Heiko Mell

Warum jemand Sie einstellt

Antwort:

Das heutige Thema klingt, das gebe ich ja zu, schon irgendwie banal. Aber es schadet nicht, gelegentlich zum Fundament der ganzen beruflichen Existenz vorzustoßen.Liest man aufmerksam die Bewerbungen insbesondere vieler jüngerer Akademiker, so findet man – immerhin, immerhin – durchaus auch Begründungen für gerade dieses Streben nach gerade dieser Position. Aber was da geschrieben wird, könnte als Musterbeispiel für die bei anderen so ungeliebte Egozentrik dienen: „Weil ich dort zusätzliche Fachkenntnisse erwerben / eine neue Branche kennenlernen / wertvolle Erfahrungen sammeln / meine Qualifikation optimieren könnte.“ Ich, ich, ich. Positiv: Man glaubt das sofort, das ehrliche Anliegen des Kandidaten kommt überzeugend herüber. Nur will man genau das nicht lesen (müssen).

Denn schließlich ist es so, dass der Empfänger der Bewerbung der sozial stärkere Partner ist, der eine Arbeitskraft „einkauft“, der bereit ist, eine Leistung vergüten, die er dringend braucht. Er ist der „zahlende Kunde“, der Bewerber hingegen – der sich, wie es der Name schon vermuten lässt, bewirbt – ist der „Lieferant“. Nicht zu vergessen, dass der um eine Anstellung Nachsuchende im positiven Fall zum abhängig Beschäftigten wird.

Und zahlt generell irgendwo auf Märkten ein Kunde dafür, dass der Lieferant irgendwelche nur ihn selbst betreffenden Probleme lösen kann? Eigentlich eher nicht. Es ist als schriebe der Verkäufer eines Produkts, z. B. eines Autos, dem zu umwerbenden potenziellen Kunden: „Kaufen Sie unser Modell ‚Morgenstern“. Sie würden uns damit echt weiterhelfen. Teils brauchen wir den Umsatz, den das uns bringen würde, teils ist uns insbesondere an zusätzlichen Marktanteilen gerade bei der durch Sie repräsentierten Käuferschicht gelegen. Und an einen Mann Ihres Berufs haben wir überhaupt noch keinen Wagen verkauft, entsprechende Erfahrungen möchten wir gern sammeln.“ Nun, wie klingt das? Lassen wir es dabei.

Und die Moral von der Geschicht? Bedenken Sie, warum ein potenzieller Arbeitgeber Geld für etwas ausgeben will: nicht weil er etwas für Sie tun möchte, sondern weil Sie etwas für ihn tun sollen.Schreiben Sie ihm also vorrangig, was Sie können, was Sie mitbringen, welche Erfolge Sie hatten (wobei die Hoffnung besteht, dass Sie auch in Zukunft …), wo Ihre Stärken liegen (möglichst ohne banal ins Eigenlob zu gleiten: „Meine Stärken sind …“). Und wenn ein Branchenwechsel ansteht, dann dürfen Sie den reizvoll finden. Aber nicht, „weil ich gern eine neue Branche kennenlernen möchte“, sondern „weil ich gern meine fundierten Kenntnisse aus dem ABC-Bereich in dieses anspruchsvolle Umfeld einbringen würde“. Oder kürzer: Man stellt Sie ein, weil Sie etwas mitbringen und nicht, weil man Ihnen etwas mitgeben will, das Ihnen auf Ihrem weitren Weg nützt.

Natürlich dürfen Sie denken, was hier abschreckend zitiert wurde. Aber dass man besser nicht immer sagt – oder gar schreibt – was man denkt, ist Ihnen vermutlich bereits aus anderen Zusammenhängen heraus vertraut.

Stellen Sie sich vor, Sie wären Politiker. Dann wäre Ihnen das längst zur zweiten Natur geworden.

Kurzantwort:

Das heutige Thema klingt, das gebe ich ja zu, schon irgendwie banal. Aber es schadet nicht, gelegentlich zum Fundament der ganzen beruflichen Existenz vorzustoßen.

Frage-Nr.: 325
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 20
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2008-05-14

Top Stellenangebote

BASF Coatings GmbH-Firmenlogo
BASF Coatings GmbH Projektingenieur_in Elektrotechnik / Automatisierungstechnik (m/w/d) Münster
DACHSER Group SE & Co. KG-Firmenlogo
DACHSER Group SE & Co. KG Versorgungstechniker (m/w/d) TGA Kempten
DACHSER Group SE & Co. KG-Firmenlogo
DACHSER Group SE & Co. KG Elektrotechniker (m/w/d) Kempten
Goblet Lavandier & Associes Ingenieurs-Conseils S.A.-Firmenlogo
Goblet Lavandier & Associes Ingenieurs-Conseils S.A. Ingenieure / Techniker (m/w/d) für die Gewerke HVAC/S und medizinische Gase, im Geschäftsbereich Krankenhausprojekte Niederanven (Luxemburg)
Goblet Lavandier & Associes Ingenieurs-Conseils S.A.-Firmenlogo
Goblet Lavandier & Associes Ingenieurs-Conseils S.A. Ingenieur (m/w/d) Energie & Gebäudephysik Niederanven (Luxemburg)
KfW Bankengruppe-Firmenlogo
KfW Bankengruppe Experte / Sachverständiger (w/m/d) für Umwelt- und Sozialrisikomanagement Frankfurt am Main
Technische Hochschule Bingen-Firmenlogo
Technische Hochschule Bingen Präsident (m/w/d) Bingen
OST – Ostschweizer Fachhochschule-Firmenlogo
OST – Ostschweizer Fachhochschule Professor/in für Industrielle Automation Rapperswil (Schweiz)
Technische Universität Dresden-Firmenlogo
Technische Universität Dresden Professur (W3) für Autonome Systeme / Mitgliedschaft in der Institutsleitung Dresden
Technische Universität Dresden-Firmenlogo
Technische Universität Dresden Professur (W3) für Kooperative Systeme / Leitung der Abteilung "Kooperative Systeme" Dresden
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.