Heiko Mell

Nie soll ich dich befragen (müssen)

Antwort:

Na schön, Richard Wagner wird in der Überschrift etwas „verbogen“ zitiert (Lohengrin), aber für den Aufhänger geht es gerade noch an. Gesagt sein soll:Sie schreiben eine Bewerbung, gerichtet an mich oder einen anderen Empfänger. Ich beispielsweise lese, habe dafür nur begrenzt Zeit (weniger als eine Minute im ersten, aber schon die Spreu vom Weizen scheidenden Durchgang) – und darf, so Sie die Aufgabe vorbildlich gelöst haben, am Schluss keine Fragen mehr haben. Nichts ist unklar geblieben, nichts fehlt, Fakten und Hintergrundinformationen sind vollständig. Das sieht wie eine leichte Übung aus, scheint es aber nicht zu sein, wie man täglich sieht.

Als Drohung oder wenigstens als Mahnung: Es könnten sich Zweifel ergeben, wenn ich auf Fragen, die ich bei der Bearbeitung habe, keine Antworten finde. Diese Zweifel werden im Strafprozess zugunsten des Angeklagten gewertet. Nun mag sich der Bewerber auch ein wenig wie vor Gericht fühlen, aber angeklagt ist er nicht. Zum Ausgleich dafür werden Zweifel „vorsichtshalber“ zu seinen Ungunsten ausgelegt. Weil es seine Aufgabe ist, seine Qualifikation eindeutig unter Beweis zu stellen. Bleiben da Lücken, dann hat er seine Ziele nicht erreicht.

Was Sie tun können, um dem Ideal näherzukommen? Lehnen Sie sich zurück, wenn Sie Lebenslauf und Anschreiben fertiggestellt haben und kontrollieren Sie Ihr Werk mit den Augen eines interessierten Fremden:
Weiß der jetzt, ob ich nicht nur studiert, sondern auch einen Abschluss erreicht habe? Ist er hinreichend darüber informiert, was mein zweiter Arbeitgeber Müller & Sohn eigentlich macht und ist (Größe, Branche, ggf. Marktbedeutung), versteht er meine firmenspezifische Positionsbezeichnung in der dritten Anstellung, kennt er die Größe meiner Personalverantwortung in der vierten? Stimmen Arbeitgeber- und Tätigkeitsbezeichnungen sowie die Zeitangaben mit den beigefügten Zeugnissen überein? Kennt er meinen ungefähren Preis (Gehalt, Ist reicht) und mein denkbares Eintrittsdatum? Habe ich erklärt, was zwingend erklärt werden muss (Begründung für die auffällig kurze Dienstzeit vor drei Jahren; wenn ich derzeit arbeitslos bin: wird klar, warum der letzte Job verloren ging, ist mein heutiger Status eindeutig oder hört der Lebenslauf ohne Erklärung (z. B. im Anschreiben) einfach vor sechs Monaten auf)? Vor allem aber (bei Bewerbungen aus ungekündigter Position): Wird verständlich, was ich derzeit überhaupt will, warum ich hier weg- und dort hinstrebe? Besonders gut muss scheinbare Unlogik erklärt werden: Was soll die Bewerbung eines Abteilungsleiters um eine Sachbearbeiterposition, was steht hinter meinem Wunsch, vom Entwickler jetzt plötzlich zum Vertriebsmann zu streben? Und wie gut kann ich das geforderte Englisch?

Natürlich könnte der Bewerbungsempfänger auch anfangen zu recherchieren. Er könnte selbst (mühsam!) herausfinden, welche Größe Ihr dritter Arbeitgeber hatte und er könnte Ihnen eine Menge Fragen vorab per Telefon oder E-Mail stellen. Aber wenn er genug andere Bewerbungen hat, die keine Fragen offen lassen? Bewerbungen scheitern nicht nur an falscher oder ungenügender Qualifikation, sondern auch an zu vielen offen bleibenden Fragen: Im Zweifel gegen den Kandidaten.

Kurzantwort:

Na schön, Richard Wagner wird in der Überschrift etwas „verbogen“ zitiert (Lohengrin), aber für den Aufhänger geht es gerade noch an. Gesagt sein soll:

Frage-Nr.: 336
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 46
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2008-11-12

Top Stellenangebote

Brandenburgische Technische Universität Cottbus - Senftenberg (BTU)-Firmenlogo
Brandenburgische Technische Universität Cottbus - Senftenberg (BTU) Universitätsprofessur (W3) Dekarbonisierte Industrieprozesse Cottbus, Zittau
Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft University of Applied Sciences-Firmenlogo
Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft University of Applied Sciences Professur (W2) für das Fachgebiet "Informationstechnik und Mikrocomputertechnik" Karlsruhe
Hochschule für angewandte Wissenschaften München-Firmenlogo
Hochschule für angewandte Wissenschaften München W2-Professur für Bauproduktionsplanung und Prozessoptimierung (m/w/d) München
Technische Hochschule Ulm-Firmenlogo
Technische Hochschule Ulm Professur (W2) "Softwareentwicklung und Embedded Systems" Ulm
Technische Hochschule Ulm-Firmenlogo
Technische Hochschule Ulm Professur (W2) "Gesundheitsinformatik" Ulm
Technische Hochschule Ulm-Firmenlogo
Technische Hochschule Ulm Professur (W2) "Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik" Ulm
Vermögen und Bau Baden-Württemberg-Firmenlogo
Vermögen und Bau Baden-Württemberg Diplom-Ingenieure (FH/DH) / Bachelor (w/m/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Versorgungstechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung Baden-Württemberg
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg-Firmenlogo
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg Professur (W2) Digitale Produktentwicklung im Maschinenbau Regensburg
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH-Firmenlogo
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH Functional Safety Engineer (m/w/d) mit Fokus Software im Embedded-System Lüneburg,Hannover,Hamburg
Deutsche Post DHL Corporate Real Estate Management GmbH-Firmenlogo
Deutsche Post DHL Corporate Real Estate Management GmbH Architekt / Bauingenieur (m/w/d) Hochbau Bonn
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.