Heiko Mell

… und heute bin ich Senior Vice President

Sie haben mir vor nunmehr über fünfzehn Jahren sehr wertvolle Hinweise gegeben. Ich bin noch immer fasziniert, wie recht Sie hatten bzw. immer noch haben. Alles was Sie seinerzeit verfasst haben, hat sich als uneingeschränkt zutreffend und für meinen beruflichen Werdegang als überlebensnotwendig erwiesen. Ich habe Ihre Hinweise exakt befolgt und besonders mein von Ihnen vermutetes „Zentralproblem“ verbessern können. Dafür möchte ich mich heute ganz herzlich bedanken.

Ich bin kontinuierlich aufgestiegen und heute Senior Vice President mit mehr als 100 Mitarbeitern in mehreren Ländern in einem Konzern mit mehr als 10.000 Mitarbeitern. Damit bin ich außerordentlich zufrieden. Nicht zuletzt habe ich diesen Weg Ihren seinerzeitigen Hinweisen und den vielen tollen Beiträgen in den VDI nachrichten zu verdanken.

Ich habe mehrere Söhne und es macht mir große Freude, Ihr gesammeltes Wissen an sie weiterzugeben. Ich freue mich immer auf die spannende und erfrischende Lektüre freitags.

Antwort:

Danke für die Anerkennung. Um Ergebnisse wie dieses zu erreichen, schreibe ich hier seit so vielen Jahren. Und natürlich freue ich mich über Bestätigungen aus der Praxis, aus denen ja – ausgesprochen oder nicht – immer auch hervorgeht: So „funktioniert“ das berufliche System tatsächlich.

Bei der Gelegenheit darf ich warnend auf einen wichtigen Aspekt hinweisen: Die von mir propagierte, aus der „real existierenden“ Praxis herausgefilterten Spielregeln funktionieren nur so gut, wenn man sie ganzheitlich begreift, verinnerlicht und umsetzt.

Wer sich nur einzelne Regeln herauspickt, die er zu befolgen gedenkt, aber auf anderen Gebieten anderslautenden Empfehlungen oder eigenen Ideen folgt, kann auch sehr glücklich werden, riskiert aber auch größere Misserfolge.

So wie der Autofahrer, der zwar im Nebel alles macht, was Fachleute raten, aber bei schönem Wetter Regeln eher souverän missachtet. Er wird zwar manches Mal früher ankommen, irgendwann aber vielleicht auch gar nicht mehr.

Frage-Nr.: 2555
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 17
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2012-04-26

Top Stellenangebote

Technische Universität Kaiserslautern-Firmenlogo
Technische Universität Kaiserslautern Professur (W3) (m/w/d) Maschinenelemente, Getriebe und Tribologie Kaiserslautern
Technische Hochschule Ulm-Firmenlogo
Technische Hochschule Ulm Professur - Softwareentwicklung und Embedded Systems Ulm
HBC Hochschule Biberach-Firmenlogo
HBC Hochschule Biberach Stiftungsprofessur (W2) WOLFF & MÜLLER "Baulogistik" Biberach
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof-Firmenlogo
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof Professur (W2) Elektrotechnik mit Schwerpunkt Leistungselektronik Hof
Hochschule Bremerhaven-Firmenlogo
Hochschule Bremerhaven Professur (W2) für das Fachgebiet Werkstofftechnik Bremerhaven
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg-Firmenlogo
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg Professur (W2) für Digitale Produktentwicklung im Maschinenbau Regensburg
Montanuniversität Leoben-Firmenlogo
Montanuniversität Leoben Universitätsprofessors/Universitätsprofessorin für das Fachgebiet Cyber-Physical Systems Leoben (Österreich)
Technische Universität Dresden-Firmenlogo
Technische Universität Dresden Professur (W3) für Beschichtungstechnologien für die Elektronik Dresden
Fachhochschule Südwestfalen-Firmenlogo
Fachhochschule Südwestfalen Professur (W2) für Mechatronische Systementwicklung Iserlohn
HSR Hochschule für Technik Rapperswil-Firmenlogo
HSR Hochschule für Technik Rapperswil Professorin/Professor für Additive Fertigung / 3D Druck im Bereich Kunststoff Rapperswil (Schweiz)
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.