Heiko Mell

„Herrschaftswissen“

Antwort:

Natürlich ist diese Serie inzwischen vielen berufstätigen Akademikern bekannt. Wie ich aus Zuschriften ersehe, reicht der Leserkreis weit über direkte Bezieher der VDI nachrichten hinaus. Darüber freuen wir uns.Andererseits stoße ich immer wieder auf schon berufstätige oder noch werdende Ingenieure, die nie davon gehört haben. So richtig begreifen kann ich das eigentlich nicht. Bitte verstehen Sie mich richtig: Ich bin der Autor und also Partei, das hier ist mein „Kind“, das mir am Herzen liegt – und wenn ich das, was ich hier schreibe, nicht überwiegend für ziemlich gut hielte, würde ich es Ihnen nicht anbieten. Ich kann also kein Neutraler sein, wenn es um den Wert dieser speziellen Veröffentlichung geht. Und, das nehmen Sie mir sicher ab, ich buhle hier auch nicht um maximale Beliebtheit bei Ihnen.

Aber wundern darf, ja muss ich mich über die Lücken im allgemeinen Bekanntheitsgrad. Ich habe oft vor Studenten der Ingenieurwissenschaften gesprochen – und die große Mehrheit hat bei dieser Aussagevariante die Hand gehoben: „Davon habe ich noch nie gehört!“ Damit kein Missverständnis entsteht: Mit engagierter Ablehnung könnte ich leben, auch mit der Einschätzung, die Darstellung sei langweilig, unverständlich oder sonst etwas in der Art. Aber nie gehört? Und das durchaus nicht nur in Studentenkreisen. Nach so vielen Jahren Aufklärungsarbeit mit dem Ziel, den vom System Abhängigen recht offen zu sagen, wie selbiges funktioniert, denkt, richtet.

Schön, gerade Studenten neigen dazu, nicht vernetzt, sondern in „sauber“ abgeschotteten Phasen zu denken: „Jetzt schreibe ich meine Diplomarbeit, spätere kümmere ich mich um einen Job und alles, was dazugehört.“ Keine Frage, dass dies ebenso falsch wie gefährlich und praxisfremd ist. Hätten diese Studenten diese Serie gelesen, hätten sie das längst gewusst, beispielsweise.

Nun ereiche ich natürlich auch mit diesem Beitrag wieder nur diejenigen, die ihn lesen -bisherige Nichtleser zu gewinnen, ist auf diesem Weg recht schwierig.Dann tue ich wenigstens etwas für Sie: Je mehr Sie sich mit den hier behandelten Themen beschäftigen, desto mehr „Herrschaftswissen“ erwerben Sie. Das ist so definiert: „Als Machtmittel genutztes (anderen nicht zugängliches) Wissen.“ In dem hier interessierenden Zusammenhang ist „Macht“ ein bisschen stark, den Anspruch erheben Sie ja vorrangig gar nicht, aber einen Vorsprung vor anderen haben Sie mitunter schon, da bin ich sicher. Und wenn es dabei um Aufstieg in der Hierarchie oder auch nur um die Absicherung einer einmal errungenen Position geht, dann ist doch wieder Macht im Spiel.

Und die Moral von der Geschicht“? Wenn Unternehmen ihre Geschäftspolitik binnen kürzester Zeit um 180° drehen, indem sie erst „Diversifikation!“ und dann „Konzentration aufs Kerngeschäft!“ rufen, dann darf ich das auch. Ich empfehle Ihnen also jetzt, Ihr hier erworbenes Wissen schön für sich zu behalten. Reden Sie mit niemandem darüber, erhalten Sie sich einen Vorsprung vor Leuten, die demnächst Ihre Mitbewerber sein könnten. Meine heimliche Hoffnung: Wenn wir uns dergestalt vor den bisherigen Nichtlesern abschotten, dringen vielleicht eines Tages Gerüchte an deren Ohr. Und Neugierde ist eine extrem starke Triebfeder.

Kurzantwort:

Natürlich ist diese Serie inzwischen vielen berufstätigen Akademikern bekannt. Wie ich aus Zuschriften ersehe, reicht der Leserkreis weit über direkte Bezieher der VDI nachrichten hinaus. Darüber freuen wir uns.

Frage-Nr.: 228
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 7
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2005-02-17

Top Stellenangebote

Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt-Firmenlogo
Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Professorin / Professor (m/w/d) (W2) Fakultät Maschinenbau Schweinfurt
THD - Technische Hochschule Deggendorf-Firmenlogo
THD - Technische Hochschule Deggendorf Professor / Professorin (m/w/d) Bildgebende Verfahren mit dem Schwerpunkt Computertomographie Deggendorf
Generalzolldirektion-Firmenlogo
Generalzolldirektion Wirtschaftsingenieur/in (m/w/d) Berlin, Bonn, Dresden, Offenbach am Main
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften-Firmenlogo
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften Bauoberinspektor-Anwärter (m/w/d) Hannover
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften-Firmenlogo
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften Technische Referendare (m/w/d) im Beamtenverhältnis Hannover
Vermögen und Bau Baden-Württemberg-Firmenlogo
Vermögen und Bau Baden-Württemberg Diplom-Ingenieur/in / Bachelor / Master (w/m/d) Architektur / Bauingenieurwesen / Wirtschaftswissenschaften für den Bereich Baubetrieb und Kalkulation Stuttgart
Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft University of Applied Sciences-Firmenlogo
Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft University of Applied Sciences W2-Professur für das Fachgebiet "Fahrzeugelektronik" Karlsruhe
Technische Universität Berlin-Firmenlogo
Technische Universität Berlin Bibliotheksreferendar*in (d/m/w) Berlin
BAM Deutschland AG-Firmenlogo
BAM Deutschland AG Planungskoordinator (m/w/d) Hamburg
KfW Bankengruppe-Firmenlogo
KfW Bankengruppe Experte / Sachverständiger (w/m/d) für Umwelt- und Sozialrisikomanagement Frankfurt am Main
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.