Hochschule

Bildungsexport trägt Früchte  

VDI nachrichten, Berlin, 4. 3. 05 – Um deutsche Studienangebote im Ausland noch attraktiver zu gestalten, bedarf es zusätzlicher Finanzspritzen und eines professionelleren Managements, so der Deutsche Akademische Austauschdienst.

Kein Geld – aber viel Ehr“, so könnte das internationale Engagement deutscher Hochschulen beschrieben werden. Seit 2001 fördert das Bundesforschungsministerium über den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) Studienangebote deutscher Hochschulen im Ausland mit jährlich 4 Mio. Euro. Eine erste positive Bilanz der derzeit 20 Projekte zog DAAD-Generalsekretär Dr. Christian Bode Anfang der Woche in Berlin.

Die Ziele des staatlich geförderten Programms sind für den DAAD: eine stärkere Positionierung deutscher Studienangebote auf dem internationalen Bildungsmarkt, die Erprobung verschiedener Modelle und Organisationsformen für Studienangebote im Ausland, der Aufbau unternehmerisch geplanter, konkurrenzstarker Offshore-Gründungen mit dem Ziel finanzieller Selbstständigkeit, Kooperation mit Wirtschaft und Industrie im In- und Ausland sowie Einwerbung hoch qualifizierter Doktoranden.

Die ersten Projekte zeigen dem DAAD-Generalsekretär, dass die Internationalisierung zwar noch nicht perfekt läuft, aber die Deutschen im Ausland sehr gut aufgenommen werden. Dass die deutschen Angebote mit Forschung verbunden sind, zeichne die Projekte ebenso aus wie die starke Kooperation mit der Wirtschaft.

Unter den beteiligten deutschen Firmen finden sich praktisch alle, die international einen guten Namen haben – ob BMW, DaimlerChrysler, Degussa, Siemens, Bayer, BASF oder ThyssenKrupp. Für die Unternehmen ist die Unterstützung der Wissenschaftler nicht ohne Eigennutz. Dr. Arend Oetker, Vizepräsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), sieht einen hohen Bedarf an ausländischen Absolventen deutscher Studiengänge. Sie könnten in ausländischen Tochterfirmen beschäftigt werden, seien aber sicherlich auch in Deutschland gefragte Fachkräfte.

Kostenlos sind die Angebote nicht. Die Kooperation der Fachhochschule Aachen mit der Sharif University of Technology in Teheran, die seit 2003 praxisorientierte Ingenieurausbildung mit deutschem FH-Abschluss bietet, kostet die Studierenden 3400 Euro pro Semester. Günstiger ist ein Diplom im Fach Ingenieurinformatik, das die Technische Universität Ilmenau mit dem Energetischen Institut in Moskau anbietet. Kostenpunkt: 500 ??Semester. Ein Ingenieurstudium in deutscher Sprache, das die Universität Paderborn im chinesischen Qingdao anbietet, kostet die Studenten 1800 Euro im Jahr.

Bezahlen müssen die 4200 eingeschriebenen Studenten alle. Dennoch reichen die Einnahmen lediglich für „eine schwarze Null“. „Wir investieren noch, statt zu verdienen¿, rückt DAAD-Generalsekretär Bode Zukunftsträume zurecht. Dagegen geben die Briten ihre Exporterlöse auf dem Bildungsmarkt mit umgerechnet 14 Mrd. Euro jährlich an und wollen sie bis 2020 auf 60 Mrd. Euro steigern. Verdient wird dieses Geld allerdings zu einem großen Teil mit Englischkursen.

Um in die Gewinnzone zu kommen, muss das deutsche Programm ausgebaut werden. Dabei hilft zwar das starke Engagement, das die beteiligten Hochschulen einbringen, doch Bode sieht auch Defizite: „Solche komplexen interkulturellen Projekte brauchen ein versiertes Management, zu dem man nicht kraft Promotion oder Habilitation qualifiziert ist“ – und diese Qualifikation fehle den Wissenschaftlern meistens. BIRGIT BÖHRET

Von Birgit Böhret

Stellenangebote im Bereich Projektmanagement

PUK Group-Firmenlogo
PUK Group Konstrukteur (m/w/d) Stanzbiege- und Folgeverbundwerkzeuge Berlin
General Atomics Europe GmbH-Firmenlogo
General Atomics Europe GmbH Wirtschaftsingenieur als Mitarbeiter Projektmanagement (m/w/d) Dresden
MEGGLE AG-Firmenlogo
MEGGLE AG Projektleiter Engineering (m/w/d) – Trocknungsverfahren Wasserburg am Inn
MEGGLE AG-Firmenlogo
MEGGLE AG Projektleiter Engineering (m/w/d) – Energie- und Ressourcenmanagement Wasserburg am Inn
FERCHAU GmbH-Firmenlogo
FERCHAU GmbH Projektingenieur Anlagenbau (m/w/d) München
Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes NRW-Firmenlogo
Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes NRW Ingenieurinnen/Ingenieure / Architektinnen/Architekten (w/m/d) Fachrichtung Hochbau oder technische Gebäudeausrüstung Bielefeld
Städtisches Klinikum Karlsruhe gGmbH-Firmenlogo
Städtisches Klinikum Karlsruhe gGmbH Architekt bzw. Bauingenieur (m/w/d) Karlsruhe
FVLR GmbH-Firmenlogo
FVLR GmbH Referent (m/w/d) für Tageslicht und Rauchschutz Detmold
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG-Firmenlogo
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG Applikationsingenieur Fabrikautomatisierung (w/m/d) Meerane
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG-Firmenlogo
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG Technischer Projektmanager für Industriegetriebe (w/m/d) Bruchsal

Alle Projektmanagement Jobs

Top 5 Studium

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.