Arbeitsrecht

Nach Firmenpleite Anspruch auf Altersteilzeit in Gefahr

Wer mit seinem Unternehmen einen Vertrag über Altersteilzeit abschließt, kann bei einer Insolvenz schnell im Regen stehen. Viele Mitarbeiter haben die letzten Jahre ihres Berufslebens so schön geplant: Ab dem 55. Lebensjahr 2,5 Jahre mit voller Stundenzahl arbeiten, dann folgt eine gleich lange Ruhephase zu Hause. In der gesamten Zeit erhält der Betroffene in Abhängigkeit vom abgeschlossenen Vertrag 70 % bis 83 % des bisherigen Monatseinkommens. Die Differenz zum vollen Entgelt ist nach diesem „Blockmodell“ der Altersteilzeit der „Kredit” des Arbeitnehmers an das Unternehmen.

Doch wenn ein Unternehmen zahlungsunfähig ist – wie jetzt Babcock Borsig – bricht das Modell zusammen. Das Landesarbeitsamt berichtet, dass Mitarbeiter in Altersteilzeit-Stellen gerade bei kleineren Firmen häufiger ihre Ansprüche verlieren. Eine Verpflichtung für das Unternehmen, die Altersteilzeit-„Kredite“ ihrer Arbeitnehmer abzusichern, gibt es nicht. Nach dem Gesetz „sollte“ dies geschehen allerdings gibt es keine Strafen, wenn die Firma auf die Absicherung verzichtet. Also muss der Mitarbeiter sich schon selbst informieren, etwa beim Arbeitsministerium des Landes NRW.
Dieses informiert in der Broschüre: „Die Insolvenzsicherung von Arbeitszeitguthaben“ über Sicherungssysteme. Die Commerzbank – wie auch einige Versicherungen – bietet Insolvenz-Policen für Altersteilzeitverträge an. Henkel nutzt beispielsweise solche Absicherungen, der VW-Konzern macht seine Altersteilzeit-Verträge über Fonds „wasserdicht“.
Doch dies bringt zusätzliche Kosten – je nach Kreditwürdigkeit der Firma zwischen 1,2 % und 2,5 % der Entgeltsumme des Altersteilzeitvertrages. Deshalb verzichten kleinere Firmen meist auf den Insolvenzschutz – und, wie sich jetzt herausstellte, auch die Babcock-Gruppe. (Seite 21) ro/Fr

 

Top Stellenangebote

Evonik Technology & Infrastructure GmbH-Firmenlogo
Evonik Technology & Infrastructure GmbH Sachverständiger (m/w/d) Druckanlagen Zugelassene Überwachungsstelle Marl
Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer Hamburg-Firmenlogo
Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer Hamburg Fachbereichsleitung (m/w/d) ITS-Projekte Hamburg
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR FERTIGUNGSTECHNIK UND ANGEWANDTE MATERIALFORSCHUNG IFAM-Firmenlogo
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR FERTIGUNGSTECHNIK UND ANGEWANDTE MATERIALFORSCHUNG IFAM Wissenschaftliche Mitarbeiter / Wissenschaftlicher Mitarbeiter – Digitalisierung und Qualitätssicherung Bremen
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR WINDENERGIESYSTEME IWES-Firmenlogo
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR WINDENERGIESYSTEME IWES Projektmanagerin / Projektmanager / Operations Manager für Offshore-Messkampagnen Bremerhaven
agap2 - HIQ Consulting GmbH-Firmenlogo
agap2 - HIQ Consulting GmbH Produktionsingenieure (m/w/d) aus dem Bereich Mechatronik / Maschinenbau / Elektrotechnik Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Mannheim
SSS Nelken GmbH-Firmenlogo
SSS Nelken GmbH Ingenieur für Arbeitssicherheit (m/w/d) Essen
Hochschule Luzern (HSLU)-Firmenlogo
Hochschule Luzern (HSLU) Dozent für Robotik und digital gestützte Fertigungs- und Montagetechnik im Institut für Maschinen- und Energietechnik (m/w/d) Luzern (Schweiz)
Stadtwerke Neuss Energie und Wasser GmbH-Firmenlogo
Stadtwerke Neuss Energie und Wasser GmbH Techniker (m/w/d) als Experte für unser integriertes Managementsystem (TSM und ISMS) Neuss
Staatliches Bauamt Freising-Firmenlogo
Staatliches Bauamt Freising Bauingenieur (m/w/d) (Bachelor / Diplom-Ingenieur (m/w/d)) Fachrichtung Brückenbau München-Schwabing
Borsig Process Heat Exchanger GmbH-Firmenlogo
Borsig Process Heat Exchanger GmbH Vertriebsingenieur (m/w/d) Berlin

Zur Jobbörse

Top 5 Arbeitsrecht