Heiko Mell

Wie hoch ist sein Wert?

Frage: Welchen Einfluss haben eigentlich Zeugnisse bei der Einstellung von Bewerbern?

Antwort:

Dazu gehören ja auch Examenszeugnisse, die Studien- und andere Ausbildungserfolge bestätigen und überhaupt bescheinigen, dass dieser Kandidat jenen Beruf erlernt, jene behauptete Qualifikation erworben hat. Diese speziellen Dokumente dürften unverzichtbar sein.

Arbeitgeberzeugnisse enthalten mehrere Informationsblöcke von z. T. großer Bedeutung:

1. Sie bescheinigen die Anstellung von … bis und verhindern allein dadurch diverse Mauscheleien (Deklarierung einer Hobby-Weltreise als kreuzbrave Beschäftigung bei Müller & Sohn).

2. Sie benennen die eingenommenen Positionen, innegehabten Ränge/Hierarchiestufen und beschreiben die Aufgaben und Verantwortlichkeiten des Kandidaten. Sie bestätigen damit gesammelte fachliche Erfahrungen und die beruflichen Fortschritte innerhalb jenes Arbeitsverhältnisses.

3. Wer ein Produkt kauft, will gern sehen, wie frühere Käufer mit eben diesem „Artikel“ zufrieden waren. Also liest er Internet-Bewertungen von Laien (z. T. blutigen) und Testberichte von Fachleuten (z. T. kompetenten). Einen solchen „Testbericht mit definierten Grenzen“ stellt die Arbeitgeberbewertung in Arbeitszeugnissen dar. Andere Arbeitgeber (Bewerbungsempfänger) vertrauen ihr in gewissen Grenzen. Uferlos darf das Vertrauen nicht sein, dafür werden diese Dokumente zu oft ausgehandelt – und sei es vor Gericht.

Daher ist die Analyse der Bewertung eine Aufgabe für Fachleute. Sie würden staunen (und viele Bewerber haben schon gestaunt), was wir Fachleute aus solchen Dokumenten herauslesen können. Ich habe schon aus vermeintlichen Einser-Dokumenten auf „Krach mit dem Chef“ geschlossen – und lag richtig, wie der Kandidat einräumte. Man darf nicht nur lesen, was geschrieben steht, man muss auch werten, wer geschrieben hat.

Kurzantwort:

Eine gute Bewertung im Arbeitszeugnis kann auf verschiedene Weise zustande kommen, sie beweist allein nichts. Aber was beweist dann wohl eine schlechte?

Frage-Nr.: 2613
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 10
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2013-03-08

Top Stellenangebote

Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung GmbH-Firmenlogo
Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung GmbH Dipl.-Ing. / Bachelor / Master (m/w/d) der Fachrichtung Technische Gebäudeausrüstung Braunschweig
VGH Versicherungen-Firmenlogo
VGH Versicherungen Trainee Ingenieur für Umweltschutz / Umweltschutztechnik (m/w/d) Hannover
Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Professur (W2) im Studiengang Elektrotechnik Stuttgart
Hochschule Merseburg-Firmenlogo
Hochschule Merseburg Professur Mechatronische Systeme (W2) Merseburg
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach Professur für Mechatronik (m/w/d) Mosbach
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach Lehrbeauftragter (m/w/d) Mosbach, Bad Mergentheim
Hochschule Merseburg-Firmenlogo
Hochschule Merseburg Professur Fertigungstechnik (W2) Merseburg
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA)-Firmenlogo
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) Leitung (w/m/d) der Hauptstelle Facility Management "Neubau" Berlin
Hochschule Schmalkalden-Firmenlogo
Hochschule Schmalkalden Professur (W2) für Elektrotechnik Schmalkalden
Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft-Firmenlogo
Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft W2-Professur "Automatisierungstechnik in der Fertigung" Aalen
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.