Hochschule

„Keine Frage: Die Investition hat sich gelohnt“

Aufgrund ihres imposanten Lebenslaufes erhielt Ina Willers einen Platz im MBA-Studiengang „International Industrial Management“ der Fachhochschule Esslingen, Hochschule für Technik. Die 27-jährige Deutsch-Amerikanerin enttäuschte nicht. Vor wenigen Wochen erhielt Ina Willers den Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender, vergeben vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD).

VDI nachrichten: Frau Willers, bereits Ihre Bewerbungsunterlagen sorgten bei der FH Esslingen für Aufsehen. Warum?
Willers: Vermutlich, weil ich trotz meiner 27 Jahre beruflich schon relativ viel erlebt habe. Nachdem ich in der Nähe von Boston mein Studium in Deutsch und Psychologie abgeschlossen hatte, war ich in mehreren Managementpositionen, unter anderem bei Telekommunikationsfirmen, beschäftigt, meist im Bereich Human Resources. Als Consultant hatte ich auch ein eigenes Unternehmen.
VDI nachrichten: Sie haben keine Technikausbildung, entschieden sich aber für einen techniklastigen MBA. Warum?
Willers: Die Studieninhalte waren nicht so stark technikorientiert, wie man annehmen könnte. Was mich vor allem gereizt hat, war die internationale Ausrichtung.
VDI nachrichten: Wie kommt man aus dem fernen New York an die Fachhochschule Esslingen?
Willers: Ich hatte bereits zu meiner Zeit in Boston überlegt, einen MBA zu machen. Auf einem Bildungsforum informierte die FH Esslingen über ihre Angebote. Der MBA-Studiengang „International Industrial Management“ erstreckt sich nur über ein Jahr und ist preisgünstiger als Angebote in den USA, die zudem mindestens zwei Jahre dauern. Abgesehen davon war es eine günstige Gelegenheit, wieder einmal nach Deutschland zurückzukehren.
VDI nachrichten: Was hat Spaß an der Ausbildung gemacht, was war Quälerei?
Willers: Es war eine entbehrungsreiche Zeit. Wir haben montags bis samstags von 9 Uhr bis 18 Uhr in Seminaren und Vorlesungen gebüffelt, anschließend noch in Gruppen oder allein zu Hause. Als Geisteswissenschaftlerin fiel es mir natürlich nicht leicht, mich in Technikthemen einzuarbeiten. Außerdem blieb zwischen Lernphasen und Prüfungen keine Zeit zum Luftholen. Einige Teilnehmer aus Übersee dachten, sie könnten neben der Ausbildung Europa kennen lernen. Daraus wurde natürlich nichts.
Die positiven Erinnerungen aber überwiegen. Die Gruppe war international zusammengesetzt, ich habe viele interessante Leute kennen gelernt. Die gemeinsame Arbeit hat uns zusammengeschweißt. Durch den Stress habe ich viel über Time-Management gelernt. Super war das dreimonatige Praktikum bei DaimlerChrysler. Keine Frage: Die Investition hat sich gelohnt. Neben der fachlichen Ausbildung haben mich vor allem die Präsentationstechniken weitergebracht. Heute ist mir vor keinem Vortrag mehr bange.
VDI nachrichten: Was haben Sie jetzt beruflich vor?
Willers: Ich werde mich mit dem MBA in der Tasche in Europa und den USA bewerben. Am liebsten wäre mir ein Job im Personalwesen.
VDI nachrichten: Wird Ihnen der „MBA made in Esslingen“ auch in den USA helfen?
Willers: Davon bin überzeugt. Natürlich werden die Unternehmen nachhaken, aber die deutsche Ausbildung ist bekannt für ihre Gründlichkeit. Wichtig aber für meine Bewerbungen in den USA ist, dass ich mich im Ausland weitergebildet habe. Das ist eine meiner Trumpfkarten. WOLFGANG SCHMITZ

Von Wolfgang Schmitz

Stellenangebote im Bereich Projektmanagement

Stadt Rüsselsheim-Firmenlogo
Stadt Rüsselsheim Diplomingenieur bzw. Master of Engineering (m/w/d) der Fachrichtung Bauingenieurwesen Rüsselsheim am Main
VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft-Firmenlogo
VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Planungsingenieur Zugsicherungssysteme (m/w/d) Nürnberg
VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft-Firmenlogo
VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Senior-Ingenieur Energieversorgung (m/w/d) Nürnberg
TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH-Firmenlogo
TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH Ingenieur (m/w/d) als Sachverständiger Elektrotechnik Frankfurt am Main
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Projektingenieur Maschinenbau (m/w/d) St. Wendel
Jungbunzlauer Ladenburg GmbH-Firmenlogo
Jungbunzlauer Ladenburg GmbH Projektingenieur (m/w/d) Ladenburg
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Projektmanager Industrialisierung (m/w/d) St. Wendel
Regierungspräsidium Tübingen-Firmenlogo
Regierungspräsidium Tübingen Projektmanager/in bzw. Bauleiter/in (w/m/d) Tübingen
Hamburger Hochbahn AG-Firmenlogo
Hamburger Hochbahn AG Projektingenieurin / Projektingenieur Planung Elektrischer Anlagen Hamburg
Städtisches Klinikum Karlsruhe gGmbH-Firmenlogo
Städtisches Klinikum Karlsruhe gGmbH Architekt bzw. Bauingenieur (m/w/d) Karlsruhe

Alle Projektmanagement Jobs

Top 5 Studium

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.