Ausbildung

Feinschliff für Bachelorabsolventen

Bachelorabsolventen seien nicht ausreichend auf das Berufsleben vorbereitet, befand man beim Internet Provider 1&1. Es fehle die Praxiserfahrung: Ohne Blick hinter die Kulissen keine Berufstauglichkeit. Das soll sich mit dem Programm „masterplus“ ändern.

Der Bologna-Prozess mit den neuen Studiengängen Bachelor und Master sollte 2010 weitestgehend abgeschlossen sein. So planten es die Väter der Reform vor elf Jahren. Nun aber müssen auch sie einsehen, dass die Reform reformbedürftig ist. Bis die Korrekturen im Sinne aller feinjustiert sind, ergreifen einige große Unternehmen bei der Nachschulung der Absolventen Eigeninitiative. Ein Beispiel ist die 1&1 Internet AG mit Sitz in Karlsruhe und Montabaur.

Beim Internet Provider ist man weniger um die fachliche Qualität der Absolventen besorgt als vielmehr um die mangelnde Praxiserfahrung. „Durch das verkürzte Studium verlassen jüngere Absolventen als in früheren Jahren die Hochschulen“, erläutert Personalvorstand Thomas Gottschlich. „Die Praxiseinheiten während des Studiums, die während des Diploms noch gang und gäbe waren, sind faktisch nicht mehr vorhanden. Dadurch fehlt die Möglichkeit, praktische Erfahrungen zu sammeln. Diese Defizite spüren wir jetzt deutlich.“

Einblicke in die Unternehmenspraxis soll das 1&1-Programm „masterplus“ vermitteln. Bachelorabsolventen, die ein Masterstudium beabsichtigen, können in dem bis zu neunmonatigen Programm die Lücke zwischen den Studiengängen sinnvoll nutzen, um in Theorie und Praxis nachzulegen. Das Angebot richtet sich an Absolventen von Informatik, Mathematik, Ingenieurwissenschaften und Betriebswirtschaft.

Ausbildung nach dem Gießkannenprinzip sei nicht zielführend, meint Gottschlich. Das Programm sei mehr als ein Praktikum – was sich auch in einer besseren Bezahlung ausdrücke. „Es ist individuell auf Kenntnisse und Defizite der Teilnehmer zugeschnitten“, betont der Personalchef.

In Absprache mit einer Führungskraft wird zunächst ein Ausbildungsplan erstellt, der für beide Seiten verpflichtend ist. Die Inhalte richten sich nach dem Studienschwerpunkt des Kandidaten und nach den Themen im Team oder im Unternehmensbereich. Im Verlauf der Ausbildung übernehmen die Teilnehmer kleinere Projekte und unterstützen das operative Geschäft.

„Ein Mentor kümmert sich intensiv als Ansprechpartner um die Absolventen“, erklärt Personalchef Gottschlich. „Die regelmäßige Rückkopplung mit Leadern aus den jeweiligen Bereichen erlaubt darüber hinaus eine große Flexibilität der Ausbildung.“

Von den wenigen Bachelorabsolventen, die seit Ende 2009 am Programm teilnehmen und deren Zahl bis Ende dieses Jahres auf 40 bis 50 ansteigen soll, habe man sehr viel Zuspruch und Ermunterung erhalten, meint Thomas Gottschlich. „Viele, die einen Masterabschluss anstreben, suchen nach solch einer maßgeschneiderten Weiterbildung. Sie betonen auch, wie wichtig ihnen der Aufbau eines Netzwerks ist, den wir ihnen ermöglichen.“

Natürlich profitiere auch 1&1 davon, indem frühzeitig junge Talente erkannt und in einigen Fällen auch übernommen würden. Eine Übernahmegarantie aber kann und will das Unternehmen nicht geben. Gottschlich: „Wenn wir merken, dass die Kooperation sehr gut klappt und es sich Perspektiven auftun – von denen sich zurzeit aufgrund unseres Wachstum sehr viele bieten –, dann können daraus auch feste Anstellungen entstehen.“

Mit dem Übergang ins Masterstudium ist die Verbindung zwischen dem Unternehmen und dem Studierenden nicht gekappt. Der Kontakt zum Fachbetreuer bleibt ebenso erhalten wie die Möglichkeit, als Werkstudent im Unternehmen zu bleiben. WOLFGANG SCHMITZ

Stellenangebote im Bereich Projektmanagement

BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH-Firmenlogo
BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH Bauingenieur / Architekt / Projektsteuerer (m/w/d) als Baumanager Berlin
Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen - Bundesbauabteilung-Firmenlogo
Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen - Bundesbauabteilung Ingenieurin / Ingenieur (m/w/d) für die Leitung der Fachgruppe Heizung/Lüftung/Sanitär- und Maschinentechnik Hamburg
Gross + Froelich GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Gross + Froelich GmbH & Co. KG Entwicklungsingenieur/Projektleiter (m/w/d) Weil der Stadt
WAREMA Renkhoff SE-Firmenlogo
WAREMA Renkhoff SE Projektleiter (m/w/d) Technik Marktheidenfeld (Großraum Würzburg)
Landeshauptstadt München-Firmenlogo
Landeshauptstadt München Projektingenieur Landschaftsarchitektur (w/m/d) München
Landeshauptstadt Kiel-Firmenlogo
Landeshauptstadt Kiel Sachbearbeiter/in Mobilitätsmanagement Kiel
SWU Energie GmbH-Firmenlogo
SWU Energie GmbH Anlagenmanager (m/w/d) Stromproduktion Schwerpunkt Bauwerke Ulm, Neu-Ulm
GOSSEN Foto- und Lichtmesstechnik GmbH-Firmenlogo
GOSSEN Foto- und Lichtmesstechnik GmbH Hardware Entwicklungsingenieur – Technische Leitung (m/w/d) Nürnberg
Schattdecor AG-Firmenlogo
Schattdecor AG Projektleiter (m/w/d) Thansau
Amprion GmbH-Firmenlogo
Amprion GmbH Bauingenieur (m/w/d) Spezialisierung im Tiefbau Dortmund

Alle Projektmanagement Jobs

Top 5 Studium