GmbH-Firmenlogo
Stadtwerke Wiesbaden Netz GmbH Elektroingenieur / Ingenieur für Elektrotechnik (m/w/d) Projektierung im Bereich Netzplanung Wiesbaden
Fernstraßen-Bundesamt-Firmenlogo
Fernstraßen-Bundesamt Ingenieurinnen/Ingenieure als technische Referentinnen/Referenten (m/w/d) Leipzig, Bonn
Aptar Dortmund GmbH-Firmenlogo
Aptar Dortmund GmbH Continuous Improvement (CI) Manager (m/w/d) Dortmund
BELECTRIC GmbH-Firmenlogo
BELECTRIC GmbH Projektleiter (m/w/d) Solaranlagenbau Kolitzheim
GABLER Maschinenbau GmbH-Firmenlogo
GABLER Maschinenbau GmbH Systemingenieur / Systems Engineer (m/w/d) Subsea Technology Lübeck
Jungheinrich AG-Firmenlogo
Jungheinrich AG Ingenieur (m/w/d) Integrationen und Schnittstellen für Lithium-Ionen-Batterien Norderstedt
Stadt Ratingen-Firmenlogo
Stadt Ratingen Dipl.-Ingenieurin / Ingenieur (m/w/d) (der Fachrichtung Brückenbau oder konstruktiver Ingenieurbau) Ratingen
Stadtwerke Leipzig GmbH-Firmenlogo
Stadtwerke Leipzig GmbH Projektingenieur Energielösungen (m/w/d) Leipzig
VIVAVIS AG-Firmenlogo
VIVAVIS AG Projektleiter (m/w/d) Angebotsmanagement Ettlingen
Stadt Ratingen-Firmenlogo
Stadt Ratingen Diplom-Ingenieur (w/m/d) Ratingen

Alle Projektmanagement Jobs

Top 5 Studium

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.