Heiko Mell

Auslandspraktikum contra Studiendauer

Als TU-Student überlege ich, mich für ein weiteres Projektpraktikum im Ausland bei einem Großunternehmen zu bewerben, da bei vielen Stellenangeboten, insbesondere bei Trainee-Programmen, eine 6-monatige Auslandserfahrung gefordert wird (ein 3-monatiges Praktikum im Ausland habe ich bereits absolviert).

Ist dies jedoch überhaupt sinnvoll, wenn sich dadurch die Studiendauer um ein Semester verlängern würde? Oder würde ein Studienende nach neun Semestern (schneller als Regelstudienzeit) einen noch positiveren Effekt erzeugen? Eventuell wäre auch eine Diplomarbeit im Ausland denkbar, die wird aber von unseren Professoren nicht gerade unterstützt.

Antwort:

Die Frage „Nützt ein Auslandspraktikum?“ ist praktisch immer positiv zu beantworten. In Verbindung mit der Konsequenz „Und wenn dadurch das Studium länger dauert?“ wird die Sache etwas schwieriger.

Teilweise beantwortet sich Ihre Frage selbst: Wenn viele bedeutende Firmen sechs Monate Auslandsbezug fordern, Sie aber erst drei haben, wird es wohl keine Alternative geben. Erst wenn in dem nämlichen Anforderungsprofil auch stünde, man verlange ein Studium, dessen Dauer unter der Regelstudienzeit liegt, bekämen Sie ein Problem.

Es ist unmöglich, alle denkbaren Fälle und Kombinationen hier durchzuspielen, schon gar nicht aus der teilweise ja höchst unterschiedlichen Sicht aller bedeutenden Unternehmen. Aber als Anhaltspunkt kann gelten:

Die Studiendauer ist ein wichtiges Kriterium, aber sie ist relativ, die Bewertung der Zeiten ändert sich laufend. Die nächste Studienreform kommt bestimmt, die Bachelor- und Master-Geschichte schafft neue Normen, an die sich alle Beteiligten erst mühsam gewöhnen müssen. Auch arbeiten viele Bewerber im Lebenslauf innerhalb der Rubrik „Studium“ (in der „Berufspraxis“ soll man das keinesfalls tun!) nur mit ganzen Jahren (ohne Monatsangaben), so dass sich die Studiendauer gar nicht so einfach nachrechnen lässt.

Aber: „Hat er Auslandsbezug aufzuweisen?“ und „Wie lange haben diese einzelnen Phasen gedauert?“, das zielt auf klare, absolute Angaben. Auch da mögen sich im Laufe der Zeit Maßstäbe verschieben, aber sicher nicht so schnell wie bei der Studiendauer.

Und: Nach drei Jahren Praxis ist diese gegenüber der Studiendauer absolut dominierend, aber sechs Monate Auslandsbezug während des Studiums haben gerade im Zeitalter der Globalisierung immer ihren Wert, können auch in fünf Jahren noch zu einem positiven Urteil führen.

Ich würde also im Zweifel dem Auslandsbezug von mindestens sechs Monaten den Vorzug vor einem noch ein Semester kürzeren Studium geben.

Das gilt so auch für den Konflikt „bessere Note contra kürzeres Studium“: Jeder Halblaie kann beim Berufseinstieg oder fünf Jahre danach eine gute von einer befriedigenden Note unterscheiden, aber nur wenige Fachleute wissen im Jahre 2010 überhaupt noch, ob neun Semester im Jahre 2006 kurz oder lang waren, bezogen auf diese Fachrichtung an dieser Art von Hochschule.Selbstverständlich lautet die Definition des Ideals: geringe Studiendauer, tolle Noten, viel Auslandsbezug während des Studiums, viele verschiedene Praktika im Metier und beim Firmentyp des Zielunternehmens. Und ein deutliches außeruniversitäres Engagement. Und mehrere Fremdsprachen. Wobei Höchstpunktwerte in allen Kriterium kaum zu schaffen sind. Was auch die Unternehmen wissen.

Kurzantwort:

Frage-Nr.: 2069
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 45
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2006-11-11

Top Stellenangebote

Analytik Jena GmbH-Firmenlogo
Analytik Jena GmbH Senior Industrial Engineer (w/m/d) Göttingen
HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst-Firmenlogo
HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Professur (W2) für das Lehrgebiet Tragwerkslehre und Baukonstruktion Hildesheim
BAM Deutschland AG-Firmenlogo
BAM Deutschland AG Contract Manager / Vertragsmanager (m/w/d) Hamburg
Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt-Firmenlogo
Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Professorin / Professor (m/w/d) (W2) Fakultät Maschinenbau Schweinfurt
THD - Technische Hochschule Deggendorf-Firmenlogo
THD - Technische Hochschule Deggendorf Professor / Professorin (m/w/d) Bildgebende Verfahren mit dem Schwerpunkt Computertomographie Deggendorf
Generalzolldirektion-Firmenlogo
Generalzolldirektion Wirtschaftsingenieur/in (m/w/d) Berlin, Bonn, Dresden, Offenbach am Main
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften-Firmenlogo
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften Bauoberinspektor-Anwärter (m/w/d) Hannover
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften-Firmenlogo
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften Technische Referendare (m/w/d) im Beamtenverhältnis Hannover
Vermögen und Bau Baden-Württemberg-Firmenlogo
Vermögen und Bau Baden-Württemberg Diplom-Ingenieur/in / Bachelor / Master (w/m/d) Architektur / Bauingenieurwesen / Wirtschaftswissenschaften für den Bereich Baubetrieb und Kalkulation Stuttgart
Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft University of Applied Sciences-Firmenlogo
Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft University of Applied Sciences W2-Professur für das Fachgebiet "Fahrzeugelektronik" Karlsruhe
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.