Heiko Mell

Sie brauchen ein Netzwerk!

Antwort:

Im Rheinland um Köln herum, also in meiner geschätzten Wahlheimat, beherrschen die sympathischen Menschen eines perfekt: Was immer gebraucht wird – jeder kennt ein paar Leute, die das können und auch tun. Gegen Geld oder spätere Gegenleistung, aber tun.

Weiter oben, im politischen Bereich der Millionenstadt, funktioniert das nicht nur noch viel besser, sondern es wird gemunkelt, es funktioniere da ohne überhaupt nichts. Es gibt sogar einen Namen dafür: „Klüngel“ nennt sich dieser nützliche Umgang mit einem Netz von Leuten, die man für irgendetwas „gebrauchen“ kann. Mal will man von jemandem empfangen werden, was ohne Empfehlung nicht geht, dann wieder sucht man Gleichgesinnte für irgendein Geschäft: Immer findet sich jemand, der jemanden kennt, der seinerseits der Schwager ist von jemand, der … Wenn man drin ist im Netz – sonst nicht.

Natürlich gibt’s das in anderen Regionen irgendwie auch, wenn man dort auch vielleicht nicht „klüngelt“, sondern beispielsweise „Amigos“ hat.

Ein ähnliches, individuell auf Sie zugeschnittenes Netzwerk von Personen brauchen Sie, Karriereambitionen vorausgesetzt, unbedingt auch. Sie glauben gar nicht, wie überaus nützlich und hilfreich es ist, Teil eines solchen Beziehungsgeflechts zu sein – inner- und außerhalb des arbeitgebenden Unternehmens. Es geht um Informationen, die Sie auf diesem Wege exklusiv oder doch vorzeitig bekommen, dann wieder können Sie für ein internes Projekt auf Vergleichszahlen aus anderen Unternehmen verweisen – und schließlich beschaffen Sie Ihrem Sohn per Anruf einen Praktikantenplatz in einer total überlaufenen Branche. Mit der selbstverständlichen Konsequenz, dass auch Ihr Telefon gelegentlich läutet …Ich rede hier ganz bewusst vom Schmiermittel für das Karrieregetriebe, nicht von handfesten Zahnrädern. Damit meine ich also nicht vorrangig die direkte Jobvermittlung. Das ist ein ganz anderes Thema, mit dem man sehr vorsichtig umgehen muss. Schließlich lehnt man sich dabei sehr weit aus dem Fenster: Versagt der Empfohlene, fällt das auf den Empfehler zurück, die Verbindung wäre auf Dauer „verbrannt“.

Fangen Sie also so früh wie möglich an, Ihr persönliches Netzwerk aufzubauen, am besten im Studium. Halten Sie Verbindung gerade auch zu Leuten, die meilenweit weg zu sein scheinen von Ihrem Metier. Sie wissen nie, wann Sie etwas auch auf diesem ausgefallenen Gebiet brauchen. Aber vergebens, das kann ich versprechen, wird Ihre Mühe nie mehr sein. Oder kürzer: Man muss „Leute“ kennen, so viele und so intensiv wie irgend möglich.

Aber nichts ist geschenkt im Leben, das eigene Netzwerk will gepflegt sein. Man muss in Beziehungen auch investieren. Die Leute mögen nicht immer nur kontaktiert werden, wenn man etwas von ihnen will. Aber wenn Sie drei Monate, nachdem Sie jemanden anscheinend selbstlos zum Essen eingeladen hatten, bei ihm anklopfen, reagiert er positiv.

„No man is an island“, John Donne um 1624 (Simmel war später).

Kurzantwort:

Frage-Nr.: 61
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 6
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2001-02-16

Top Stellenangebote

pinta acoustic GmbH-Firmenlogo
pinta acoustic GmbH Produktmanager (m/w/d) Maisach
BASF Colors & Effects GmbH-Firmenlogo
BASF Colors & Effects GmbH Senior Betriebsingenieur_in (m/w/d) Ludwigshafen
Amcor Flexibles Singen GmbH-Firmenlogo
Amcor Flexibles Singen GmbH Projektingenieur (m/w/d) Singen
Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW-Firmenlogo
Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW Ingenieurin / Ingenieur (w/m/d) für den Bereich Hardware- und Mikroprozessorprogrammierung sowie Elektronikentwicklung Duisburg
Arcadis-Firmenlogo
Arcadis Projektingenieur / Projektleiter konstruktiver Wasserbau (w/m/d) verschiedene Standorte
Novopress GmbH Pressen und Presswerkzeuge & Co. KG-Firmenlogo
Novopress GmbH Pressen und Presswerkzeuge & Co. KG Ingenieur Elektrotechnik als Software / Hardware Entwickler für Mikroprozessor gesteuerte handgeführte Elektrogeräte (m/w/d) Neuss
Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Professur im Studiengang Elektrotechnik Stuttgart
Vermögen und Bau Baden-Württemberg-Firmenlogo
Vermögen und Bau Baden-Württemberg Diplom- Ingenieur (FH/DH) oder Bachelor (w/m/d) der Fachrichtung Technisches Gebäudemanagement, Facility Management, Versorgungstechnik/TGA Stuttgart
BGZ Gesellschaft für Zwischenlagerung mbH-Firmenlogo
BGZ Gesellschaft für Zwischenlagerung mbH Ingenieur (m/w/d) Transportlogistik Essen
Hochschule für angewandte Wissenschaften München-Firmenlogo
Hochschule für angewandte Wissenschaften München W2-Professur für Ergonomie in der digitalen Arbeitswelt (m/w/d) München
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.