Damit Sie uns besser verstehen

Warum habe ich bisher keine Antwort auf meine Fragen …; schon seit einer Woche bin ich ohne Antwort …; bitte behandeln Sie mein Anliegen vertraulich; ich möchte nicht abgedruckt werden …

Antwort:

Beginnen wir mit einer guten Nachricht: Wir gewinnen ständig neue Leser hinzu. Auf der anderen Seite verlieren wir allein aus Altersgründen auch wieder Interessenten – eine Serie, die jetzt schon mehr als 30 Jahre alt ist, denkt so langsam in Generationen.Die neuen Leser können viele Details unseres Vorgehens nicht kennen und schreiben uns Briefe wie oben angedeutet. (Wobei man einige Details wohl auch durch Lesen und Nachdenken selbst herausfinden könnte, aber lassen wir das.) Also erkläre ich die Zusammenhänge gern immer wieder einmal:1. Diese Serie ist ein kostenloser Service der VDI nachrichten für ihre Leser. Eine VDI-Mitgliedschaft ist nicht erforderlich, auch die Nennung einer Mitgliedsnummer nicht.2. Die VDI nachrichten sind eine (Wochen-)Zeitung. Ihr besonderes Interesse ist auf interessante, informative, hilfreiche Beiträge „im Blatt“ (einschließlich der modernen e-Erscheinungsformen) gerichtet, also auf alles, was sich zum Abdruck eignet.3. Für die Serie „Karriereberatung“ hat der Verlag dieser Zeitung einen externen Fachmann unter Vertrag genommen. Er hat in dem Zusammenhang „nur“ den Auftrag, aus den eingehenden Einsendungen („Fragen“) zu dieser Serie und seinen Antworten dazu für jede Wochenausgabe einen im Textumfang vorgegebenen Beitrag zum Abdruck zu liefern.4. Das bedeutet: Alle „Fragen“, die uns auf diesem Wege erreichen, können ausschließlich auf dem Wege der Veröffentlichung (Abdruck in den VDI nachrichten) beantwortet werden. Individuelle Antworten direkt vom Autor der Serie an den Fragesteller sind auf diesem Wege nicht möglich, die Zeitung ist verständlicherweise vorrangig am Service für die große Zahl aller Leser interessiert.5. Natürlich stimmen Anzahl und Umfang der Leserfragen pro Woche zuzüglich der Antworten des Serienautors nicht zufällig mit dem für den Abdruck der Serie vorgegebenen, stets gleichbleibenden Raum überein – aus den Fragen wird zwangsläufig eine Auswahl getroffen. Was abgedruckt wird, hat schon aus rein technischen Gründen einen gewissen zeitlichen Vorlauf. „Heute angefragt, morgen abgedruckt“, das geht einfach nicht.6. Wie Sie in den Folgen der letzten Jahre nachlesen können, wird die Frage „automatisch“ anonymisiert, Namen werden nie genannt, weder von Einsendern noch von früheren oder heutigen Arbeitgebern; präzise Zahlenangaben in den Einsendungen (Lebensläufen, Zeugnissen etc.) werden verallgemeinert, so dass die Vertraulichkeitsinteressen der Leser gewahrt bleiben.7. Bitte schreiben Sie also nicht:- „Ich bitte um vertrauliche Behandlung“;- „ich möchte mein Anliegen nicht veröffentlicht sehen“;- „ich warte jetzt schon eine Woche auf Antwort“oder etwas in der Art.8. Unser Vorgehen, für das es nach bestem Wissen beim Start der Serie kein Beispiel oder Vorbild gab, hat sich jetzt bei mehr als (Sie können es jede Woche nachlesen) 2.700 Fragen bewährt, vertrauen Sie einfach diesem Erfahrungspotenzial. Wir sind sehr stolz darauf, dass mehrere tausend Einsender bisher dazu bereit waren.9. Der Wert der Serie liegt weniger in der Beantwortung der Fragen einzelner Leser – wer vorrangig das wollte, müsste einen Individualservice anbieten, den man dann auf anderen Wegen zu finanzieren hätte. Durch die Themenvielfalt über die Jahre der Laufzeit hinweg liegt der Wert der Beiträge für jeden interessierten Leser in dem Gesamtbild des Berufslebens (mit ingenieurtypischem Schwerpunkt „Industrie“), das ihm nach und nach vermittelt wird. Mit seiner speziellen Frage leistet der einzelne Einsender dazu einen wertvollen Beitrag. Denn gelesen werden sie von mir alle – und auch die nicht zum Abdruck gekommenen Fragen enthalten wertvolle, die künftigen Antworten mitprägende Informationen Und: Immer wieder berichten Leser, allein schon das Niederschreiben ihres Problems und die Ausrichtung auf den Leser dieser Darstellung („was denkt der, wenn er sich damit beschäftigt?“) seien außerordentlich hilfreich gewesen.10. Wenn Sie darüber hinaus Beratungsbedarf haben, der hier und so nicht gedeckt werden kann (z. B. mit besonderem Zeitdruck oder mit besonderem Vertraulichkeitsanspruch), dann müssten Sie in den Internetdarstellungen möglicherweise geeigneter Berater oder anderer Institutionen schauen, wer individuelle Leistungen dieser Art für private Kunden anbietet.11. Zusammengefasst: Sie schreiben als Einsender bei dieser „Karriereberatung“ an eine Zeitung. Diese interessiert alles, was in ihr Programm passt – und sich zum Abdruck eignet.Danke für Ihr Verständnis.

Kurzantwort:

Frage-Nr.: 2720
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 45
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2014-11-06

Top Stellenangebote

Procter & Gamble-Firmenlogo
Procter & Gamble Electronic Engineer / System Integrator (Smart Products / IoT) (m/f) Kronberg
Procter & Gamble-Firmenlogo
Procter & Gamble Process & Engineering – Career in Engineering (m/f) Crailsheim, Kronberg
Ludwig Meister GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Ludwig Meister GmbH & Co. KG Technischer Leiter (m/w/d) Fluidtechnik Dachau
GC-heat Gebhard GmbH & Co.KG-Firmenlogo
GC-heat Gebhard GmbH & Co.KG Vertriebsingenieur (m/w/d) für industrielle Beheizung Waldbröl
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Entwicklungsingenieur (m/w/x) für Fertigungs- und Messmaschinen Oberkochen
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Konstruktionsingenieur (m/w/x) Oberkochen
Albert Handtmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Albert Handtmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG Konstruktionsingenieur (m/w/d) Serienbetreuung Biberach an der Riss
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG-Firmenlogo
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG Entwicklungsingenieur Leistungselektronik (w/m/d) Bruchsal
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Entwicklungsingenieur (m/w/x) für mechatronische Komponenten Oberkochen
Carl-Thiem-Klinikum Cottbus gGmbH-Firmenlogo
Carl-Thiem-Klinikum Cottbus gGmbH Leiter Bau/Technik (m/w/d) Cottbus

Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell: N…