Heiko Mell

Warum ich nicht 100% Zustimmung erfahren darf

Antwort:

Irgendwann einmal musste ich erkennen, dass meine Chance im Rahmen dieser Serie im teilweisen Misserfolg liegt. Konkret: Würden alle Arbeitnehmer im Lande diese Beiträge lesen und im beruflichen Tun auch noch danach handeln, wäre in mehrfacher Hinsicht „alles aus“:

a) Setzten alle Bewerber meine Tipps freudig und gekonnt um, wäre niemandem mehr geholfen – die Kandidaten fänden sich auf höherem Qualitätsniveau in der gleichen Situation wie vorher wieder. Denn ich vermehre ja die Zahl der offenen Stellen nicht, ich verhelfe nur denen, die meine Empfehlungen annehmen, zu einem besseren Platz im Rennen um die Nr. 1 des Bewerberfeldes. Dieses Prinzip versagt, wenn ich alle Arbeitnehmer erreiche. Ich brauche also viele Menschen, die ablehnen oder ignorieren, was ich schreibe.

b) Würden alle Bewerber vor ausgesprochenen Nischenjobs, die sich später einmal kaum erfolgreich in einem Lebenslauf „vermarkten“ lassen, zurückschrecken und nur Standardpositionen in Standardunternehmen und Standardbranchen übernehmen (die sie bei einem fälligen Wechsel gut gegen ähnliche Stellen eintauschen können), würde ich einen erheblichen volkswirtschaftlichen Schaden anrichten. Denn bestimmte Unternehmen würden für bestimmte Positionen keine Interessenten mehr finden.

Fazit: Erreichte ich alle Angestellten oder auch nur alle Ingenieure in Deutschland, wäre ich mit diesem Teil meiner Arbeit teils nur nutzlos, teils sogar gefährlich. Wie gut, dass das derzeit nicht droht.

PS: Haben Sie je eine bessere Ausrede für fehlenden Total-Erfolg gehört?

Kurzantwort:

Irgendwann einmal musste ich erkennen, dass meine Chance im Rahmen dieser Serie im teilweisen Misserfolg liegt. Konkret: Würden alle Arbeitnehmer im Lande diese Beiträge lesen und im beruflichen Tun auch noch danach handeln, wäre in mehrfacher Hinsicht „alles aus“:

Frage-Nr.: 392
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 47
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2011-11-25

Top Stellenangebote

Technische Hochschule Ulm-Firmenlogo
Technische Hochschule Ulm Professur - Softwareentwicklung und Embedded Systems Ulm
HBC Hochschule Biberach-Firmenlogo
HBC Hochschule Biberach Stiftungsprofessur (W2) WOLFF & MÜLLER "Baulogistik" Biberach
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof-Firmenlogo
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof Professur (W2) Elektrotechnik mit Schwerpunkt Leistungselektronik Hof
Hochschule Bremerhaven-Firmenlogo
Hochschule Bremerhaven Professur (W2) für das Fachgebiet Werkstofftechnik Bremerhaven
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg-Firmenlogo
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg Professur (W2) für Digitale Produktentwicklung im Maschinenbau Regensburg
Montanuniversität Leoben-Firmenlogo
Montanuniversität Leoben Universitätsprofessors/Universitätsprofessorin für das Fachgebiet Cyber-Physical Systems Leoben (Österreich)
Technische Universität Dresden-Firmenlogo
Technische Universität Dresden Professur (W3) für Beschichtungstechnologien für die Elektronik Dresden
Fachhochschule Südwestfalen-Firmenlogo
Fachhochschule Südwestfalen Professur (W2) für Mechatronische Systementwicklung Iserlohn
HSR Hochschule für Technik Rapperswil-Firmenlogo
HSR Hochschule für Technik Rapperswil Professorin/Professor für Additive Fertigung / 3D Druck im Bereich Kunststoff Rapperswil (Schweiz)
Beuth Hochschule für Technik Berlin
Beuth Hochschule für Technik Berlin "University of Applied Sciences" Professur (W2) Heizungs- und Raumlufttechnik Berlin
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.