Und wir sind doch mittelständig …

Ich sende Ihnen gern beigefügt einen Auszug aus einer Stellenanzeige: „Die … GmbH ist ein mittelständiges Unternehmen …“ Da musste ich doch lachen und an Sie denken! Jemand, der Ihre Beratungsseite seit ca. 30 Jahren liest.

Antwort:

Danke für das Beispiel. Woher kommen solche Ausreißer? Es ist ja nicht so, dass alle Menschen, die etwas wissen, Manager im Unternehmen (und darum z. B. zuständig für die Freigabe von Stellenanzeigen) werden, während Leute mit geringerem Wissen den Beruf des ständigen Bewerbers ergreifen. In Wirklichkeit schöpfen beide Gruppen aus exakt demselben Reservoir.

Bei der Gelegenheit für neue Leser dieser Serie (die alten kennen das schon, siehe diese Einsendung): „Mittelständig“ ist ein Begriff, den es in unserem Bereich des Wirtschaftslebens und insbesondere bei der Beschreibung einer Firmengröße gar nicht gibt. Er stammt aus der Botanik und hat irgendetwas mit der Anordnung von Staubgefäßen in Blüten zu tun. Vergessen Sie das Wort. „Mittelständisch“ in der Bedeutung von „den Mittelstand betreffend“ gibt u. a. in Stellenanzeigen und Bewerbungen einen Hinweis auf die Unternehmensgröße. Das benutzen wir im Wirtschaftsleben im täglichen Sprachgebrauch.

Diesem Thema habe ich mich in dieser Serie intensiv gewidmet. So intensiv, dass ich befürchte, was mich hier eines Tages im Bewusstsein der Leser überlebt, ist die Verdammung von „mittelständig“. Wenn das so ist, kann ich auch gleich dem Affen Zucker geben und eine Eselsbrücke anbieten (weil es nicht reicht zu wissen „da war doch was“, sondern man muss dann auch parat haben, wie es denn nun richtig ist):

Das Abendland ist abendländisch, der Mittelstand denkt mittelständisch.

Bevor es ganz albern wird, sollten wir das Thema nun für einige Zeit ruhen lassen.

Aber etwas zur Abrundung fällt mir doch noch ein: Man sieht an diesem hochgeistigen Thema, wofür Wissen gut sein kann. Da langweilt man sich als Schüler maßlos im Biologieunterricht, hört aber mit einem Ohr dennoch zu, weil man ja nun einmal dort sitzt. Und geschätzte 33 Jahre später erinnert man sich plötzlich an längst vergessene Details – und kann etwas daraus machen. Wie ich, als vor langer Zeit erstmals das „mittelständige“ Unternehmen hier auftauchte. Irgendwann einmal lässt sich alles Erlernte gebrauchen oder sagen wir fast alles.

Oder auch: Verachtet mir die Biologielehrer nicht.

Frage-Nr.: 2715
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 42
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2014-10-16

Top Stellenangebote

Corscience GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Corscience GmbH & Co. KG Leiter (m/w/d) Qualitätsmanagement und Regulatory Affairs Erlangen
ZVEI-Services GmbH (ZSG)-Firmenlogo
ZVEI-Services GmbH (ZSG) Konferenz-Manager/in (w/m/d) Frankfurt am Main
Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)-Firmenlogo
Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) Ingenieurin / Ingenieur (w/m/d) für Verkehrswegebau Berlin
Stadtverwaltung Altenburg-Firmenlogo
Stadtverwaltung Altenburg Referatsleiter/in Stadtentwicklung und Bau Altenburg
Sopro Bauchemie GmbH-Firmenlogo
Sopro Bauchemie GmbH Junior-Produktmanager (m/w/d) Wiesbaden
Promicon Elektronik GmbH+Co.KG-Firmenlogo
Promicon Elektronik GmbH+Co.KG Entwicklungsingenieur (m/w/d) Elektrotechnik Pliezhausen
Diehl Defence GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Diehl Defence GmbH & Co. KG Verfahrensingenieur (m/w/d) für flexible robotergestützte Automatisierung Nonnweiler
Applied Materials GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Applied Materials GmbH & Co. KG Ingenieur / Techniker (w/m/d) Maschinenbau / Mechatronics für Prototypenentwicklung / Elektronenmikroskope Alzenau
Stadt Leer (Ostfriesland)-Firmenlogo
Stadt Leer (Ostfriesland) Stadtbaurätin/Stadtbaurat (m/w/d) Leer
HENSOLDT-Firmenlogo
HENSOLDT Systemingenieur Missile Approach Warning System (m/w/d) Oberkochen

Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell: N…