Heiko Mell

Wenn der Schlüssel nicht zum Schloss passt

Antwort:

Nehmen wir einmal an, Ihr Nachbar hätte seinen Autoschlüssel verloren. Nun beobachten Sie ihn bei dem Versuch, einen Schlüssel ins Schloss zu quälen, an dem groß und deutlich ein Schild sagt: Kellertür. Sie wenden sich mit Grausen.

Oder Sie beobachten einen Freund, der gerade auf eine Kontaktanzeige antwortet. Schwungvoll nimmt er ein Foto von sich aus der Schublade, das mit dem Stichwort „Kuschelmaus“ gezeichnet ist und packt es in den Umschlag. Nur hatte die Inserentin hier das Stichwort „Herbstwind“ gewählt. Das, meint Ihr Freund, sei ja nun überhaupt kein Beinbruch. Die Hauptsache sei, man könne seine eindrucksvolle Erscheinung wahrnehmen. Sie wenden sich …, aber das hatten wir schon.

Wollen Sie noch mehr Beispiele? Ich spüre schon, Sie wollen nicht, sondern lieber erfahren, worauf ich hinauswill. Eigentlich auf die Dummheit so mancher studierter Menschen, die sich bewerben. Aber ich muss vorsichtig sein: Vielleicht ist auch dies eine Form der Diskriminierung, die gerade eben so eindrucksvoll verboten wurde.

Also versuche ich es mit einem garantiert harmlos klingenden Ansatz: Angenommen, Sie verfügen über eine Bewerbung, in der Sie mehrfach – auf dem Deckblatt, als Information im Lebenslauf und natürlich im Anschreiben – gesagt haben „Angestrebte Position: Abteilungsleiter in der Entwicklung“. Wäre es dann sinnvoll, genau diese Ausdrucke zu verwenden, wenn Sie sich beispielsweise um die Position eines Produktmanagers bewerben und das auch durch die Kennziffer und den Betreff Ihres Briefes korrekt zum Ausdruck bringen? Nein? Warum tun sie es dann? „Sie“ habe ich bewusst kleingeschrieben, denn so unsensibel können ja nur „die anderen“ sein.

Man weiß doch auch: Schlüssel passen nicht pauschal in Schlösser, sondern immer nur in jene davon, für die sie jeweils gemacht sind. Hinge nun kein Schild „Keller“ daran, könnte man ja über die Verwechslung mit dem Autoschlüssel noch reden. Aber wenn das total falsche Bezugswort groß und breit mehrfach darauf steht?

Darf denn ein Fehler nicht jedem irgendwann unterlaufen? Im Prinzip schon, in der Praxis jedoch ist dies keiner. Denn man liest durch, was man unterschreibt, man kontrolliert end, bevor man ausliefert. Dann stecken Sie lieber die Bewerbung an Müller & Sohn in den Umschlag an Meier & Tochter. Da glaubt dann wenigstens jeder an ein Versehen.

Wissen Sie, was ich glaube? Die Geschichte mit dem Entwicklungs-Abteilungsleiter und dem Produktmanager ist kein Versehen, kein übersehener Fehler oder so. Sie ist ein Zeichen dafür, dass jemand die Regeln eines Systems, in und von dem er lebt, bewusst ignoriert. Was denn daran nun so schlimm sei, wird er wissen wollen. So wie der Freund mit seinem „Kuschelmaus“-Foto im Falle „Herbst­wind“. Manchen Menschen kann man nicht helfen. Auch wenn sie sich beklagen, dass niemand sie einstellt.

Kurzantwort:

Nehmen wir einmal an, Ihr Nachbar hätte seinen Autoschlüssel verloren. Nun beobachten Sie ihn bei dem Versuch, einen Schlüssel ins Schloss zu quälen, an dem groß und deutlich ein Schild sagt: Kellertür. Sie wenden sich mit Grausen.

Frage-Nr.: 287
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 37
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2006-09-16

Top Stellenangebote

Brandenburgische Technische Universität Cottbus - Senftenberg (BTU)-Firmenlogo
Brandenburgische Technische Universität Cottbus - Senftenberg (BTU) Universitätsprofessur (W3) Dekarbonisierte Industrieprozesse Cottbus, Zittau
Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft University of Applied Sciences-Firmenlogo
Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft University of Applied Sciences Professur (W2) für das Fachgebiet "Informationstechnik und Mikrocomputertechnik" Karlsruhe
Hochschule für angewandte Wissenschaften München-Firmenlogo
Hochschule für angewandte Wissenschaften München W2-Professur für Bauproduktionsplanung und Prozessoptimierung (m/w/d) München
Technische Hochschule Ulm-Firmenlogo
Technische Hochschule Ulm Professur (W2) "Softwareentwicklung und Embedded Systems" Ulm
Technische Hochschule Ulm-Firmenlogo
Technische Hochschule Ulm Professur (W2) "Gesundheitsinformatik" Ulm
Technische Hochschule Ulm-Firmenlogo
Technische Hochschule Ulm Professur (W2) "Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik" Ulm
Vermögen und Bau Baden-Württemberg-Firmenlogo
Vermögen und Bau Baden-Württemberg Diplom-Ingenieure (FH/DH) / Bachelor (w/m/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Versorgungstechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung Baden-Württemberg
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg-Firmenlogo
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg Professur (W2) Digitale Produktentwicklung im Maschinenbau Regensburg
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH-Firmenlogo
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH Functional Safety Engineer (m/w/d) mit Fokus Software im Embedded-System Lüneburg,Hannover,Hamburg
Deutsche Post DHL Corporate Real Estate Management GmbH-Firmenlogo
Deutsche Post DHL Corporate Real Estate Management GmbH Architekt / Bauingenieur (m/w/d) Hochbau Bonn
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.