Heiko Mell

Der Fisch beginnt am Kopf zu stinken

Antwort:

Wir leben beruflich in hierarchisch aufgebauten Systemen. Sie sind gekennzeichnet durch vertikal aufgebaute Entscheidungswege. Alle maßgeblichen Festlegungen, Zielsetzungen, strategischen Entscheidungen und ebenso alle wichtigen personellen Maßnahmen beginnen „oben“ beim Organ der Gesellschaft (Vorstand/Geschäftsführung) und laufen, heruntergebrochen auf die jeweils kleiner werdende Zuständigkeit, die Kette hinunter bis zum rein ausführend tätigen Mitarbeiter.

Lassen wir hier zur Vereinfachung die über den Organen angesiedelten Gesellschafter, Bei- und Aufsichtsräte etc. weg und konzentrieren uns auf die Ebenen, die im klassischen Organigramm dargestellt sind. Dann gilt: Die – mit der Position vorübergehend verliehene – Macht steigt mit der Hierarchieebene an, die wesentlichen Entscheidungen fallen an der Spitze der Pyramide.

Die Wirtschaft fährt grundsätzlich gut mit dem System, das eindrucksvolle Erfolge für sich reklamieren kann.

Es gilt aber auch:
Die jeweils untere Ebene ist gegenüber der vorgesetzten ziemlich hilflos. Bekommt sie falsche oder – was oft schlimmer ist – gar keine Weisungen bzw. Entscheidungen, kann sie nicht erfolgreich arbeiten.

Damit wird die „richtige“ Besetzung der Führungspositionen mit steigender Hierarchieebene immer wichtiger. Ein falsch ernannter Abteilungsleiter lähmt eine ganze Abteilung – ein falsch ausgesuchter Vorstandsvorsitzender gefährdet das ganze Unternehmen.

Je ranghöher eine Fehlbesetzung angesiedelt ist, desto hilfloser ist der unterstellte Apparat. Mit einem falsch ausgesuchten Gruppenleiter kann eine Gruppe noch irgendwie umzugehen versuchen – mit ein bisschen Geschick und einem halbwegs vernünftigen Abteilungsleiter darüber lässt sich das Schlimmste verhindern. Gegen einen entsprechenden Vorsitzenden von Vorstand oder GF ist von unten her kaum eine wirksame Maßnahme möglich.

Die Konsequenz aus diesen fast selbstverständlichen Feststellungen: Wenn etwas irgendwo nicht läuft wie man es erwarten sollte, ist der Blick auf den „Kopf“ der Einheit zu richten. Die Chinesen, denen das Beispiel mit dem Fisch zugeschrieben wird, wussten das schon vor sehr langer Zeit. Das bedeutet aber auch:
Irgendwelche Versäumnisse oder Mängel sind durch Maßnahmen auf der mittleren Ebene der betroffenen Einheit nicht zu lösen oder abzustellen, jeder ernsthafte Versuch hat „oben“ anzusetzen, der Rest findet sich dann schon.

Wenn Ihnen also ein Chef-Chef anträgt, Sie sollten mit seiner „aktiven Unterstützung“ Ihren Chef „abschießen“ oder stabilisieren, wissen Sie: Es wird nicht funktionieren, Problemlösungen von unten her sind zum Scheitern verurteilt. Obwohl der Versuch immer wieder gern unternommen wird.

Kurzantwort:

Wir leben beruflich in hierarchisch aufgebauten Systemen. Sie sind gekennzeichnet durch vertikal aufgebaute Entscheidungswege. Alle maßgeblichen Festlegungen, Zielsetzungen, strategischen Entscheidungen und ebenso alle wichtigen personellen Maßnahmen beginnen „oben“ beim Organ der Gesellschaft (Vorstand/Geschäftsführung) und laufen, heruntergebrochen auf die jeweils kleiner werdende Zuständigkeit, die Kette hinunter bis zum rein ausführend tätigen Mitarbeiter.

Frage-Nr.: 329
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 27
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2008-07-02

  • Heiko Mell

    Heiko Mell ist ein deutscher Personalberater, Buchautor und freier Mitarbeiter der VDI-Nachrichten. Er verantwortet die Serie Karriereberatung innerhalb der VDI-Nachrichten.

Top Stellenangebote

BASF SE-Firmenlogo
BASF SE Senior Ingenieur_in für Automatisierungstechnik (m/w/d) Ludwigshafen am Rhein
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften-Firmenlogo
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften Bauoberinspektor-Anwärter (m/w/d) Hannover
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften-Firmenlogo
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften Technische Referendare (m/w/d) Hannover
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg Professur für Elektrotechnik Friedrichshafen
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg Professur für Informatik im Studiengang Embedded Systems Friedrichshafen
Bundesagentur für Arbeit-Firmenlogo
Bundesagentur für Arbeit Ingenieur*innen (w/m/d) Ulm, Heilbronn
Hochschule Schmalkalden-Firmenlogo
Hochschule Schmalkalden Professur für Elektrotechnik (W2) Schmalkalden
Hochschule Pforzheim-Firmenlogo
Hochschule Pforzheim Professur (W2) Konstruktion und Entwicklung elektromechanischer Systeme Pforzheim
Zoologisch Botanischer Garten Wilhelma-Firmenlogo
Zoologisch Botanischer Garten Wilhelma Bautechniker*in / Bauzeichner*in (m/w/d) für CAD, Baudokumentation und Bauleitung Stuttgart
Zoologisch Botanischer Garten Wilhelma-Firmenlogo
Zoologisch Botanischer Garten Wilhelma Ingenieur*in (m/w/d) für Vergabe Stuttgart
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.