Heiko Mell

„Ist Ihr Rettungsboot auch erster Klasse?“

Antwort:

Ein Mann fällt auf hoher See von einem Schiff. Besser noch passt: Er wird geworfen. Nun schwimmt er, es geht um sein Leben. Schließlich bemerkt ihn ein Boot, er könnte dessen Hilfe akzeptieren. Aber zunächst prüft er sorgfältig: „Ist Ihr Boot zertifiziert, hat der Schiffsführer eine gültige Rettungslizenz, bringt man mich an ein Ziel meiner Wahl?“ Sind die Antworten unbefriedigend, winkt er ab – und schwimmt weiter, in Erwartung eines besseren Angebots. Denn er trägt immerhin eine Schwimmweste – direkt untergehen wird er so schnell nicht.

So richtig realistisch klingt das irgendwie nicht, finden Sie? Nun nehmen Sie das Schiff als Arbeitgeber und das Schwimmen im Wasser als schiffs-, also arbeitslos. Und das sich zur Rettung anbietende Boot als Chance, auf dem Weg wieder auf ein Schiff zu kommen. Wieviel an Auswahl ist erlaubt? Akzeptiert man jedes Schiff – weil man nicht weiß, ob nach diesem noch eines kommt? Muss es dem gleichen, von dem man kam; hat man eventuell einen moralischen Anspruch auf eines das besser ist als das alte es war? Oder muss man auch zum „Abstieg“ bereit sein? Eine zentrale Antwort darauf gibt es nicht, hier ist jeder für sich seines ganz speziellen Glückes Schmied (nach einem etwa 2.300 Jahre alten Spruch).

Der beste Rat, den man geben kann: Versuchen Sie, möglichst nicht vom Schiff zu fallen und schon gar nicht geworfen zu werden. Ich sitze oft in einer Art „Schiedskommission“, die sich mit der Aufarbeitung solcher Fälle beschäftigt. Und leider muss ich es offen sagen: Die da gefallen sind oder geworfen wurden, sind nicht alle völlig frei von Mitschuld. Der Untergang der Titanic ist ein gutes Gegenbeispiel für absolute Schuldlosigkeit.

Kurzantwort:

Ein Mann fällt auf hoher See von einem Schiff. Besser noch passt: Er wird geworfen. Nun schwimmt er, es geht um sein Leben. Schließlich bemerkt ihn ein Boot, er könnte dessen Hilfe akzeptieren. Aber zunächst prüft er sorgfältig: „Ist Ihr Boot zertifiziert, hat der Schiffsführer eine gültige Rettungslizenz, bringt man mich an ein Ziel meiner Wahl?“ Sind die Antworten unbefriedigend, winkt er ab – und schwimmt weiter, in Erwartung eines besseren Angebots. Denn er trägt immerhin eine Schwimmweste – direkt untergehen wird er so schnell nicht.

Frage-Nr.: 406
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 41
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2012-10-10

  • Heiko Mell

    Heiko Mell ist ein deutscher Personalberater, Buchautor und freier Mitarbeiter der VDI nachrichten. Er verantwortet die Serie Karriereberatung innerhalb der VDI nachrichten.

Top Stellenangebote

RheinEnergie-Firmenlogo
RheinEnergie Gruppenleiter Maschinentechnik Wasserproduktion (m/w/d) Köln
BASF SE-Firmenlogo
BASF SE Senior Ingenieur_in für Automatisierungstechnik (m/w/d) Ludwigshafen am Rhein
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften-Firmenlogo
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften Bauoberinspektor-Anwärter (m/w/d) Hannover
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften-Firmenlogo
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften Technische Referendare (m/w/d) Hannover
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg Professur für Elektrotechnik Friedrichshafen
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg Professur für Informatik im Studiengang Embedded Systems Friedrichshafen
Bundesagentur für Arbeit-Firmenlogo
Bundesagentur für Arbeit Ingenieur*innen (w/m/d) Ulm, Heilbronn
Hochschule Schmalkalden-Firmenlogo
Hochschule Schmalkalden Professur für Elektrotechnik (W2) Schmalkalden
Hochschule Pforzheim-Firmenlogo
Hochschule Pforzheim Professur (W2) Konstruktion und Entwicklung elektromechanischer Systeme Pforzheim
Zoologisch Botanischer Garten Wilhelma-Firmenlogo
Zoologisch Botanischer Garten Wilhelma Bautechniker*in / Bauzeichner*in (m/w/d) für CAD, Baudokumentation und Bauleitung Stuttgart
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.