Arbeitsrecht 21.08.2009, 19:42 Uhr

Längere Kündigungsfristen für jüngere Mitarbeiter möglich  

In Deutschland wird eine Betriebszugehörigkeit vor dem 25. Lebensjahr bei der Berechnung der Kündigungsfrist nicht berücksichtigt. Somit haben jüngere Mitarbeiter meist kürzere Kündigungsfristen. Das könnte sich bald ändern. VDI nachrichten, Frankfurt, 21. 8. 09, cha

Nach den Schlussanträgen des Generalanwalts Yves Bott in einem am EuGH anhängigen Verfahren ist die deutsche Regelung, Beschäftigungszeiten vor Vollendung des 25. Lebensjahres bei der Berechnung der Kündigungsfristen nicht zu berücksichtigen, europarechtswidrig.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Airbus-Firmenlogo
Program Certification Engineering (d/m/f) Airbus
Manching Zum Job 
Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Gruppenleiter (m/w/d) Konstruktion Stahlbrücken Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG
Sengenthal Zum Job 
Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung-Firmenlogo
Projektmanager (m/w/d) Infrastrukturprojekte Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung
Stuttgart Zum Job 
Hamburger Hochbahn AG-Firmenlogo
IT-Systemingenieur*in Leitsysteme Busbetrieb Hamburger Hochbahn AG
Hamburg Zum Job 
Allbau Managementgesellschaft mbH-Firmenlogo
Bauprojektleitung (m/w/d) "Technische Projekte" Allbau Managementgesellschaft mbH
THOST Projektmanagement GmbH-Firmenlogo
Ingenieur*in (m/w/d) im Projektmanagement Bereich Mobilität / Verkehr THOST Projektmanagement GmbH
Nürnberg,Hannover Zum Job 
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Projektleiter:in für große Investitionsprojekte (w/m/d) Berliner Wasserbetriebe
Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung-Firmenlogo
Planungskoordinator (m/w/d) im Projekt Zukunftsquelle Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung
Stuttgart Zum Job 
Airbus-Firmenlogo
FCAS2023 Flight Simulation Architect (d/f/m) Airbus
Manching Zum Job 
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Leitende:r Ingenieur:in der technischen Betriebsführung / Klärwerk Wansdorf (w/m/d) Berliner Wasserbetriebe
Schönwalde-Glien Zum Job 
Airbus-Firmenlogo
FCAS2023 Flight Simulation Integration Engineer (d/f/m) Airbus
Manching Zum Job 
Cycle GmbH-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur für Elektronik (m/f/d) Cycle GmbH
Hamburg Zum Job 
THOST Projektmanagement GmbH-Firmenlogo
Ingenieur*in (m/w/d) im Projektmanagement Bereich verfahrenstechnischer Anlagenbau (Chemie und Pharma) THOST Projektmanagement GmbH
Nürnberg,Hannover,Berlin,Leipzig,Hamburg Zum Job 
Mitscherlich PartmbB-Firmenlogo
Patentingenieur (w/m/d) Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Maschinenbau oder vergleichbar Mitscherlich PartmbB
München Zum Job 
VTA Verfahrenstechnik und Automatisierung GmbH-Firmenlogo
Ingenieur:in Elektrotechnik (w/m/d) VTA Verfahrenstechnik und Automatisierung GmbH
Gelsenkirchen,Lingen (Ems) Zum Job 
newboxes GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur Produktentwicklung (m/w/d) newboxes GmbH
Deutschlandweit Zum Job 
VTA Verfahrenstechnik und Automatisierung GmbH-Firmenlogo
Ingenieur:in Mess-, Steuer- und Regelungstechnik (MSR) (w/m/d) VTA Verfahrenstechnik und Automatisierung GmbH
Gelsenkirchen Zum Job 
VTA Verfahrenstechnik und Automatisierung GmbH-Firmenlogo
Ingenieur:in Automatisierungstechnik (w/m/d) VTA Verfahrenstechnik und Automatisierung GmbH
Gelsenkirchen Zum Job 
Leviat GmbH-Firmenlogo
Bauingenieur (m/w/d) Leviat GmbH
Langenfeld (NRW) Zum Job 
ILF Beratende Ingenieure GmbH-Firmenlogo
Projekt- und technischer Angebotsingenieur (m/w/d) ILF Beratende Ingenieure GmbH
München, Bremen, Hamburg, Essen, Berlin Zum Job 

Der Fall: Die Klägerin des Ausgangsverfahrens wurde am 19. 12. 06 von ihrem damaligen Arbeitgeber zum 31. 01. 07 gekündigt. Zu diesem Zeitpunkt war sie 28 Jahre alt und hatte eine Dienstzeit von mehr als zehn Jahren. Sie war der Auffassung, dass die Kündigungsfrist vier Monate betrage. Die Nichtberücksichtigung von Dienstzeiten vor dem 25. Lebensjahr nach § 622 Abs. 2 Satz 2 BGB diskriminiere sie wegen ihres Alters und sei daher europarechtswidrig. Während das Arbeitsgericht der Klage stattgegeben hatte, legte das LAG Düsseldorf dem EuGH zwei Fragen vor. Zum einen soll geklärt werden, ob die Nichtberücksichtigung der vor dem 25. Lebensjahr liegenden Beschäftigungszeiten bei der Berechnung der Kündigungsfrist gegen das gemeinschaftsrechtliche Verbot der Altersdiskriminierung verstößt. Zum anderen geht es um die Frage, ob das Gericht eine gemeinschaftswidrige Norm unbeachtet zu lassen oder die Sache dem EuGH vorzulegen habe.

Die Schlussanträge des Generalanwalts: Der Generalanwalt empfiehlt dem EuGH, die Frage nach der Europarechtswidrigkeit der Nichtanrechnung von Beschäftigungszeiten vor dem 25. Lebensjahr zu bejahen. Der Generalanwalt geht davon aus, dass die genannte Regelung jüngere Arbeitnehmer wegen ihres Alters benachteiligt. Die Regelung sei auch nicht objektiv, angemessen und durch ein legitimes Ziel der Beschäftigungspolitik, des Arbeitsmarktes und der beruflichen Bildung gerechtfertigt. Die Altersschwelle fördere nicht die berufliche Eingliederung von jungen Arbeitnehmern. Außerdem sei die Annahme zweifelhaft, dass es jüngeren Arbeitnehmern schneller gelinge, auf den Verlust ihres Arbeitsplatzes zu reagieren als ältere Arbeitnehmer.

Die Folgen: Wenn der EuGH, wie fast immer, den Schlussanträgen folgt, so werden für die Berechnung der Kündigungsfristen zukünftig auch Beschäftigungszeiten vor dem 25. Lebensjahr zu berücksichtigen sein.

Zusätzliche Relevanz erfahren die Schlussanträge auch vor dem Hintergrund einer Studie des DGB, wonach jüngere Menschen weitaus mehr von (krisengetriebenen) Kündigungen betroffen sind als ältere Kolleginnen und Kollegen. Grund hierfür sei für viele Unternehmen, sich von jüngeren Mitarbeitern schneller und einfacher lösen zu können. Diese Vorgehensweise wird, sollte der EuGH den Anträgen vom 7. 7. 09 demnächst folgen, allerdings durch Unternehmen in Deutschland zu überdenken sein. HANS-PETER LÖW

Der Autor ist Rechtsanwalt und Partner in der Kanzlei Lovells LLP (Frankfurt)

Ein Beitrag von:

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.