Junger Trend zur Mitte

Es gibt einen Trend in Richtung gesellschaftliche Mitte.

Die Mentalität der Jugend hat sich insgesamt im Vergleich zu den Generationen zuvor weg von einer gesellschaftskritischen Gruppe in „Richtung der gesellschaftlichen Mitte“ verschoben, glauben die Wissenschaftler um Klaus Hurrelmann, die zu Beginn der Woche die Ergebnisse der 14. Shell-Jugenstudie vorstellten. Das betreffe auch die „stets besonders kritisch eingestellten Studenten“. Eine Ursache dafür dürfte im entspannten Verhältnis zur Generation der Eltern liegen. 70 % der befragten Jugendlichen würden ihre Kinder nicht anders erziehen als sie selbst erzogen wurden. Es gibt also ein „hohes Maß an Akzeptanz und Übereinstimmung“, so Hurrelmann.
Familie, Bildung, Karriere, individuelle Sicherheit, Macht und Einfluss – das sind die Dinge, die den jungen Leuten wichtig sind. Ideologien, ökologische Fragen, Politik gar bedeuten ihnen dagegen weniger. Nicht nur das Umweltbewusstsein – zu Anfang der 80er Jahre noch von einer überragenden Mehrheit als wichtig eingestuft – ging stark zurück, auch das allgemeine politische Interesse. Nur noch 30 % bezeichnen sich als politisch interessiert.
Bemerkenswert sind nach Ansicht der Wissenschaftler die veränderten Einstellungen der jungen Frauen und Mädchen, die die Jungen in der Schulbildung inzwischen überholt haben und außerdem eine höhere Bildung anstreben. Hurrelmann glaubt, dass sich Mädchen „männlichen Stereotypen“ nähern. Sie legen zunehmend Wert auf Karriere und empfinden „Macht und Einfluss“ als wichtig. Ihr Verhältnis zur Technik ist dagegen noch immer eher gering.
Pragmatisch, wie die jungen Leute sind, beurteilen sie auch den Prozess der Globalisierung, Vor- und Nachteile halten sich aus ihrer Sicht die Waage. Das Leben werde durch die Globalisierung „interessanter und vielfältiger“ meinen vor allem Gymnasiasten und Studenten. Sie denken dabei an ein Studium oder eine Karriere im Ausland, während Erwerbstätige auch die Risiken der Internationalisierung im Blick haben – den möglichen Verlust des Arbeitsplatzes durch dessen Verlagerung ins Ausland. HELENE CONRADY

Stellenangebote im Bereich Projektmanagement

BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH-Firmenlogo
BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH Bauingenieur / Architekt / Projektsteuerer (m/w/d) als Baumanager Berlin
Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen - Bundesbauabteilung-Firmenlogo
Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen - Bundesbauabteilung Ingenieurin / Ingenieur (m/w/d) für die Leitung der Fachgruppe Heizung/Lüftung/Sanitär- und Maschinentechnik Hamburg
Gross + Froelich GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Gross + Froelich GmbH & Co. KG Entwicklungsingenieur/Projektleiter (m/w/d) Weil der Stadt
WAREMA Renkhoff SE-Firmenlogo
WAREMA Renkhoff SE Projektleiter (m/w/d) Technik Marktheidenfeld (Großraum Würzburg)
Landeshauptstadt München-Firmenlogo
Landeshauptstadt München Projektingenieur Landschaftsarchitektur (w/m/d) München
Landeshauptstadt Kiel-Firmenlogo
Landeshauptstadt Kiel Sachbearbeiter/in Mobilitätsmanagement Kiel
SWU Energie GmbH-Firmenlogo
SWU Energie GmbH Anlagenmanager (m/w/d) Stromproduktion Schwerpunkt Bauwerke Ulm, Neu-Ulm
GOSSEN Foto- und Lichtmesstechnik GmbH-Firmenlogo
GOSSEN Foto- und Lichtmesstechnik GmbH Hardware Entwicklungsingenieur – Technische Leitung (m/w/d) Nürnberg
Schattdecor AG-Firmenlogo
Schattdecor AG Projektleiter (m/w/d) Thansau
Amprion GmbH-Firmenlogo
Amprion GmbH Bauingenieur (m/w/d) Spezialisierung im Tiefbau Dortmund

Alle Projektmanagement Jobs

Top 5 Studium