Heiko Mell

Lieblos?

Frage: Meine Frau hat einen Zeugnistextentwurf ihrer Personalabteilung bekommen.Mich stört darin die Aneinanderreihung von (kurzen) Hauptsätzen. Das klingt nach dem, was es wohl auch ist: Standardtexte aus dem Zeugnisgenerator, lieblos zusammengestückelt. Dieser Text drückt für mich aus, dass wir die Mitarbeiterin nicht wertschätzen und ihr kein „vernünftig formuliertes“ Zeugnis gönnen.

Antwort:

Sie überfordern das System und zwar

a) im Allgemeinen und

b) im Besonderen.

Zu a): Zeitgeist, Lean, billig, schnell, alles muss vom Durchschnittsmitarbeiter in der Personalabteilung beherrscht werden können – das steht Ihren Wünschen entgegen. Die Personalabteilungen wurden immer weiter ausgedünnt – sie verdienen halt kein Geld. Und wenn wir schon in Mitarbeiter investieren, dann doch nicht „in die Zeugnisse von Leuten, die uns ohnehin verlassen“. Im Mittelstand gibt es noch gelegentlich – ältere – Personalleiter oder auch Inhaber, die sich Mühe geben und – wie ich – nie zu einem Zeugnisgenerator greifen würden. Im Großbetrieb ist dafür praktisch kein Raum mehr (ich gestehe, davon zu profitieren; wahrscheinlich wegen dieser Umstände sind die von mir angebotenen Zeugnis-Optimierungs-Gutachten so beliebt).

Zu b): Ihre Frau war acht Monate(!) in einem befristeten(!) Arbeitsverhältnis dort tätig. Das Zeugnis liegt etwa bei 2+ in der Gesamtwertung. Mehr können Sie nun wirklich nicht erwarten.Und noch etwas zu den beanstandeten Hauptsätzen: Würde jemand eines Tages etwa ein solches Dokument haben, könnte er stolz sein:“Am 01.01.XXXX kam er. Zunächst war er … Zwei Jahre später wurde er … Drei Jahre später ernannten wir ihn zum … Vom 01.01.XXXX an war er Vorstand für … Das Unternehmen verdankt ihm unendlich viel. Ohne ihn gäbe es das Haus nicht mehr. Jetzt geht er in den Ruhestand. Wir bedauern das ganz außerordentlich.

„Das wäre doch als Lebensleistung gar nicht schlecht … Ich wünschte, ich bekäme eines Tages Hauptsätze in der Art.

Kurzantwort:

Frage-Nr.: 2684
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 17
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2014-04-17

Top Stellenangebote

Panasonic Industrial Devices Europe GmbH-Firmenlogo
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH QC-Fachkraft (m/w/d) für die SW-Programmierung der Automotive-Teststände Lüneburg
Bauhaus-Universität Weimar-Firmenlogo
Bauhaus-Universität Weimar Leiter (m/w/d) Sachgebiet Liegenschaftsverwaltung Weimar
Freie Universität Berlin-Firmenlogo
Freie Universität Berlin Technische/-r Beschäftigte/-r (m/w/d) Berlin
Technische Universität Braunschweig-Firmenlogo
Technische Universität Braunschweig Universitätsprofessur (W3) Intermodale Transport- und Logistiksysteme (m/w/d) Braunschweig
Hochschule für angewandte Wissenschaften München-Firmenlogo
Hochschule für angewandte Wissenschaften München W2-Professur für Fertigungstechnik und Produktionsprozesse (m/w/d) München
Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung-Firmenlogo
Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung Ingenieur für Messtechnik und Datenerfassung (w/m/d) Potsdam
Fachhochschule Bielefeld-Firmenlogo
Fachhochschule Bielefeld W2-Professur Lehrgebiet Projektmanagement; insbesondere Kostenermittlung und Controlling Minden
Ernst-Abbe-Hochschule Jena-Firmenlogo
Ernst-Abbe-Hochschule Jena Professur Virtuelle Produktentwicklung (W2) Jena
FH Aachen-Firmenlogo
FH Aachen Professur Technische Mechanik und Simulation Aachen
KfW Bankengruppe-Firmenlogo
KfW Bankengruppe Bau- oder Umweltingenieur/in als Technischer Sachverständiger (w/m/d) Frankfurt am Main
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.