Beratung 28.05.2015, 00:00 Uhr

Informative Webseiten für Ingenieure

Im Netz gibt es Unmengen Nachrichtenportale speziell zu technischen Entwicklungen. Um den Überblick zu behalten, haben wir einige Webseiten getestet. Technik verändert sich kontinuierlich. Was heute noch hip ist, kann morgen veraltet sein.

Foto: iStock / Thinkstock

Technik verändert sich kontinuierlich. Was heute noch hip ist, kann morgen veraltet sein. Ideen, die heute als revolutionär verkauft werden, verschwanden vorgestern schon einmal in der Schublade. Um trotzdem den Überblick über Innovationen, technische Quantensprünge und wirtschaftliche Entwicklungen zu behalten, gibt es zahlreiche Informationsportale im Netz. Einige deutschsprachige Webseiten stellen wir hier kurz vor:

Heise – ein Klassiker im Netz

Seit knapp zwanzig Jahren informiert die Webseite Heise online über technische und unternehmerische Entwicklungen und aus der Informations- und Telekommunikationstechnik. Dabei beschränkt sie sich nicht darauf, neue Produkte und Dienstleistungen vorzustellen, sondern sie analysiert auch die gesellschaftlichen Auswirkungen von Technik. Die fachliche Bandbreite deckt das gesamte Spektrum des (Offline-)Verlags ab und reicht von Informationen zu Apple über Computertechnik und Sicherheitstechnik bis hin zu Vermarktung. Interessierte Nutzer können sich für insgesamt 23 Newsletter eintragen oder – für die, die ständig aktuell informiert bleiben möchten – einige der zahlreichen Apps aus dem Hause Heise nutzen. Sie stehen für die Betriebssysteme Android und IOS zur Verfügung. Als kleine Extras bietet Heise online auch Veranstaltungshinweise oder einen DSL-Preisvergleich.

Für aktive Leser empfiehlt sich das sehr umfangreiche Forum der Webseite, in dem ständig aktuell diskutiert und informiert wird. Das Forum besteht aus 15 Kategorien, die jeweils mehrere eigene Verflechtungen bündeln. Wer sich daran beteiligen möchte, muss sich allerdings anmelden.

 

 

Gizmodo – ein Blog für Gadgets

Neben klassischen Informationsportalen gibt es natürlich auch Blogs, die über Technik berichten und auch hier haben wir einen Klassiker für euch herausgesucht: Gizmodo. Der Blog ist seit 2002 am Start und berichtet über die kleinen feinen Dinge aus der Welt der Technik. Wer sich für Wearables,  Tablets, Smartphones und deren Software interessiert, ist hier richtig. Eine Auswahl dieser Themen bietet die Webseite auch in einem täglich erscheinenden Newsletter. Der Blog selbst existiert in neun Sprachen. Die deutsche Seite beispielsweise bietet aber kaum eigene Texte, sondern präsentiert Übersetzungen der englischen Originaltexte.

Neben aktuellen Informationen über Produkte und Softwarelösungen, testet die Crew von Gizmodo diese auch. Das Test-Archiv reicht von Convertibles bis zum Google-Handy. Wer lieber Videos schaut, statt Texte zu lesen, sei auf den eigenen Youtube-Kanal hingewiesen, in dem seit Herbst 2014 Produkte vorgestellt und getestet werden.

Neben Gizmodo gibt es eine zweite empfehlenswerte Webseite aus gleichem Hause. Engadget hat sich kurz nach der Blog-Gründung davon abgespalten. Die Webseite beschreibt sich selbst als Magazin, bietet dem Leser aber die gleiche Themenauswahl an wie ihr größter Konkurrent: Gadgets, Gadgets, Gadgets – als Videos, in Textform oder Bildergalerien.

 

Techchrunch – ein Blog für Gründer

Neben ständig einlaufenden Informationshäppchen aus der internationalen Welt der Technik, hat sich die englischsprachige Webseite Techchrunch auf Informationen für und über das Web 2.0 spezialisiert. Der Blog ging 2005 online und fand seine Hauptleserschaft in den USA und Indien. Ihnen bietet das Portal neben Informationen und Terminhinweisen zu neuen Finanzierungsrunden oder internationalen Zusammentreffen früher Start-ups, einige Datenbanken. Zum Beispiel gibt’s eine Auflistung von Unternehmen, Persönlichkeiten und Investoren aus dem  Bereich Web 2.0 ebenso wie eine spezifische Jobbörse und Podcasts mit Unternehmensgründern. Techchrunch unterhält auch einen eigenen TV-Sender, der online abspielbar ist. Wer sich die ganze Informationsbandbreite zum Web 2.0  ansehen möchte, kann dies auch auf seinem Smartphone machen. Die Webseite gibt es als App für die Betriebssysteme Android, iOS und Windows.

In Deutsch steht die Webseite nicht zur Verfügung, weil die Macher Europa als einen Innovationsraum neben den USA, Frankreich, Großbritannien, China und Japan definieren.

 

Ingenieur.de – Schnell und unkompliziert informiert

Dieses noch junge Portal kann auf eine lange (Offline-)Historie der technischen Berichterstattung zurückschauen. Die Webseite ingenieur.de ist ein Kind des VDI Verlags und berichtet über aktuelle Entwicklungen, Spruchreifes und Kurioses aus der Welt der Technik. Die Themenauswahl reicht über alle Branchen hinweg: von der Bauwirtschaft über die Energie- bis hin zur Wasserwirtschaft. Darüber hinaus informiert die Webseite über Entwicklungen am Ingenieurarbeitsmarkt, Weiterbildung und politische Vorhaben. Technisch Interessierte ohne abgeschlossenes Ingenieurstudium können beruhigt sein: die Webseite präsentiert auch spezifische Themen aus  der Nano- oder Prüftechnik in verständlicher Sprache. Daneben bietet die Webseite zwei Newsletter, einen zu Karrierethemen und einen mit Neuigkeiten aus der Gründer- und Investorenszene.

 

Die Foren der Webseite sind noch weitgehend ungenutzt, ebenso die Kommentarfunktionen. Das könnte daran liegen, dass die Themen keine Fragen offen lassen. Wahrscheinlicher ist, dass sich in der kurzen Zeit noch keine aktive Community gebildet hat. Wer sich beteiligen möchte, muss sich vorher anmelden.

Wer weitere interessante Webseiten kennt und möchte, dass auch andere Ingenieure davon erfahren, kann der Autorin gerne einen Link senden. Wir werden die Liste kontinuierlich erweitern.

Von Lisa Schneider

Top Stellenangebote

Jungheinrich Landsberg AG & Co. KG-Firmenlogo
Jungheinrich Landsberg AG & Co. KG Ingenieur (m/w) als Produktionsleiter Elektro-Niederhubwagen Landsberg
Stadt Esslingen am Neckar-Firmenlogo
Stadt Esslingen am Neckar Kanalmeister / Kanalmeisterin / Abwassermeister / Abwassermeisterin Esslingen
PME Personal- und Managemententwicklung Horst Mangold-Firmenlogo
PME Personal- und Managemententwicklung Horst Mangold Entwicklungsingenieur/in Elektrofahrzeuge Offenbach
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG-Firmenlogo
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG Entwicklungsingenieur (w/m) Bruchsal
Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung-Firmenlogo
Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung Mitarbeiter/in mit (Fach-)Hochschulabschluss im Ingenieurbereich Bremerhaven
Landeshauptstadt München Ingenieur/in der Fachrichtung Bauingenieurwesen München
ABB AG-Firmenlogo
ABB AG Gruppenleiter (m/w) Engineering Paint Friedberg
ADMEDES GmbH-Firmenlogo
ADMEDES GmbH Entwicklungsingenieur (m/w) Pforzheim
ADMEDES GmbH-Firmenlogo
ADMEDES GmbH Messingenieur (m/w) für die Programmierung optischer Messmaschinen im Bereich Applikationen Pforzheim
Instrument Systems Optische Messtechnik GmbH-Firmenlogo
Instrument Systems Optische Messtechnik GmbH Gruppenleiter LED-Messtechnik (m/w) München