Heiko Mell 01.01.2016, 14:01 Uhr

Gott vergibt – Django nie

Antwort:

Plötzlich fällt es einem wie Schuppen von den Augen – eine Erkenntnis drängt sich auf und man wundert sich, warum man sie nicht schon seit Jahren hat. So ging es mir mit diesem Thema, mit dem ich seit Jahrzehnten umgehe – und bei dem ich stets auf der Suche nach eindringlichen Bildern und Beispielen bin:Wir sind im Strafrecht verhältnismäßig gnädig mit Menschen, die gegen Regeln verstoßen haben. Viele kleinere Vergehen und Verstöße werden irgendwann aus den Akten getilgt, die Weste des Bürgers wird nach bestimmten Fristen und unter bestimmten Umständen wieder fleckenlos. Was heute im polizeilichen Führungszeugnis noch unangenehm auffällt, steht ein paar Jahre später gar nicht mehr drin. Die Göttin Justizia, Verkörperung der Gerechtigkeit, vergibt, zumindest wenn es sich um kleinere Sünden handelt.

Anders im berufsrelevanten Teil des täglichen Lebens: Gnadenlos frisst sich jede Auffälligkeit, jeder Fehler, jedes Versagen in die Akten – und bleibt auf ewig da drin. Sie haben mit 22 ein Studium erfolglos abgebrochen und ein anderes angefangen? Noch mit 52 steht das in Ihrem Lebenslauf, geben Sie im Vorstellungsgespräch dazu Erklärungen ab, sehen sich unangenehmen Fragen ausgesetzt. Und so geht es Ihnen 2017 mit der viermonatigen Arbeitslosigkeit aus 2003 oder 2021 mit der viel zu kurzen Dienstzeit aus 2005. Was immer Sie tun, es gräbt sich ein in Ihre „Papiere“ – kein gnädiges Vergeben alter Sünden nach x oder y Jahren.

Nun führt ein lange Zeit zurückliegendes Ereignis dieser Art nicht immer gleich zum Aus aller Ihrer Karriere- oder Bewerbungsbemühungen. Aber es reduziert Chancen, kostet Punkte. Wir nennen das nicht so, aber der negativ Aufgefallene ist etwas „vorbestraft“, spätere Vorkommnisse dieser Art addieren sich verschärfend zu früheren hinzu:

Wer 2012 in einer Personalreduzierungsaktion freigesetzt wird, hat Erklärungsprobleme genug, wenn er sich bewirbt. Aber wehe, wenn derselbe Mensch schon 2006 und 2009 von seinen damaligen Arbeitgebern auf die Liste der entbehrlichen Mitarbeiter gesetzt wurde, was aus Zeugnissen und/oder Lebensläufen unschwer abzulesen ist.

 

Fazit: Sie sollten die Regeln des beruflichen Systems besser kennen als beispielsweise den Verkehrssünderkatalog, weil Eintragungen, die mit Justizia zu tun haben, „durch ein schöneres Leben“ (Jürgen von Manger, aus dem Gedächtnis zitiert nach seinem „Schwiegermuttermörder“) leichter wieder loszuwerden sind. Wir jedoch, die Bewerbungsanalysten, gewähren keine Löschung. Allerhöchstens tolerieren wir einen früheren Verstoß. Denken Sie daran, wenn Sie beruflich planen und handeln.

PS. Die Überschrift klingt arg martialisch. Sie soll hier auch Ausnahme bleiben. Es handelt sich um eine in den Sprachgebrauch eingegangene Redensart, die zurückgeht auf eine der berühmten Film-Western-Figuren (Franco Nero 1966).

Kurzantwort:

Plötzlich fällt es einem wie Schuppen von den Augen – eine Erkenntnis drängt sich auf und man wundert sich, warum man sie nicht schon seit Jahren hat. So ging es mir mit diesem Thema, mit dem ich seit Jahrzehnten umgehe – und bei dem ich stets auf der Suche nach eindringlichen Bildern und Beispielen bin:

Frage-Nr.: 164
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 26
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2003-06-26

Ein Beitrag von:

  • Heiko Mell

    Heiko Mell ist Karriereberater, Buchautor und freier Mitarbeiter der VDI nachrichten. Er verantwortet die Serie Karriereberatung innerhalb der VDI nachrichten.

Top Stellenangebote

SunCoal Industries GmbH-Firmenlogo
SunCoal Industries GmbH Leadingenieur:in Anlagenplanung (m/w/d) Ludwigsfelde
Hochschule Hannover-Firmenlogo
Hochschule Hannover W2-Professur "Technischer Vertrieb und Marketing" Hannover
Hochschule Hannover-Firmenlogo
Hochschule Hannover W2-Professur "Elektrische Antriebssysteme und Automatisierungstechnik" Hannover
Hochschule Hannover-Firmenlogo
Hochschule Hannover W2-Professur "Konstruktion, CAE und Additive Fertigung" Hannover
Fachhochschule Münster-Firmenlogo
Fachhochschule Münster Professur für "Informatik und Modellierung" Münster
Fachhochschule Münster-Firmenlogo
Fachhochschule Münster Professur für "Elektrotechnik, Sensorik und Messtechnik" Münster
Technische Universität Braunschweig-Firmenlogo
Technische Universität Braunschweig W3-Universitätsprofessur (m/w/d) für "Strömungsmechanik" Braunschweig
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf-Firmenlogo
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf Präsidentin / Präsident (m/w/d) Freising, Straubing, Weihenstephan-Triesdorf
Kohler&Kollegen Management- und Personalberatung-Firmenlogo
Kohler&Kollegen Management- und Personalberatung Leiter Werkzeugkontruktion Stanz-/Umformtechnik (m/w/d) südöstliche Rhein-Main-Region (Darmstadt/Aschaffenburg)
Vermögen und Bau Baden-Württemberg-Firmenlogo
Vermögen und Bau Baden-Württemberg Ingenieurinnen / -Ingenieure / Master (w/m/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Technische Gebäudeausrüstung/Versorgungstechnik, Maschinenbau Baden-Württemberg
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.