Heiko Mell

Nach welchen Kriterien werden die Fragen ausgewählt?

Sicher bekommen Sie Woche für Woche eine Vielzahl von Anfragen (Einsendungen). Dazu interessiert mich Folgendes:
1. Nach welchen Kriterien wählen Sie die Fragen, die Sie beantworten, aus?
2. Mit welcher Bearbeitungszeit muss ein Einsender rechnen?
3. Benachrichtigen Sie Einsender, deren Fragen nicht berücksichtigt werden können?

Antwort:

Dies ist eine Aktion der Zeitung für ihre mehreren hunderttausend Leser. Diese sollen aus Fragen und Antworten Nutzen ziehen, sich davon unterhalten lassen o. ä. m. Ginge es wirklich nur um Hilfe für den einzelnen Einsender, wäre der „Streuverlust“ enorm, da wären einzelne Antwortbriefe an die Fragesteller besser. Das jedoch liegt nicht im Interesse der Zeitung; sie sucht allgemein interessierende Texte für den Abdruck.

Es gibt keine festen Auswahlkriterien bei mir. Da spielen Abwechslung in der Themenstellung, Brisanz des Themas, vermutetes breites Leserinteresse, Originalität und Stärke des wöchentlichen Wettbewerbs durch zufällig eintrudelnde andere Einsendungen eine Rolle.Von Ausnahmen abgesehen, gilt: Was ca. 4 bis 6 Wochen nach Eintreffen bei mir nicht abgedruckt wurde, wird vermutlich leider nicht mehr beantwortet werden können. Eine Benachrichtigung der Einsender ist uns weder im positiven, noch im negativen Fall möglich.

Als Zentralaussage: Ich lese alle Einsendungen, jede trägt zur Serie und ihrem Erfolg bei! Auch wenn sie nicht abgedruckt werden kann, sensibilisiert sie mich für ein Thema (das dann vielleicht später im Mittelpunkt steht) oder vermittelt mir wertvolle Informationen, die eines Tages in andere Antworten einfließen. Was immer ich für einen Anteil am Erfolg dieser Serie haben mag – ohne die vielen, vielen Einsendungen wären diese bisherigen 22 Jahre „Karriereberatung“ nicht möglich gewesen. Daher an dieser Stelle mein Dank an alle, die mir geschrieben haben und das täglich weiter tun.

Kurzantwort:

Frage-Nr.: 2010
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 15
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2006-04-14

Top Stellenangebote

Hays AG-Firmenlogo
Hays AG Embedded Software Entwickler (m/w/d) Berlin
Hays AG-Firmenlogo
Hays AG Senior Project Engineer (m/w/d) München
Fakultät für Maschinenbau Leibniz Universität Hannover-Firmenlogo
Fakultät für Maschinenbau Leibniz Universität Hannover Universitätsprofessur (m/w/d) W3 für Sensorsysteme der Produktionstechnik Garbsen
Technische Hochschule Bingen-Firmenlogo
Technische Hochschule Bingen Professur (W2) Immissionsschutz (w/m/d) Schwerpunkt Luftreinhaltung Bingen am Rhein
Technischen Hochschule Bingen-Firmenlogo
Technischen Hochschule Bingen Professur Immissionsschutz (m/w/d) Schwerpunkt Luftreinhaltung Bingen am Rhein
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm-Firmenlogo
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm Professur (W2) für das Lehrgebiet Elektrische Energiespeicher für Intelligente Netze und Elektromobilität Nürnberg
Honda R&D Europe (Deutschland) GmbH-Firmenlogo
Honda R&D Europe (Deutschland) GmbH Entwicklungsingenieur (m/w/d) im Bereich Fahrerassistenzsysteme Offenbach
Technische Hochschule Rosenheim-Firmenlogo
Technische Hochschule Rosenheim Professur (W2) Lehrgebiet: Verfahrenstechnische Simulation Burghausen
Technische Hochschule Rosenheim-Firmenlogo
Technische Hochschule Rosenheim Professur (W2) Lehrgebiet: Informatik mit Schwerpunkt Datenanalyse Burghausen
Universität Stuttgart-Firmenlogo
Universität Stuttgart W3-Professur "Fahrzeugkonzepte" als Direktor/-in des Instituts für Fahrzeugkonzepte Stuttgart
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell: N…