Heiko Mell

TH, FH, BA?

Ich befinde mich zur Zeit in der Klasse 12 des Gymnasiums. Meine Leistungsfächer sind Mathematik und Physik. Da ich beabsichtige, nach dem Abitur ein Ingenieurstudium zu absolvieren, bitte ich um Ihre Meinung der Vor- und Nachteile der möglichen Studiengänge: Fachhochschulstudium, Hochschulstudium, Ausbildung an einer Berufsakademie.

Antwort:

Bitte verstehen Sie mich jetzt nicht falsch, vor allem wenn Sie vielleicht auch an meinen „Ruf“ denken, den ich mir durch diese Serie erworben habe. Aber meine Aussage ist ganz ernst und überhaupt nicht ironisch gemeint: Ich finde es toll, dass Sie die Initiative ergreifen und sich um Informationen zu diesem wichtigen Thema bemühen. Bitte bleiben Sie unbedingt bei dieser Methode. In der Sache aber werde ich Ihnen nicht wie gewünscht helfen können.Die Gründe dafür sind:

1. Jede „Aktion“ muss eine klare Zielsetzung haben und darf sich nicht verzetteln. Und unsere Zielsetzung lautet: Aufklärung über das Arbeitsleben, über Karriere, Berufsalltag, Regeln und „Todsünden“. Studienberatung gehört nicht dazu, wir beginnen praktisch bei Studienabschluss. Ein Argument dazu: Alle Leser, die schon „fertige“ Diplom-X sind, langweilen sich bei Erörterungen zum Studium – aber alle Studenten müssen eines Tages in die Praxis, sie können die Informationen dazu in jedem Fall gebrauchen.

2. Eine wirklich umfassende Studienberatung erfordert ein sehr tiefgehendes Fachwissen über alle denkbaren Studienangebote in allen Bundesländern. Das habe ich nicht, meine Welt ist die Praxis.

3. Die Beratung von Schülern (ich habe selbst zwei Söhne und werde oft von Bekannten gebeten) ist ungeheuer schwierig. Dieser Personenkreis weiß sehr wenig „über das Leben“ und neigt zusätzlich nicht dazu, dem Rat erfahrener Älterer zu vertrauen. Konkret: Man wird als Profi-Berater schier „wahnsinnig“ dabei. In Erinnerung geblieben ist mir ein Abiturient, der ernsthaft zwischen FH-Elektrotechnik und Jura schwankte und trotz meiner intensiven Bemühungen nicht einmal verstehen wollte, dass dies keine vernünftigen Entscheidungsalternativen sind.

4. Die Empfindlichkeit der schon Betroffenen (Studenten, Professoren und fertige Diplom-Inge-nieure) ist ungeheuer hoch. Jede Aussage berührt Gefühle, von denen Sie sich keine Vorstellung machen. Also müsste ich jeden Satz abwägen, jedes Wort auf die Goldwaage legen – und mich so „überlegt“ ausdrücken, dass Sie mit Ihrem Wissensstand nichts mehr davon hätten.

PS. Damit Sie nicht allein bleiben mit Ihrem Problem, habe ich einen anderen Weg gefunden, um Ihnen zu helfen.

Kurzantwort:

Frage-Nr.: 1474
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 12
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2000-03-24

  • Heiko Mell

    Heiko Mell ist ein deutscher Personalberater, Buchautor und freier Mitarbeiter der VDI nachrichten. Er verantwortet die Serie Karriereberatung innerhalb der VDI nachrichten.

Top Stellenangebote

RheinEnergie-Firmenlogo
RheinEnergie Gruppenleiter Maschinentechnik Wasserproduktion (m/w/d) Köln
BASF SE-Firmenlogo
BASF SE Senior Ingenieur_in für Automatisierungstechnik (m/w/d) Ludwigshafen am Rhein
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften-Firmenlogo
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften Bauoberinspektor-Anwärter (m/w/d) Hannover
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften-Firmenlogo
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften Technische Referendare (m/w/d) Hannover
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg Professur für Elektrotechnik Friedrichshafen
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg Professur für Informatik im Studiengang Embedded Systems Friedrichshafen
Bundesagentur für Arbeit-Firmenlogo
Bundesagentur für Arbeit Ingenieur*innen (w/m/d) Ulm, Heilbronn
Hochschule Schmalkalden-Firmenlogo
Hochschule Schmalkalden Professur für Elektrotechnik (W2) Schmalkalden
Hochschule Pforzheim-Firmenlogo
Hochschule Pforzheim Professur (W2) Konstruktion und Entwicklung elektromechanischer Systeme Pforzheim
Zoologisch Botanischer Garten Wilhelma-Firmenlogo
Zoologisch Botanischer Garten Wilhelma Bautechniker*in / Bauzeichner*in (m/w/d) für CAD, Baudokumentation und Bauleitung Stuttgart
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.