Beratung 04.01.2012, 01:00 Uhr

Wie sich der innere Schweinehund von Ingenieuren überwinden lässt

Der innere Schweinehund macht sich sowohl im Privatleben bei guten Vorsätzen bemerkbar als auch bei beruflichen Projekten. Der innere Schweinehund lässt sich von Ingenieuren aber auch gut bändigen, wenn sie ihre Vorhaben strukturiert angehen und versuchen, sie nur in kleinen Schritten umzusetzen.

Der innere Schweinehund sollte nicht zuviel Futter bekommen.

Der innere Schweinehund sollte nicht zuviel Futter bekommen.

Weihnachten war wie immer: viel zu viel zu Essen und – unter uns gesprochen – viel zu viel Verwandtschaft. Silvester war eigentlich auch wie immer und das schnurrende Haustier, mit dem man am Neujahrsmorgen aufgewacht ist, kannte man auch schon aus früheren Jahren. Aber jetzt wird alles anders: 2012 wird unser Jahr! Der innere Schweinehund wird von uns Ingenieuren besiegt! Wir werden weniger trinken, gesünder essen, mehr Sport machen, uns mehr Zeit für uns nehmen und endlich vieles von dem tun, was wir schon so lange vor uns herschieben!

Diese Gedanken bescheren uns gute Gefühle. Gut vorgenommen, ist schon halb umgesetzt! Ich möchte Ihren Optimismus und Ihren Elan nicht dämpfen, aber dennoch leise Bedenken zur Nachhaltigkeit Ihrer guten Vorsätze anmelden. Wenn Sie nämlich nicht nur mit Feuereifer starten, sondern das Ziel auch erreichen wollen, funktioniert das nur mit Disziplin. Sonst übernimmt der innere Schweinehund wieder die Führung.

Der innere Schweinehund lässt sich von Ingenieuren nur durch Disziplin bändigen

Ohne in diesem Moment Ihr Gesicht sehen zu können, ahne ich doch, dass Sie es verziehen, denn für die meisten Menschen ist Disziplin nicht gerade etwas Positives. Zu rasch fallen einem Begriffe wie „Militärdrill“, „Kadavergehorsam“, „Anstrengung“ oder „Härte“ ein. Schauen wir aber einmal in den Duden, so können wir da unter dem Begriff Folgendes lesen: „Disziplin ist das Beherrschen des eigenen Willens, der eigenen Gefühle und Neigungen, um etwas zu erreichen.“ Der innere Schweinehund muss also an die Kette.

Es geht also nicht mehr um die Strafe der Eltern, weil wir nicht diszipliniert beim Essen gesessen haben, nicht um die Schelte der Lehrer, weil wir nicht diszipliniert im Unterricht mitgearbeitet haben, nein, heute geht es für uns um etwas anderes: Selbstdisziplin. Im Unterschied zur aufgezwungenen Disziplin, die wir oft als Maßeinheit anderer erlebt haben, geht es bei der Selbstdisziplin auch um Macht, aber um Macht über uns selbst. Der innere Schweinehund ist Ihnen als Ingenieur ja sicherlich bekannt.

Der innere Schweinehund darf bei Ingenieuren nicht zuviel Futter bekommen

Erst wenn wir uns klar machen, dass Selbstdisziplin uns, und nur uns, bei der Umsetzung unserer Vorhaben nützt, haben wir überhaupt erst Lust, nach dem ersten leichten Schritt voller Begeisterung auch noch den zweiten, dritten und vierten Schritt diszipliniert zu gehen. Es gibt viele Gründe, warum wir nicht diszipliniert handeln und der innere Schweinehund gewinnt dann auch bei Ingenieuren: zum Beispiel fehlende Motivation oder fehlende Überzeugung, die zusätzliche Arbeit, weil wir abgelenkt sind oder auch aus Trotz. Es gibt nur einen Grund, selbstdiszipliniert zu handeln: die Verbesserung der persönlichen Lebensumstände.

Damit es Ihnen nicht so geht wie vielen anderen, die kleinlaut sagen müssen: „Ich hab meine Pläne aufgeben müssen. Die Umsetzung hat nicht funktioniert, der innere Schweinehund war stärker“, finden Sie hier sechs kleine Tipps, mit denen es Ihnen leichter fällt, Ihre Vorhaben tatsächlich umzusetzen. Der erste Tipp: Sie wollen aufhören zu rauchen, zehn Kilo abnehmen und gelassener zu werden?! Der innere Schweinehund sagt: Das ist übertrieben, und er hat recht. Lieber ein Vorhaben konsequent verfolgen als drei halbherzig.

Der innere Schweinehund lässt sich mit einem Plan besser austricksen

Schreiben Sie sich auf, was Sie erreichen möchten und natürlich auch noch bis wann! Der Unterschied zwischen einem nur gedachten und einem schriftlich fixierten Vorhaben ist so groß, dass der innere Schweinehund sich bei Ingenieuren sofort zurückzieht. Schreiben Sie sich auf:

  • Was genau ist der Plan?
  • Was konkret brauche ich, um mit der Umsetzung zu starten?
  • Was genau brauche ich, um am Ziel anzukommen, ohne dass der innere Schweinehund mich wieder aufhält?
  • Welches sind die nötigen Zwischenschritte?
  • Was muss ich wissen, was können?
  • Welche Umstände erleichtern mir die Umsetzung?
  • Wer kann und wird mich unterstützen?
  • Was habe ich davon, wenn ich diesen Plan in die Tat umsetze?

Der innere Schweinehund hat eine Abneigung gegen die Geduld von Ingenieuren

Besser als der eine Tag, an dem Sie nichts anderes tun, als sich mit Ihrem Plan zu beschäftigen, sind viele Tage, an denen Sie sich ein wenig Ihrem Vorhaben widmen. Das verträgt der innere Schweinehund der Ingenieure nämlich nicht. Überlegen Sie, wann – abhängig von Ihrer persönlichen Lebenssituation – es Ihnen am leichtesten möglich ist, täglich 30 Minuten Ihrer Zeit in die angestrebte Veränderung zu investieren.

Tragen Sie Informationen zusammen, machen Sie ein Brainstorming, rufen Sie Menschen an, die schon Erfahrung damit haben oder sprechen Sie wenigstens darüber. Wichtig ist nur, dass Sie jeden Tag ein bisschen tun! Bei den meisten Menschen ist es so, dass nach 30 Tagen Konsequenz eine neue Gewohnheit entstanden ist. Wenn Sie sich selbst unterstützen wollen, legen Sie ein kleines Buch an, in das Sie jeden Tag schreiben, was Sie heute in Sachen „Plan“ getan haben. Außerdem hilft es, wenn der innere Schweinehund durch den Austausch mit anderen Ingenieuren in Schach gehalten wird.

Der innere Schweinehund verträgt weder Konzentration noch Mut

Während Sie noch mit der einen Idee beschäftigt sind, haben Sie schon wieder drei neue? Alles wichtige Dinge, die Sie auch unbedingt dieses Jahr noch tun wollen? Diese ablenkenden Gedanken gefährden Ihren Plan 1, weil sie Gedanken binden und Sie wegführen vom aktuellen Vorhaben. Schreiben Sie die neue Idee auf einen kleinen Zettel und legen ihn, am besten mit dem Datum versehen, in ein „Pläne-Kästchen“, so geht nichts verloren und Sie können Ihre Gedanken weiter in Ihren ersten Plan investieren. Schauen Sie erst nach dessen Erreichung in das Kästchen. Der innere Schweinehund mag es nicht, wenn Ingenieure eine Sache konzentriert verfolgen – und verzieht sich.

„Was? Kiten willst du lernen? Weißt du eigentlich, wie gefährlich das ist? Noch dazu in deinem Alter? Ich kenne jemanden, der hat sich gleich beim ersten Versuch die Haxen gebrochen und war Wochen im Krankenhaus!“ Diese und andere Kommentare können kommen, wenn Sie von einem Plan erzählen. Der innere Schweinehund darf Ingenieure nicht abhalten. Lassen Sie sie zum linken Ohr rein und, ohne Umweg übers Gehirn, zum rechten gleich wieder rausrauschen. Solche Entmutigungen kommen oft von den Menschen, die sich selbst nichts trauen! Mag ja sein, dass Kiten unvernünftig ist, aber wie langweilig wäre das Leben, wenn wir immer vernünftig wären!?

Der innere Schweinehund zieht sich zurück, wenn Ingenieure Erfolg haben

So banal es auch klingt, wenn wir doch etwas selbst wollen: Eine Belohnung erhöht die Motivation und hält sie länger auf hohem Niveau. Durchhaltevermögen will belohnt werden und Selbstdisziplin freut sich, wenn sie gewürdigt wird. Was immer Ihnen eine Freude macht, planen Sie es für den Zeitpunkt nach dem Erreichen Ihres Vorhabens ein! Der innere Schweinehund wird dann automatisch kleiner. Selbstdisziplin ist einer der wichtigsten Bausteine zum (Lebens-)Erfolg und keine Fessel. Fragen Sie sich immer: Wer fährt meinen Bus? Den Bus, mit dem ich mich überallhin bringen kann.

Top Stellenangebote

Infineon Technologies AG-Firmenlogo
Infineon Technologies AG Berechnungsingenieur FEM - Strukturmechanik und Thermik (w/m) Warstein
Landeshauptstadt München Ingenieur/in der Fachrichtung Versorgungstechnik / Gebäudetechnik München
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Director Supplier Quality Management EMEA (m/w) Bad Homburg
Bayernhafen GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Bayernhafen GmbH & Co. KG Bauingenieur (m/w) Schwerpunkt Bahnbau / Tiefbau Regensburg
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Projektingenieur Maschinenbau (m/w) St. Wendel
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Projektingenieur Verfahrenstechnik (m/w) St. Wendel
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Projektingenieur Elektrotechnik (m/w) St. Wendel
Heraeus-Firmenlogo
Heraeus Global Engineering Coordinator (m/w) Kleinostheim
P&A Diplom-Ingenieur (Bau) / Master für Statik/Konstruktion (m/w) Eisenach, Hörselberg-Hainich, Gerstungen, Gotha, Mühlhausen
VISHAY ELECTRONIC GmbH-Firmenlogo
VISHAY ELECTRONIC GmbH Product Marketing Engineer (m/w) Landshut, Selb