Heiko Mell

… because Kain was not able (Abel)

Antwort:

Es gibt eine bestimmte Art von Aussagen, die schreit geradezu nach einer Ergänzung, sonst wird sie als unbefriedigend oder gar fragwürdig empfunden. Ein solcher Fall liegt vor, wenn der Arzt nach einer Generaluntersuchung des Patienten beruhigend verkündigt: „Ihr linkes Beim ist vollkommen gesund.“ Wie aus der Pistole geschossen kommt die Frage zurück: „Und mein rechtes?“

Eine ähnliche Situation ergibt sich, wenn im Zeugnis steht, der Mitarbeiter sei in der Lage gewesen, die Kunden zufrieden zu stellen (oder seine Mitarbeiter überzeugend zu führen oder tolle Arbeitsergebnisse abzuliefern). Hat er nun – oder hätte er nur gekonnt, sofern er bloß gewollt hätte?

Lassen Sie einmal auf der Zunge zergehen: „Er hat erfolgreich gearbeitet.“ Da bleibt keine Frage offen. Wenn er aber nur in der Lage war …

Privat habe ich eine Schwäche für „Mörder-Beispiele“. Man kann an dem Extremfall menschlichen Handelns manche überzeugende Erklärung aufhängen. Beispielsweise diese: Wenn man jemandem attestiert, er sei in der Lage, einen Mord zu begehen, ist er damit auch schon ein Mörder? Aber absolut nicht! Fähigkeiten zu etwas sind weder strafbar – noch ein wirklicher Grund zu Lob und Belohnung. Und auch Aktionäre sind sehr viel glücklicher, wenn Gewinne erzielt werden als wenn der Vorstand nur sagt, er sei dazu durchaus in der Lage.

Nun gibt es bei Zeugnissen, deren Formulierung ein gesetzlich gewollter Eiertanz ist, immer zwei Möglichkeiten: Was in ihnen steht, ist entweder bewusst und mit höchster Raffinesse so geschrieben worden oder der Verfasser war gedankenlos und hat sich gar nichts dabei gedacht. Der Leser, der im Normalfall Bewerbungsempfänger ist, hat dazwischen die freie Auswahl. Wenn Sie also Zeugnisse schreiben, differenzieren Sie einfach zwischen der Fähigkeit und dem tatsächlichen Tun – wobei letzteres ungleich wertvoller ist (außer beim Mörder, aber das steht nicht in Arbeitszeugnissen). Und wenn Sie Zeugnisse bekommen, nehmen Sie Einfluss, wenn es eben geht.

Krönung ist die Zentralaussage: „Er war in der Lage, stets zu unserer Zufriedenheit zu arbeiten.“ Dahinter, so wäre ich in der Lage zu vermuten, könnte unausgesprochen stehen „aber nicht willens, das auch zu tun“.

Bleibt die ungewohnt fremdsprachige Überschrift über diesem Beitrag. Ein uralter, sprachlich etwas holperiger Schülerwitz aus der Anfangszeit des Englischunterrichts. Ich hatte gedacht, er sei Allgemeingut, war dann aber in der Lage, im Büro einen Test zu veranstalten (merken Sie, wie vieldeutiger und unklarer die Aussage wird, wenn man so formuliert?). Und danach erkläre ich die Geschichte lieber, die sich um Kain und Abel dreht: Abel had a son, Kain not, because Kain was not able. Es klingt anspruchsvoller, wenn es als reine Andeutung in der Überschrift steht, aber die Gefahr war zu groß, Sie würden nicht in der Lage sein, das richtig zuzuordnen. Sehen Sie, in der Verneinung geht es: Wer nicht „able“ ist, tut auch nicht, kann ja überhaupt nicht. Erst im positiven Fall ist beides möglich: es nur zu können oder es auch zu tun.

Kurzantwort:

Es gibt eine bestimmte Art von Aussagen, die schreit geradezu nach einer Ergänzung, sonst wird sie als unbefriedigend oder gar fragwürdig empfunden. Ein solcher Fall liegt vor, wenn der Arzt nach einer Generaluntersuchung des Patienten beruhigend verkündigt: „Ihr linkes Beim ist vollkommen gesund.“ Wie aus der Pistole geschossen kommt die Frage zurück: „Und mein rechtes?“

Frage-Nr.: 261
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 46
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2005-11-18

Top Stellenangebote

über pro search Management Consulting GbR-Firmenlogo
über pro search Management Consulting GbR Elektroingenieur (m/w/d) Rand des bayerischen Allgäus
Deutscher Bundestag-Firmenlogo
Deutscher Bundestag Technischer Referent (w/m/d) Berlin
Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen-Firmenlogo
Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen Sachbearbeiter / Diplom-Bauingenieur (FH) (m/w/d) Höhr-Grenzhausen
Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen-Firmenlogo
Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen Fachbereichsleiter / Diplom-Bauingenieur (FH) (m/w/d) Höhr-Grenzhausen
ADMEDES GmbH-Firmenlogo
ADMEDES GmbH Werkstoffwissenschaftler (m/w/d) Pforzheim
ADMEDES GmbH-Firmenlogo
ADMEDES GmbH Senior Ingenieur QM & Regulatory Affairs (m/w/d) Pforzheim
Technische Universität Braunschweig-Firmenlogo
Technische Universität Braunschweig Juniorprofessur für "Raumfahrtantriebe" (W1 mit Tenure Track nach W2) Braunschweig
über Dr. Schmidt & Partner Personalberatung GmbH-Firmenlogo
über Dr. Schmidt & Partner Personalberatung GmbH Gutachter/Fachspezialist (m/w/d) für sicherheitsrelevante Anlagenkomponenten Deutschschweiz (Schweiz)
Staatliches Baumanagement Hannover-Firmenlogo
Staatliches Baumanagement Hannover Ingenieur (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik Hannover
Fachhochschule Aachen-Firmenlogo
Fachhochschule Aachen Professur (W2) "Fahrzeuginterieur" Aachen
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.