Formula Student

„Die Atmosphäre am Hockenheimring ist eine ganz besondere“

Der Automobilzulieferer Continental ist im dritten Jahr Hauptsponsor der Formula Student Germany. Inzwischen unterstützt das Unternehmen 32 internationale Teams, darunter auch zwei Formula Student Electric-Teams aus Deutschland. Ziel ist es, „engagierte Nachwuchskräfte für unser Unternehmen zu begeistern und nah an den automobilen Trends zu sein“, erklärt Dr. Ralf Cramer, Vorstandsmitglied und Divisionsleiter „Chassis und Safety“.

VDI nachrichten: Die Continental AG ist Hauptsponsor der Formula Student Germany. Was hat Continental dazu bewogen, den Nachwuchswettbewerb zu unterstützen?

Ralf Cramer: Formula Student bietet Continental eine Plattform, um mit talentierten und hoch motivierten Nachwuchskräften aus dem technischen, aber auch aus dem kaufmännischen Bereich in Kontakt zu kommen. Für ein Technologieunternehmen wie Continental ist dieser Austausch mit dem Ingenieurnachwuchs ein zentrales Thema, insbesondere in Zeiten des demographischen Wandels. Gleichzeitig schaffen wir auch ein Bewusstsein dafür, dass Continental einer der weltweit führenden Zulieferer der Automobilindustrie ist.

Seit unserem Einstieg haben wir unser Engagement kontinuierlich ausgebaut. 2008 haben wir sechs Teams mit eigens für diesen Wettbewerb konstruierten Rennreifen unterstützt. In diesem Jahr sponsern wir 32 internationale Teams mit Produkten aus fast allen unseren Divisionen – darunter auch zwei Formula Student Electric-Teams aus Deutschland.

Mit welchen Zielen unterstützt Continental die Formula Student Germany?

Grundsätzlich haben wir zwei Ziele. Erstens: Wir wollen engagierte Nachwuchskräfte für unser Unternehmen begeistern. Das heißt für uns, dass die Continental sich mit ihren Produkten so positioniert, dass der automobilaffine Nachwuchs Chancen und Herausforderungen des Produktportfolios eines Automobilzulieferers als spannend, innovativ und zukunftweisend erkennt und für sich entdeckt. Zweitens: Wir wollen nah an Forschung und Lehre und dementsprechend nah auch an den automobilen Trends sein. Beides ist uns in den vergangenen Jahren sehr gut gelungen. Aufgrund der positiven Rückmeldung aus den Hochschulen haben und werden wir unser Engagement international weiter ausbauen.

Jedes Formula Student-Team agiert für sich genommen wie ein kleines Unternehmen. Welche Fähigkeiten erlernen die Nachwuchsingenieure dort? Sind das genau die Fähigkeiten, die Sie im Konzern nachfragen?

Der überwiegende Teil der Forschungs- und Entwicklungsarbeit, aber auch Prozesse im kaufmännischen Bereich, werden in weltweit agierenden Unternehmen heute über Projektarbeit in interdisziplinären Teams vorangetrieben und umgesetzt. So auch bei Continental. Bei der Zusammensetzung der Projektteams achten wir besonders auf deren Heterogenität. Auch ein Formula Student Team besteht aus vielen unterschiedlichen Charakteren sowohl aus dem technischen, als auch dem kaufmännischen Bereich, wobei jeder Einzelne für seinen Bereich die volle Verantwortung trägt. Miteinander auskommen, voneinander lernen und gemeinsam ein Ziel zu verfolgen und dies auch zu erreichen, ist ein sehr wichtiger Lerneffekt und trägt maßgeblich zur Ausbildung und Weiterentwicklung von Sozialkompetenz bei.

Darüber hinaus sammeln die Studierenden erste Erfahrungen in der Budgetplanung. Sie müssen Materialien einkaufen, Sponsoren suchen, überzeugen und begeistern. Vor allem die Begeisterung für das Projekt ist das, was wir intern auch von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erwarten. Wie Sie bereits in Ihrer Frage richtig angemerkt haben: Im Prinzip funktioniert ein Formula Student-Team wie ein Konzern – nur eben im Kleinen.

Gehen Sie also auf den Hockenheimring und suchen gezielt nach Nachwuchskräften?

Unser Engagement für Formula Student beginnt nicht erst auf dem Hockenheimring. Wir sind das ganze Jahr über im Austausch mit den Mitgliedern der Teams und unterstützen mit Produkten und Know-how. Durch verschiedene Fach-Workshops, Fahrer- und Crashtesttrainings lernen wir die Teammitglieder sehr gut kennen. In diesem Zuge suchen viele von ihnen dann auch den Zugang zum Unternehmen durch Praktika oder Abschlussarbeiten.

Wie viele frühere Teilnehmer sind inzwischen bei Ihnen im Unternehmen tätig?

Continental ist sehr dezentral aufgestellt. Die exakte Teilnehmerzahl können wir Ihnen daher nicht nennen. Ich weiß aber von einzelnen Einstellungen weltweit, z. B. in Regensburg oder in Indien. Außerdem sind derzeitige Formula Student-Teilnehmer bei Continental in den verschiedensten Unternehmensbereichen eingesetzt.

Beispielsweise absolvieren derzeit u. a. sieben Teammitglieder der FH Regensburg ihr Praktikum bei Continental. Sie unterstützen unsere Projektteams unter anderem in Deutschland, China und den USA. Jeder Praktikant ist auch ein potenzieller zukünftiger Arbeitnehmer, denn so ein Praktikum ist ein wichtiger Schritt hin auf eine zukünftige Karriere in unserem Unternehmen.

Und Sie selbst, werden Sie Anfang August am Hockenheimring dabei sein?

Ich lasse mir die Gelegenheit natürlich nicht entgehen, selbst dabei zu sein. Ich war schon letztes Jahr mit meiner Familie am Hockenheimring und habe mich mit den Studierenden in den Boxengassen ausgetauscht. Die Atmosphäre am Ring ist eine ganz besondere und es macht mir auch unglaublich viel Spaß, die von Continental gesponserten Teams vor Ort zu unterstützen.

JULIA SCHLINGMANN

Stellenangebote im Bereich Projektmanagement

Bayernhafen GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Bayernhafen GmbH & Co. KG Verkehrsingenieur (m/w/d) Regensburg
Canzler GmbH-Firmenlogo
Canzler GmbH Senior Ingenieur/ Projektleiter TGA (m/w/d) Heizungs-, Lüftungs-, Klima-, Sanitärtechnik Berlin, Erfurt, Frankfurt am Main oder München
HuDe GmbH-Firmenlogo
HuDe GmbH Projektingenieur / Elektrokonstrukteur (m/w/d) Elektrotechnik und Automatisierung Erkelenz
juwi AG-Firmenlogo
juwi AG Ingenieur Elektrotechnik (m/w/d) als Experte Netzsimulation, Netzberechnung und Zertifizierung (Wind- & PV-Parks) Wörrstadt
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben-Firmenlogo
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben Baumanager (w/m/d) Berlin
Stanley Black & Decker Deutschland GmbH-Firmenlogo
Stanley Black & Decker Deutschland GmbH Compliance Engineer / Ingenieur für Zulassungen und Zertifizierungen (m/w/d) Idstein
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG-Firmenlogo
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG Prüfprojektplaner Elektronik (w/m/d) Bruchsal
IDS-Gruppe Holding GmbH-Firmenlogo
IDS-Gruppe Holding GmbH Angebotsprojektleiter (m/w/d) Ettlingen
Hydro Aluminium Rolled Products GmbH-Firmenlogo
Hydro Aluminium Rolled Products GmbH Projektleiter (m/w/d) Aluminium-Recycling (Schrottsortierung und -aufbereitung) Bonn
Hydro Aluminium Rolled Products GmbH-Firmenlogo
Hydro Aluminium Rolled Products GmbH Operational Excellence Coach (m/w/d) Neuss

Alle Projektmanagement Jobs

Top 5 Studium