Heiko Mell

John Wayne, die Winchester und der MBA

Antwort:

Geben Sie doch bitte wenigstens zu, dass man auf Überschriften wie diese erst einmal kommen muss. Dann muss man sich trauen, damit an die Öffentlichkeit zu gehen. Und dann muss man auch noch im Text Hoffnungen erfüllen, die jene Überschrift geweckt hat.

Beginnen wir mit John Wayne: Ich mag die Figuren, die er verkörpert und wie er das umsetzt. Er geht seinen Weg, handelt fast immer recht edel. Er hat seinen Colt am Gürtel, geht bravourös damit um. Aber er ist kein Revolverheld – sein Schießeisen ist Mittel zum Zweck: Er hat es, er beherrscht das Instrument, er setzt es im Bedarfsfall ein, reitet aber nicht sinnlos wild schießend über die Prärie.

Nun kauft sich dieser John Wayne (bzw. der Typ, den er verkörpert) zusätzlich eine Winchester. Das ist ein mehrschüssiges Gewehr, das deutlich weiter trägt und auf größere Entfernungen erheblich zielsicherer ist als der Colt mit seinem sehr viel kürzeren Lauf.

Was tut John Wayne? Er steckt die Winchester ins Futteral am Sattel seines treuen Pferdes – und tut weiter, was er immer tut. Er geht unverändert seinen Geschäften nach. Keineswegs fuchtelt er nun ständig mit dem Gewehr herum oder schießt gar auf alles, was sich so in Texas bewegt. Wenn sich ihm eine Herausforderung nähert, fühlt er sich jetzt – noch – besser gerüstet als vorher. Er hat durch die Winchester sein Potenzial erhöht, kann größere Aufgaben angehen, sich stärkeren Gegnern stellen.

Aber er muss keineswegs ständig mit hoch erhobenem Gewehr durch Dodge City stolzieren oder auf der Lauer liegen, ob nicht Cowboys „speziell mit Gewehr“ gezielt gesucht werden. Er weiß, dass er jetzt, beispielsweise als Marshal von Wichita, im Ernstfall viel mehr „leisten“ kann. Und der erfahrene Zuschauer ahnt: Noch im Laufe dieses Films wird die Situation kommen, in der er seine Winchester zum Einsatz bringt. Und er sieht auch: Die hier auftretende Figur hätte sich vermutlich auch mit ihrem Colt allein erfolgreich durchgesetzt, aber manches geht einfach etwas besser mit der Winchester am Sattel(!), die im Ernstfall zur Verfügung steht. Und manchmal auch braucht er diese Zusatzbewaffnung einen ganzen Film lang gar nicht. Dann hat es ihn beruhigt, sie bei sich gehabt zu haben.

Sie nun, der oder die Sie unverdrossen und immer wieder fragen, ob Sie zusätzlich zum Dipl.-Ing. noch einen MBA erwerben sollen, Sie sind John Wayne. Der Colt als Standardwaffe entspricht Ihrem Erststudium. Und die Winchester, für die schon so mancher Film-Cowboy das Geld nicht hatte, die ist „der MBA für alle Fälle“.

Und vergessen Sie nie: Eine John-Wayne-Filmfigur überzeugte und gewann durch ihre Persönlichkeit, die Bewaffnung war nie das zentrale Erfolgselement.

Nun neige ich ergeben mein Haupt und harre (der Dinge wie: Schießen ist unmoralisch, John Wayne war nie in Wichita und was dergleichen mehr sein könnte. Nur wenn Sie sagen, Sie hätten nie von ihm gehört und Winchester für eine Nähmaschine gehalten, dann diskutiere ich nicht weiter mit Ihnen).

Kurzantwort:

Geben Sie doch bitte wenigstens zu, dass man auf Überschriften wie diese erst einmal kommen muss. Dann muss man sich trauen, damit an die Öffentlichkeit zu gehen. Und dann muss man auch noch im Text Hoffnungen erfüllen, die jene Überschrift geweckt hat.

Frage-Nr.: 198
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 18
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2004-04-29

Ein Beitrag von:

  • Heiko Mell

    Heiko Mell ist Karriereberater, Buchautor und freier Mitarbeiter der VDI nachrichten. Er verantwortet die Serie Karriereberatung innerhalb der VDI nachrichten.

Top Stellenangebote

HTW Berlin-Firmenlogo
HTW Berlin Stiftungsprofessur (W2) Fachgebiet Industrielle Sensorik und Predictive Maintenance 4.0 Berlin
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach Lehrbeauftragter (m/w/d) Mosbach
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach Professur für Mechatronik (m/w/d) Mosbach
THD - Technische Hochschule Deggendorf-Firmenlogo
THD - Technische Hochschule Deggendorf Professur (W2) Network Communication Cham
THD - Technische Hochschule Deggendorf-Firmenlogo
THD - Technische Hochschule Deggendorf Professur (W2) Technologien und Prozesse in der Additiven Fertigung Cham
THD - Technische Hochschule Deggendorf-Firmenlogo
THD - Technische Hochschule Deggendorf Professur (W2) Energieinformatik Deggendorf
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm-Firmenlogo
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm Professur (W2) Produktionstechnik - Produktionssysteme Nürnberg
Technische Hochschule Deggendorf-Firmenlogo
Technische Hochschule Deggendorf Professor (d/m/w) Network Communication Deggendorf
Technische Hochschule Deggendorf-Firmenlogo
Technische Hochschule Deggendorf Professor (d/m/w) Technologien und Prozesse in der Additiven Fertigung Deggendorf
Hochschule München-Firmenlogo
Hochschule München W2-Professur für Mathematische Methoden und Grundlagen (m/w/d) München
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.