Heiko Mell

Hilfe, ich kann nicht adaptieren

Antwort:

Also, damit kein Missverständnis aufkommt: Ich kann schon. Nur viele von Ihnen können nicht. Wir wollen uns hier nicht unsere unterschiedlichen Fähigkeiten vorhalten – und ich muss ja auch gar nicht (adaptieren). Aber Sie sollten. Und so ist es denn doch Ihr Problem.Stellen Sie sich vor, es hält jemand vor Publikum einen Vortrag etwa des Inhalts: Du darfst deine Schwiegermutter nicht erschießen, auch wenn sie böse ist. Und er begründet das alles schön säuberlich. Dann ist er fertig und fragt, ob da noch eine Frage sei. Einige Zuhörer melden sich, einer wird aufgerufen. Wissen Sie, was der sagt? Aber ich weiß es: „Das habe ich alles verstanden. Aber bei mir ist eher der Schwiegervater das Problem. Darf ich den denn …?“Sie glauben das nicht? Dann beraten Sie keine Akademiker beispielsweise in Bewerbungsfragen. Sonst würden Sie glauben. Sehen Sie, man zeigt den Ratsuchenden ein Lebenslaufmuster (auf meiner Internetdar­stellung ist eines zugänglich), drückt ihnen sogar ein ausgedrucktes Exemplar in die Hand. Auf meinem stehen zusätzlich Fußnoten und Erklärungen für fast jeden denkbaren Fall. Und dann fragen Ihre Gesprächspartner höflich, ob sie Ihnen ihr fertiges Exemplar in ein paar Tagen einmal zur Feindurchsicht zusenden dürfen. Und wenn Sie das dann vor sich haben, verstehen Sie die Welt nicht mehr. Weil schlicht kein wesentliches und damit erfolgsrelevantes Teil des Gesamtkunstwerks auch nur Ähnlichkeiten mit der Vorlage aufweist.

Ich erkundige mich bei anderen Fachleuten, wann immer ich Gelegenheit habe: Sie be­stätigen meine Erfahrungen – es kann also auch nicht an meinen mangelnden pädagogischen Fähigkeiten liegen. Redet man daraufhin mit den Kandidaten, reagieren sie überwiegend sehr vernünftig – und sind auch bereit, konkreten Vorschlägen in allen Details zu folgen.

Warum also dieses Unvermögen, wohlüberlegte Muster auf den eigenen Fall zu übertragen? Schön, in der Vorlage heißt der Bursche Mustermann und ist in einem anderen Jahr geboren. Aber liegt darin schon die Begründung dafür, die Zeitangaben bei der Berufspraxis nach rechts zu werfen und die zugehörigen Jobs nach links, beispielsweise? Oder alle – unbedingt erforderlichen – Erläuterungen zu den arbeitgebenden Unternehmen und zu den einzelnen Tätigkeiten wegzulassen?

Ich möchte nicht missverstanden werden: Niemand muss solchen Empfehlungen sklavisch folgen. Aber wenn er, verzweifelt ob bisheriger Erfolglosigkeit, um Hilfe bittet, warum ignoriert er die tausendfach erprobten Ratschläge dann oder wandelt sie außerordentlich „großzügig“ ab? Es steckt sicher kein Widerstand gegen die gegebenen Tipps dahinter, das würde sich im Gespräch zeigen. Aber was ist es dann?Wenn Sie die Lösung kennen, sagen Sie sie mir. Fest steht: Das Problem betrifft nicht nur Lebenslauf-Vorlagen, sondern auch z. B. die hier vorgestellten konkreten Fälle. So ganz falsch ist mein Schwiegermutter-Beispiel also gar nicht. Aber auf die Erklärung dafür warte ich seit Jahren.

Kurzantwort:

Also, damit kein Missverständnis aufkommt: Ich kann schon. Nur viele von Ihnen können nicht. Wir wollen uns hier nicht unsere unterschiedlichen Fähigkeiten vorhalten – und ich muss ja auch gar nicht (adaptieren). Aber Sie sollten. Und so ist es denn doch Ihr Problem.

Frage-Nr.: 268
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 6
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2006-02-10

Top Stellenangebote

Technische Hochschule Ulm-Firmenlogo
Technische Hochschule Ulm Professur - Softwareentwicklung und Embedded Systems Ulm
HBC Hochschule Biberach-Firmenlogo
HBC Hochschule Biberach Stiftungsprofessur (W2) WOLFF & MÜLLER "Baulogistik" Biberach
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof-Firmenlogo
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof Professur (W2) Elektrotechnik mit Schwerpunkt Leistungselektronik Hof
Hochschule Bremerhaven-Firmenlogo
Hochschule Bremerhaven Professur (W2) für das Fachgebiet Werkstofftechnik Bremerhaven
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg-Firmenlogo
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg Professur (W2) für Digitale Produktentwicklung im Maschinenbau Regensburg
Montanuniversität Leoben-Firmenlogo
Montanuniversität Leoben Universitätsprofessors/Universitätsprofessorin für das Fachgebiet Cyber-Physical Systems Leoben (Österreich)
Technische Universität Dresden-Firmenlogo
Technische Universität Dresden Professur (W3) für Beschichtungstechnologien für die Elektronik Dresden
Fachhochschule Südwestfalen-Firmenlogo
Fachhochschule Südwestfalen Professur (W2) für Mechatronische Systementwicklung Iserlohn
HSR Hochschule für Technik Rapperswil-Firmenlogo
HSR Hochschule für Technik Rapperswil Professorin/Professor für Additive Fertigung / 3D Druck im Bereich Kunststoff Rapperswil (Schweiz)
Beuth Hochschule für Technik Berlin
Beuth Hochschule für Technik Berlin "University of Applied Sciences" Professur (W2) Heizungs- und Raumlufttechnik Berlin
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.