Aus Fehlern lernen 22.12.2014, 12:01 Uhr

Wie Ingenieure für ein Vorstellungsgespräch trainieren können

Haben Sie als Ingenieur schon häufiger im Vorstellungsgespräch gefloppt? Dann sollten Sie spätestens jetzt systematisch daran arbeiten, Ihren Auftritt im Bewerbungsinterview zu optimieren. Ratgeberbücher allein helfen nur bedingt. Der oftmals ernüchternde Spiegel fehlt.

Optimieren Sie ihren Auftritt im Vorstellungsgespräch.

Optimieren Sie ihren Auftritt im Vorstellungsgespräch.

Foto: panthermedia.net/adamgregor

Ein erster erfolgversprechender Schritt sollte die kritische Selbstreflektion sein. Notieren Sie unmittelbar nach dem Vorstellungsgespräch für eine Stelle als Ingenieur Situationen, in denen Sie ungeschickt reagiert haben. Schreiben Sie die Fragen auf, die Ihnen gestellt wurden, und Ihre Antworten. Suchen Sie in den Aufzeichnungen mögliche Schwachpunkte. Diskutieren Sie Ihre Analyse in der Familie oder im Freundeskreis.

Wie Ingenieure das Vorstellungsgespräch analysieren können

Kommen Sie so nicht weiter, organisieren Sie nach dem Vorstellungsgespräch für eine Stelle als Ingenieur ein Laientraining im privaten Kreis. Lassen Sie sich durchchecken: Wie sieht es mit Ihrer Gesamtausstrahlung aus? Treten Sie als Bewerber sicher auf? Gestalten Sie den ersten Kontakt aktiv mit? Ist Ihr Blickkontakt mit dem Interviewer akzeptabel? Können Sie sich angemessen ausdrücken? Vermeiden Sie wiederkehrende Sprachfloskeln?

Drücken Sie sich kurz und prägnant aus? Formulieren Sie positiv und aktiv? Unterstreichen Lebenserfahrungen Ihre Aussagen? Passen Mimik und Gestik zu ihren Aussagen als Ingenieur im Vorstellungsgespräch? Setzen Sie Ihre Stimme moduliert ein? Signalisieren Sie durch Ihr Verhalten ausdrückliches Interesse an der Stelle? Sind Sie über Unternehmen und Stelle gut informiert? Verfügen Sie über eine gute Frage- und Antworttechnik? Sind Ihre Aussagen widerspruchsfrei? Hören Sie aktiv zu? Bringen Sie sich in das Gespräch ein? Begründen Sie den Stellenwechsel positiv? Tragen Sie zu einer guten, persönlichen Gesprächsatmosphäre bei?

Trainings für ein Vorstellungsgespräch als Ingenieur

Wollen Sie sich im privaten Umfeld nicht outen, helfen Gruppentrainings. Schreckt Sie der quasi öffentliche Charakter solcher Seminare ab, sind die Trainingszeitpunkte mit Ihrem vollgepackten Terminkalender nicht vereinbar oder haben Sie Zweifel an der Effizienz von Beratungen in Gruppen, müssen Sie tiefer in die Tasche greifen: für ein Einzeltraining. Ihr Verhalten im Vorstellungsgespräch für eine Stelle als Ingenieur wird dann vom ersten bis zum letzten Kontakt mit einem für Sie unbekannten Interviewpartner beobachtet und einer kritischen Prüfung unterzogen. Die Erfahrungen zeigen, dass wackelige Gesprächskandidaten zehn bis 15 Schwachstellen im Verhalten aufweisen.

Manchmal reicht dem Interviewer der erste Eindruck: zum Beispiel bei dem athletischen Produktmanager aus der Betonbranche, der sich nicht auf sein Gegenüber einstellen kann. Der Händedruck ist viel zu stark, die Stimme zu laut und einschüchternd; raumgreifend platziert er seinen Aktenkoffer auf dem Schreibtisch, nachdem er sich gesetzt hat; oder bei dem Ingenieur, der im Vorstellungsgespräch bei unangenehmen Fragen zum Lebenslauf ins Schleudern kommt.

Ingenieure können ihren Auftritt im Vorstellungsgespräch erheblich verbessern

Der Interviewer hakt nach, der Gefragte eiert durch seine Antworten; sein Körper geht auf Distanz; kommt eine Frage, rückt er vom Tisch ab, verschränkt die Arme und schlägt die Beine übereinander; seine Antworten beginnt er in dieser prekären Situation mit dem hässlichen „Sag ich mal“; und dies alles mit der Regelmäßigkeit eines Uhrwerks. Unglaubwürdig ist auch der gerade gekündigte technische Ingenieur, der im Vorstellungsgespräch eine Märchenstunde über große Erfolge abhält, die er seinem Unternehmen beschert hat. Und ein IT-Leiter schafft es nicht, ein persönliches Verhältnis zum Gesprächspartner aufzubauen; zu oft verwendet er das unpersönliche Wörtchen „man“ und verliert sich in langatmigen Details längst vergangener Projekte.

Rund 80 Prozent solcher mehr oder weniger tief sitzenden Schwachstellen fördert schon ein Laientraining an den Tag, wenn es mit der notwendigen Ernsthaftigkeit im Freundes- oder Familienkreis durchgeführt wird. Ein professionelles Einzeltraining spürt noch mehr auf. So können Ingenieure besser gerüstet ins nächste Vorstellungsgespräch starten.

 

Top Stellenangebote

Infineon Technologies AG-Firmenlogo
Infineon Technologies AG Berechnungsingenieur FEM - Strukturmechanik und Thermik (w/m) Warstein
Landeshauptstadt München Ingenieur/in der Fachrichtung Versorgungstechnik / Gebäudetechnik München
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Director Supplier Quality Management EMEA (m/w) Bad Homburg
Bayernhafen GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Bayernhafen GmbH & Co. KG Bauingenieur (m/w) Schwerpunkt Bahnbau / Tiefbau Regensburg
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Projektingenieur Maschinenbau (m/w) St. Wendel
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Projektingenieur Verfahrenstechnik (m/w) St. Wendel
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Projektingenieur Elektrotechnik (m/w) St. Wendel
Heraeus-Firmenlogo
Heraeus Global Engineering Coordinator (m/w) Kleinostheim
P&A Diplom-Ingenieur (Bau) / Master für Statik/Konstruktion (m/w) Eisenach, Hörselberg-Hainich, Gerstungen, Gotha, Mühlhausen
VISHAY ELECTRONIC GmbH-Firmenlogo
VISHAY ELECTRONIC GmbH Product Marketing Engineer (m/w) Landshut, Selb