Stiftungslehrstühle

Die privaten Anstifter  

Förderer sind Innovationstreiber, zugleich erregen sie mit ihrem Engagement schnell Argwohn, die Hochschulautonomie auszuhöhlen. Der Stifterverband will das Für und Wider jetzt mit einer bundesweiten Übersicht versachlichen. VDI nachrichten, Bonn, 11. 12. 09, ws

Es geht um eine Professur für die Endlagerung radioaktiver Abfälle, ein Geschenk der Atomstrom-Konzerne an die TU Clausthal. Es geht aber auch um 659 andere Stiftungslehrstühle, etwa von E.on für Energieeffizienz und Klimaschutz, an der TH Aachen. Das sind weniger als 2 % aller Professuren.

Der Stifterverband hält noch höhere Zahlen für möglich die Hochschulen müssten sich nur aktiver darum bemühen. Damit gerät die Bildungsrepublik in keine Schieflage.“Dank der gesetzlichen Freiheit von Forschung und Lehre bleibt es jeder Uni und FH selbst überlassen, mit wem und wie eine Zusammenarbeit konkret stattfinden soll“, stellt Hannes Lehmann klar, Dezernent für Forschungsförderung an der TU Dresden.

Die mit Abstand meisten Stiftungsprofessuren gibt es in Bayern (114) und Baden-Württemberg (103), also in besonders wirtschaftsstarken Regionen mit Elite-Universitäten. Stifter sind offenbar vor allem an Spitzenforschung interessiert. In vier von zehn Fällen bundesweit fördern Unternehmen, von unabhängigen Stiftungen stammt zudem mehr als jeder vierte Lehrstuhl, ansonsten sind die Geber Kirchen und Privatpersonen.

Im Fächerspektrum liegen die Wirtschaftswissenschaften vor den Natur- und Ingenieurwissenschaften. „Das Bild weicht im Ganzen nicht wesentlich von der Normalverteilung der staatlichen Professorenstellen ab“, betont Volker Meyer-Guckel vom Stifterverband.

Entsprechend werden auch die Kulturwissenschaften bedacht, oft z. B. von der (konzernunabhängigen) Volkswagen-Stiftung. Finanziell geht es in der Regel den Stiftungslehrstühlen in den Naturwissenschaften und der Informatik am besten. Sie haben im Durchschnitt 1,5 Mio. € zur Verfügung, Ingenieure meist knapp 1 Mio. €. Die Mittel verteilen sich auf die ganze Förderdauer, meist fünf Jahre. Danach übernehmen die Hochschulen zwei von drei Lehrstühlen in den eigenen Haushalt, der dritte fällt ersatzlos weg. „Die erwartete Fortführung der Professur auf eigene Kosten ist natürlich eine besondere Belastung für uns Fachhochschulen mit unserem schmalen Haushalt“, bemerkt Jens Morgenstern, Dekan der Maschinenbaufakultät an der HTW Dresden. „An diesem Problem scheitern schnell alle hoffnungsvollen Absichten.“

An Universitäten überbrücken Stiftungslehrstühle die Zeit, bis ein Professor in Pension geht und damit seine Stelle für ein neues Forschungs- und Lehrgebiet freimacht. „Stifter haben so die Neuaufstellung unserer Reform-Uni in den vergangenen Jahren sehr beschleunigt“, sagt etwa Ulrich Marsch, Sprecher der Technischen Universität München.

Direkte Forschungsaufträge aus der Industrie spielen etwa an der TU Dresden im Jahr annähernd 30 Mio. € ein – etwa fünfmal so viel wie das Dutzend Stiftungslehrstühle. Die TH Aachen hat acht gesponserte Professuren mit einer Fördersumme von jährlich 5,5 Mio. € – „das Auftragsvolumen der reinen Industrieprojekte“, so Sprecher Toni Wimmer, „ist mehr als zehnmal höher.“

HERMANN HORSTKOTTE

Von Hermann Horstkotte

Stellenangebote im Bereich Projektmanagement

Stadt Rüsselsheim-Firmenlogo
Stadt Rüsselsheim Diplomingenieur bzw. Master of Engineering (m/w/d) der Fachrichtung Bauingenieurwesen Rüsselsheim am Main
VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft-Firmenlogo
VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Senior-Ingenieur Energieversorgung (m/w/d) Nürnberg
TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH-Firmenlogo
TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH Ingenieur (m/w/d) als Sachverständiger Elektrotechnik Frankfurt am Main
VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft-Firmenlogo
VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Planungsingenieur Zugsicherungssysteme (m/w/d) Nürnberg
Jungbunzlauer Ladenburg GmbH-Firmenlogo
Jungbunzlauer Ladenburg GmbH Projektingenieur (m/w/d) Ladenburg
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Projektingenieur Maschinenbau (m/w/d) St. Wendel
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Projektmanager Industrialisierung (m/w/d) St. Wendel
MEC Elektronische Komponenten GmbH-Firmenlogo
MEC Elektronische Komponenten GmbH Mitarbeiter Technische Kundenbetreuung / Technisches Projektmanagement (m/w/d) – EMS (Electronic Manufacturing Services) Zweibrücken
Regierungspräsidium Tübingen-Firmenlogo
Regierungspräsidium Tübingen Projektmanager/in bzw. Bauleiter/in (w/m/d) Tübingen
Städtisches Klinikum Karlsruhe gGmbH-Firmenlogo
Städtisches Klinikum Karlsruhe gGmbH Architekt bzw. Bauingenieur (m/w/d) Karlsruhe

Alle Projektmanagement Jobs

Top 5 Studium

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.