Beratung 01.02.2013, 01:00 Uhr

Wie können Ingenieure gute Vorsätze fürs neue Jahr gut umsetzen?

Fast jeder Ingenieur kennt dieses Gefühl: Gute Vorsätze fürs neue Jahr werden gemacht und schon nach wenigen Wochen nicht mehr eingehalten. Die Fehler sind dabei immer dieselben und hängen mit der persönlichen Motivation zusammen. Außerdem sollten Sie sich nicht zu viel vornehmen. Mit einigen Tricks gelingt das Vorhaben besser.

Gute Vorsätze fürs neue Jahr: Nicht zuviel vornehmen!

Gute Vorsätze fürs neue Jahr: Nicht zuviel vornehmen!

Foto: iStock / Thinkstock

„Die guten Vorsätze sind die ersten Enttäuschungen im neuen Jahr“. Dieser Ausspruch des Schauspielers Dieter Pfaff beschreibt, was viele von uns erleben. Man hatte sich so viel vorgenommen, gute Vorsätze fürs neue Jahr, hatte neue Träume, neue Wünsche, neue Pläne und neue Ziele, und jetzt, wo gerade der erste Monat vergangen ist, stellt man fest, wie sehr einen das der Alltag als Ingenieur mit seinen Herausforderungen schon wieder im Griff hat. Und irgendwie sind die guten Vorsätze auf der Strecke geblieben. Das ist uns unangenehm, denn wir schreiben es uns als persönliches Scheitern zu.

Die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr nutzen wir oft zum Rückblick und zum Ausblick auf das neue Jahr. Und wir nehmen uns vor, die Baustellen unseres Lebens abzuschließen, etwas zu verändern, das uns nicht gefällt und uns nicht gut tut. Es gibt viele gute Vorsätze fürs neue Jahr: Ja, wir sind wirklich hochmotiviert, nach der Völlerei der Weihnachtstage endlich einmal eine Diät zu machen, den Körper zu entgiften und wenigstens ein halbes Jahr keinen Alkohol zu trinken, wieder mit dem Lauftraining anzufangen und bei der Gelegenheit auch gleich das Rauchen aufzugeben.

Gute Vorsätze fürs neue Jahr werden auch von Ingenieuren selten durchgehalten

Viele gute Vorsätze fürs neue Jahr oder gleich eine Rundumerneuerung! Das Resümee zum Ende des ersten Monats: Wir trinken immer noch keinen Alkohol, aber wir blinzeln an den langen Winterabenden schon sehnsüchtig auf den großartigen Bordeaux, den wir zu Weihnachten bekommen haben. Wir rauchen seit ein paar Tagen wieder, wenn auch nur acht Zigaretten am Tag. Mit dem Laufen, das hat sich bisher nicht ergeben, denn es war schon dunkel, wenn wir abends nach Hause kamen, und ganz dramatisch ist es mit dem Abnehmen.

Gute Vorsätze fürs neue Jahr? Tja, scheinbar hat sich unser Magen seit Weihnachten an die größeren Mengen gewöhnt, und wenn wir jetzt versuchen, weniger zu essen, wird uns regelrecht übel, und wir sind dann schlecht gelaunt, das können wir uns selbst und unserer Umwelt nicht zumuten! Die Gründe für das Scheitern guter Vorsätze liegen auf der Hand: Wir haben uns entschieden, etwas zu ändern, weil wir es für vernünftig halten, aber im Alltag siegt eben doch oft eher das Gefühl über die Vernunft. Die schöneren Gefühle verursachen uns eindeutig Wein, Weib und Gesang, oder wenigstens Wein, Lammkarree, Schokolade und/oder Zigaretten.

Gute Vorsätze fürs neue Jahr sind häufig aufgesetzt

Warum aber scheitern gute Vorsätze fürs neue Jahr? Wir haben zum Beispiel die Entscheidung zur Veränderung nicht ganz freiwillig getroffen, sondern auf Drängen des Partners oder der Partnerin und waren deshalb auch nur halbherzig motiviert. An sich finden wir es nicht so schlimm, ein paar Zigaretten zu rauchen, das ist einfach auch Lebensqualität. Im tiefsten Inneren haben wir die Einstellung: Lieber 70 Jahre gut leben als 90 Jahre unter Verzicht. Das heißt, dass unsere Grundmotive sich nicht mit unseren Vorsätzen decken.

Wir haben uns viel vorgenommen – zu viel! Wenn wir alles auf einmal verändern wollen, nehmen wir uns so viele lieb gewonnene Gewohnheiten und Rituale, dass es uns vorkommt, als müssten wir uns kasteien, und plötzlich erscheinen uns gute Vorsätze fürs neue Jahr gar nicht mehr so erstrebenswert. Ganz gleich, welcher der Gründe unser Boykotteur in Sachen Veränderung ist, das Ergebnis ist immer das Gleiche: Unser Wille ist schwach, unsere Disziplin wird untergraben, das Durchhaltevermögen macht schlapp.

Wer ist schuld, wenn gute Vorsätze fürs neue Jahr nicht umgesetzt werden?

Das wiederum führt zu zwei möglichen Denkrichtungen: Erstens: Die anderen sind schuld. Ich kann ja nichts dazu, die Umstände sprachen dagegen (frühe Dunkelheit, Magenerweiterung, Tod eines Bekannten, der nie eine einzige Zigarette geraucht hat, Stress in der Firma, Streit mit dem Partner oder der Partnerin). Wenn ich wollte, könnte ich viele gute Vorsätze fürs neue Jahr in die Tat umsetzen, man müsste mich nur lassen.

Zweitens: Bei mir geht das eben nicht. Ich habe es wirklich versucht, aber mir wird einfach schlecht, wenn ich nichts esse. Außerdem habe ich die ersten Tage tatsächlich gehungert und nicht ein Gramm abgenommen. Wer so einen anstrengenden Job hat wie ich, der braucht abends ein Glas zur Entspannung, um überhaupt noch runterzufahren. Natürlich wissen wir insgeheim, dass das nur Ausreden sind, damit wir unser Scheitern nicht zugeben müssen, denn dann wären wir ja schwach, und das wollen wir auf keinen Fall sein. Also werden das schlechte Gewissen und die Enttäuschung über uns selbst eher zu Untergrundkämpfern, die uns das Leben schwer machen, wenn es um gute Vorsätze fürs neue Jahr geht.

Gute Vorsätze fürs neue Jahr – Die Verantwortung liegt allein bei Ihnen

Dazu eine gute und eine schlechte Nachricht. Die schlechte zuerst: Erst wenn Sie vor sich selbst eingestehen, dass weder die Umstände noch andere Menschen für Ihr vorübergehendes Scheitern verantwortlich sind, haben Sie eine Chance, die Frustration loszuwerden. Denn damit zeigen Sie schon einmal erste Größe. Stellen Sie sich vor den Spiegel und sagen Sie laut und vernehmlich: „Ich habe es bisher nicht geschafft, gute Vorsätze fürs neue Jahr in die Realität umzusetzen“, und dann grinsen Sie sich freundlich an.

Sie entlasten sich damit selbst, und ein schlechtes Gewissen, Enttäuschung und Frust sind keine gute Ausgangsbasis für einen Neustart. Im Gegenteil: Da muss die Enttäuschung im Alkohol ertränkt werden, der Frust mit einer Zigarette weggeblasen und die Energie, die das schlechte Gewissen nährt, in das Verdauen reichhaltigen Essens umgeleitet werden – der übliche Teufelskreis. Gute Vorsätze fürs neue Jahr haben so keine Chance.

Der Zeitpunkt spielt für gute Vorsätze fürs neue Jahr keine Rolle

Und nun die gute Nachricht: Es ist vollkommen egal, wenn Sie es bisher nicht geschafft haben. Ein Neustart ist jeden Tag möglich, dazu brauchen wir überhaupt keinen Jahreswechsel, keinen Geburtstag und kein anderes prägnantes Datum. Der richtige Zeitpunkt für Veränderung ist immer heute, mit der kleinen Einschränkung, dass Sie es wirklich wollen! Fragen Sie ab jetzt nicht mehr nach dem „Warum“ Ihres Scheiterns, sondern nach dem „Wie“ zur Umsetzung Ihrer Ziele. Fragen Sie sich, „was“ Ihnen wirklich wichtig ist und starten Sie nur mit einem Vorhaben und nicht mit mehreren. Gute Vorsätze fürs neue Jahr sind häufig auch durch ihre Masse erdrückend.

Sie werden auch jetzt nicht umhin können, Disziplin und Durchhaltevermögen zu beweisen, aber das ist möglich, wenn Sie Ihren persönlichen Motivationsknopf kennen, den Sie nur zu drücken brauchen. Die meisten Menschen in meinem Umfeld belächeln mich, wenn ich bei Wind und Wetter jogge und dann dreckig oder nass nach Hause komme. Von der Seite ist also keine Motivation für gute Vorsätze fürs neue Jahr zu erwarten, und das ist mir egal. Ich schaue mir aber dann die Menschen an, die 30 Jahre älter sind als ich und mit ihrem Rollator, ihren Krücken oder gestützt auf die Arme ihrer Kinder zum Einkaufen gehen.

Gute Vorsätze fürs neue Jahr – Die persönliche Motivation entdecken

Ich möchte in 20 Jahren nicht auf solche Hilfsmittel angewiesen, sondern so mobil wie möglich sein. Natürlich weiß ich heute noch nicht, ob es mithilfe meiner sportlichen Bemühungen klappt, aber dann kann ich später sagen: Immerhin habe ich mein Bestes gegeben! Ja, das ist meine Motivation für gute Vorsätze fürs neue Jahr: Ich möchte mein Bestes geben und mich nicht mit Halbheiten oder gescheiterten Vorhaben zufrieden geben. Das bin ich mir wert und das bin ich mir schuldig. Was wollen Sie? Was ist Ihre Motivation? Wie wollen Sie jetzt Ihre guten Vorsätze umsetzen? Heute ist ein guter Tag zu beginnen. Der beste geradezu!

www.schmidt-partner-solingen.de

Top Stellenangebote

Infineon Technologies AG-Firmenlogo
Infineon Technologies AG Berechnungsingenieur FEM - Strukturmechanik und Thermik (w/m) Warstein
Landeshauptstadt München Ingenieur/in der Fachrichtung Versorgungstechnik / Gebäudetechnik München
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Director Supplier Quality Management EMEA (m/w) Bad Homburg
Bayernhafen GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Bayernhafen GmbH & Co. KG Bauingenieur (m/w) Schwerpunkt Bahnbau / Tiefbau Regensburg
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Projektingenieur Maschinenbau (m/w) St. Wendel
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Projektingenieur Verfahrenstechnik (m/w) St. Wendel
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Projektingenieur Elektrotechnik (m/w) St. Wendel
Heraeus-Firmenlogo
Heraeus Global Engineering Coordinator (m/w) Kleinostheim
P&A Diplom-Ingenieur (Bau) / Master für Statik/Konstruktion (m/w) Eisenach, Hörselberg-Hainich, Gerstungen, Gotha, Mühlhausen
VISHAY ELECTRONIC GmbH-Firmenlogo
VISHAY ELECTRONIC GmbH Product Marketing Engineer (m/w) Landshut, Selb