Feiern ohne Reue

So überstehen Sie die Weihnachtsfeier unbeschadet

Alle Jahre wieder steht die Weihnachtsfeier vor der Tür – auch für Ingenieure. Wer den festlichen Anlass richtig nutzt und einige Tipps beherzigt, der erlebt einen unterhaltsamen Abend in angenehmem Ambiente. Doch bei alkoholgeschwängerter Atmosphäre zu beschwingenden Partyrhythmen schleicht sich schnell der ein oder andere Fauxpas ein.

Weihnachten im Büro: Vorsicht vor Fettnäpfchen!

Weihnachten im Büro: Vorsicht vor Fettnäpfchen!

Foto: panthermedia.net/AllaSerebrina

Der größte Fauxpas bei einer Weihnachtsfeier ist, nicht teilzunehmen, weil die Lust fehlt oder die Sorge besteht, sich daneben zu benehmen. Zwar gibt es keine Teilnahmepflicht, weil das gegen das Persönlichkeitsrecht des Arbeitnehmers verstoßen würde. Wer kneift und Zuhause bleibt, der macht sich dennoch schnell zum Außenseiter und setzt sich verbalen Angriffen, Spott und Tratsch aus.

Die Weihnachtsfeier: Dabei sein ist alles

Einfach dabei zu sein, zählt also zu den wichtigsten Tipps für die anstehende Weihnachtsfeier. Partnerin oder Partner sind nur mit von der Partie, wenn sie ausdrücklich eingeladen werden. Unabhängig davon ist es unhöflich, zu spät zu erscheinen, zu früh wieder zu verschwinden oder die meiste Zeit in der Raucherecke zu verbringen. Außerdem wichtig: Wenn Sie die Weihnachtsfeier betreten, begrüßen Sie als Erstes die Vorgesetzten und dann die Kollegen. Ansonsten stellen Sie sich auf einen Abend mit lockeren Gesprächen ein: Also nicht den gesamten Abend von der Arbeit reden oder über eigene Wehwehchen wie Rückenschmerzen oder die gerade überstandene Migräne klagen.

Der Dresscode auf der Weihnachtsfeier

Selbst wenn auf der Einladung zum Dresscode das Stichwort „casual“ vermerkt ist, sollten Ingenieure die Weihnachtsfeier nicht mit einem Junggesellenabschied oder einem privaten Event verwechseln. Die wichtigsten Tipps sind hier: Besser zu festlich auftauchen oder sich im Vorfeld an die Kollegen wenden – gerade wenn man neu im Betrieb ist.

Grundsätzlich gilt für Ingenieurinnen wie Ingenieure alles, was im Arbeitsalltag auch gilt. Für Frauen vor allem die Regel, nicht zu viel Haut zu zeigen. Rock oder Kleid sollten außerdem nicht derart eng anliegen, dass es schon nach der Vorspeise zwickt. Immerhin sind die meisten Weihnachtsfeiern mit einem leckeren Büfett oder einem ausgiebigen Abendessen gesegnet.

Das Büfett der Weihnachtsfeier

Falls es ein Büfett gibt, so empfehlen sich verschiedene Weihnachtsfeier-Tipps: Zuallererst sollte man abwarten bis der Chef das Buffet offiziell eröffnet. Der Teller sollte nicht überquellen, sondern mit Augenmaß gefüllt werden. Besser ist es, mehrfach den Gang zum Büfett anzutreten. Ungewollte Kombinationen wie Hirschgulasch an Zitronensorbet lassen sich so ebenfalls vermeiden. Falls am Tisch serviert wird, arbeitet man sich beim Besteck von außen nach innen vor. Bei den Gläsern gilt: Von rechts beginnen oder die Wahl des korrekten Glases dem Kellner überlassen.

Alkohol mit Augenmaß

Zu den wichtigsten Weihnachtsfeier-Tipps zählt das richtige Augenmaß in puncto Alkoholgenuss. Sie sollten auf keinen Fall zu viel und hemmungslos Alkohol trinken. Wenn der Pegel steigt, wird die Zunge lockerer und der Mut zur Wahrheit größer. Je nachdem wie peinlich man sich im Rausch benimmt oder wie sehr man über die Stränge schlägt: Der beleidigende oder verletzende Umgang mit Vorgesetzten oder gar dem Chef kann einen im schlimmsten Fall den Job kosten. Wenn Sie merken, dass es ein paar Gläser zu viel waren, ist es höchste Zeit für den Heimweg. Ganz wichtig für alle, die zwar mit den Kollegen anstoßen wollen, aber nicht so gut im Training sind: Zwischendurch ausreichend Wasser trinken, um den Alkohol auszugleichen.

Flirten auf der Weihnachtsfeier

Was für den Alkoholgenuss gilt, das empfiehlt sich auch für das Thema „Flirten“: Agieren Sie mit Takt und Maß auf der Weihnachtsfeier und beherzigen Sie folgende Tipps: Flirten Sie nicht hemmungslos mit ArbeitskollegInnen, Sie sind nicht auf einer Singleparty. Ein gepflegter Flirt verbessert mit Sicherheit die Stimmung. Knutschen und Fummeln sind dagegen tabu. Wichtig für alle, die nicht selbst intim werden, aber eine beobachtende Rolle innehaben: Wer Fotos von knutschenden Kollegen ins Netz stellt oder per Mail „an alle“ schickt, der tritt ebenfalls in ein dickes Fettnäpfchen.

Das Ende der Weihnachtsfeier legt der Chef fest. Beschließt er die Veranstaltung offiziell, wird aus einer stimmungsvollen Weihnachtsfeier unter Kollegen eine rauschende Privatparty unter Freunden. Ab diesem Moment steckt die Party nicht mehr im Businesskorsett fest, sie ist allerdings auch nicht mehr durch die betriebliche Unfallversicherung abgedeckt.

Frohe Weihnachten!

 

Mehr zu Weihnachten:

Weihnachtskarten und -geschenke: Was ist noch ok und was ist schon Bestechung?

Ideen für Technik unterm Weihnachtsbaum

Top Stellenangebote

Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Entwicklungsingenieur optische Sensorsysteme (m/w/x) Oberkochen
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Entwicklungsingenieur für EUV-Technologien (m/w/x) Oberkochen
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Projektleiter Justage- und Korrekturprozesse (m/w/x) Oberkochen
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Ingenieur für die Entwicklung & Integration von Komponenten (m/w/x) Oberkochen
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Modulverantwortlicher Projektionsoptik (m/w/x) Oberkochen
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group High Tech Nano Solutions Administrator (m/w/x) Oberkochen
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Systemigenieur Thermal (m/w/x) Oberkochen
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Projektleiter Produktentwicklung embedded Systeme & Komponenten (m/w/x) Oberkochen
FH Aachen-Firmenlogo
FH Aachen Professur "Automation in der Gebäudetechnik" Aachen
FICHTNER GmbH & Co. KG-Firmenlogo
FICHTNER GmbH & Co. KG Vertriebsingenieur für die Region Afrika (m/w/d) Stuttgart

Zur Jobbörse

Top 5 Arbeitsleben