Heiko Mell

Pure Fakten sind nicht das Maß aller Dinge

Antwort:

Dass die Bewerbung zur angestrebten Position passen muss wie der Schlüssel ins Schloss, leuchtet sicher ein. Je weniger der maßgeblichen Details einer Position allerdings bekannt sind, desto schwerer tut man sich jedoch mit dem „Zurechtfeilen“ der Bewerbung. Wenn das Maximalziel „alles muss passen“ mangels Information über die Zielposition gar nicht erfüllt werden kann – dann ist nicht etwa Resignation angesagt, sondern Konzentration auf die zweitbeste Variante. Die lautet: Dann versuchen Sie wenigstens, die Gefahr des Nichtpassens zu minimieren.

Das geht! Nehmen wir an, Sie führen fünfzehn Mitarbeiter. Der klassische Weg ist: hinein mit der Zahl in den Lebenslauf und den jeder Bewerbung beifügen. Steht in der Anzeige, mit der die Zielposition ausgelobt wird, es gelte dreißig Leute zu führen, passt das perfekt. Steht dort „fünf“, droht die Wechselabsicht in den Augen des Beurteilers zum Rückschritt zu werden – der nicht gern gesehen wird. Steht im Inserat dazu gar nichts, kann jede exakte Angabe das Ziel gefährden. Die Lösung: Schreiben Sie Ihre „fünfzehn“, wenn die Anzeige „dreißig“ bietet (das passt), schreiben Sie „ein Team“, wenn dort „fünf“ oder gar keine Zahlen genannt werden (da lässt sich zumindest nicht sagen: passt nicht!).

Das Prinzip „zielorientierte Information statt reine Fakten“ eignet sich für viele Bereiche des Lebenslaufes: Sie können – bei Zielpositionen im Konzern – Ihren heutigen Arbeitgeber als Konzern herausstellen („XY-Konzern mit 10 Mrd. DM Umsatz, Werk Wiesweiler West“). Sie können zielorientiert (oder mangels Information über die Zielposition) schreiben: „Mittelständisch strukturiertes Werk mit 500 Mitarbeitern, innerhalb der XY-Gruppe mit hoher Eigenständigkeit geführt“ – was ein ganz anderes Bild ergäbe, allerdings von derselben Wirklichkeit.

Das geht auch mit dem oft so schwierig erscheinenden Thema der Diplomarbeit oder der Dissertation. Sie können das wörtlich zitieren – wenn es denn passt. Sie können es ersatzlos weglassen, wenn gar nichts zu machen ist. Aber Sie können es auch, um sich dem Ziel zumindest zu nähern, zutreffend umschreiben („ein Thema aus dem Bereich der Verfahrenstechnik“ stört beispielsweise weniger als die wörtliche Wiedergabe von Prozessen und Chemikalien – die der Bewerbungsempfänger weder versteht noch überhaupt aussprechen kann).

Und das geht bei der Darstellung von Aufgaben und Zuständigkeiten in den einzelnen Positionen einschließlich Gewichtung und Rangfolge. Das geht sogar bei hier und jetzt „störenden“ Hierarchie- und Rangabzeichen: „Seit drei Jahren Geschäftsführer der ABC GmbH für das Ressort …“ heißt: „Ich bin GF und will es auch wieder werden.“ Dagegen lässt ein „Seit drei Jahren leite ich die Technik der ABC GmbH (formal bin ich als GF eingetragen, wegen der engen Einbindung in die Gruppe kommt dem aber keine besondere Bedeutung zu)“ die Bewerbung auch auf eine Nicht-GF-Position zu.

Der erfahrene Leser übrigens wird oft doppelt positiv reagieren: wegen der Aussage an und für sich und wegen der erkennbaren Bemühungen, sich „kundenorientiert“ zu verhalten. Das ist erwünscht, schließlich ist die Bewerbung ein „Verkaufsprospekt in eigener Sache“.

Kurzantwort:

Frage-Nr.: 40
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 35
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2000-09-01

Top Stellenangebote

Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen-Firmenlogo
Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen Sachbearbeiter / Diplom-Bauingenieur (FH) (m/w/d) Höhr-Grenzhausen
Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen-Firmenlogo
Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen Fachbereichsleiter / Diplom-Bauingenieur (FH) (m/w/d) Höhr-Grenzhausen
ADMEDES GmbH-Firmenlogo
ADMEDES GmbH Werkstoffwissenschaftler (m/w/d) Pforzheim
ADMEDES GmbH-Firmenlogo
ADMEDES GmbH Senior Ingenieur QM & Regulatory Affairs (m/w/d) Pforzheim
Technische Universität Braunschweig-Firmenlogo
Technische Universität Braunschweig Juniorprofessur für "Raumfahrtantriebe" (W1 mit Tenure Track nach W2) Braunschweig
über Dr. Schmidt & Partner Personalberatung GmbH-Firmenlogo
über Dr. Schmidt & Partner Personalberatung GmbH Gutachter/Fachspezialist (m/w/d) für sicherheitsrelevante Anlagenkomponenten Deutschschweiz (Schweiz)
Staatliches Baumanagement Hannover-Firmenlogo
Staatliches Baumanagement Hannover Ingenieur (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik Hannover
Fachhochschule Aachen-Firmenlogo
Fachhochschule Aachen Professur (W2) "Fahrzeuginterieur" Aachen
Staatliches Baumanagement Hannover-Firmenlogo
Staatliches Baumanagement Hannover Ingenieur (m/w/d) der Fachrichtung Versorgungstechnik Hannover
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH) Zentrale-Firmenlogo
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH) Zentrale Architekten / Bauingenieure / Ingenieure der Versorgungstechnik (m/w/d) im Bau- und Gebäudemanagement Gießen
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.