Heiko Mell

Von „nahezu hörig“ bis „schwachsinniges Niveau“

Leser A: Ich bin seit Jahren begeisterter (ja fast schon höriger) Leser Ihrer Karriereberatung in den VDI nachrichten.

Leserin B: Ich lese seit 20 Jahren die VDI nachrichten und ich bin überzeugt: Der Mann hat große Kompetenz! (Als Reaktion auf die Einsendung 1.613). Sie kennen die Spielregeln, die für Karrieren in unserem Wirtschaftssystem gelten und haben den Mut, sie klar auszudrücken und zu erläutern. … Ich weiß – gerade auch für Jungingenieure – keinen besseren Ratgeber, der die Sichtweise des Arbeitgebers so verständlich darstellt.

Zur Abbildung Ihres Porträts: Viele Jahre habe ich mich jede Woche gefragt, wie Sie wohl aussehen. Ich freute mich, als meine Neugier endlich befriedigt wurde. Auch ziehe ich es vor, meine Fragen an ein Gegenüber zu richten, dessen vertrauenerweckendes Bild ich vor Augen habe. Ich habe nichts dagegen, Sie jede Woche wieder zu erblicken – im Gegenteil, ich bin froh, dass Sie Ihr Wissen wieder zur Verfügung stellen.

Leser C: Mit großem Interesse lese ich seit vielen Jahren Ihre Beiträge in den VDI nachrichten. Obwohl ich Ihre Ansichten im einzelnen nicht immer teile, empfinde ich Ihre Schilderungen zur Karriere im Berufsleben als zutreffend und pointiert. Das Wissen um die von Ihnen beschriebenen Mechanismen hat dazu beigetragen, dass ich leichtsinnige Fehler vermeiden und als Querdenker bestehen konnte. Nach meiner persönlichen Erfahrung muss man Ihre Ratschläge nicht immer bedingungslos befolgen – sie zu kennen hilft jedoch auf jeden Fall!

Leser D: Seit Beginn meiner Berufstätigkeit vor ca. 10 Jahren kenne ich die VDI nachrichten und lese Ihre „Karriereberatung“. Zugegeben, anfangs haben mich Ihr Stil und auch die Schlüsse in Ihren Antworten befremdet. In der Zwischenzeit muss ich allerdings sagen, dass ich einerseits Ihren scharfen Blick auf das Wesentliche und andererseits Ihren Blick über den Tellerrand hinaus sehr schätze.

Leser E: Seit 1980 lese ich Ihre Karriereberatung in den VDI nachrichten. Des öfteren war ich erstaunt, zu welchen fatalen Ergebnissen Sie kommen. Aber diese Woche haben Sie ein schwachsinniges Niveau erreicht („Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will“), dass es wirklich reicht. Bitte hören Sie auf, jede Woche kostbare Seiten der VDI nachrichten zu verschwenden.

Antwort:

Ein Ausschnitt aus der ständig einlaufenden Leserpost. Wir freuen uns über jede Meinungsäußerung, schließlich ist das hier ein Serviceangebot dieser Zeitung an ihre Leser. Wir sehen aber auch an der nach wie vor praktisch gleichbleibend hohen Zahl konkreter Fragen, dass die hier behandelten Themen weiterhin Ihr Interesse finden.

Ein Kommentar von mir zum letzten Satz von Leser C: Ich sehe das absolut deckungsgleich. Als junger Berater wollte ich „die Welt“ beglücken und hatte als Zielsetzung, „die Leute“ zur direkten Umsetzung meiner Ratschläge zu bewegen. Das strebe ich heute ganz bewusst nicht mehr an! Ich gebe vielmehr vorrangig Denkanstöße – und bin zufrieden, wenn der Adressat diese in seine Überlegungen mit einbezieht. Besonders wichtig ist mir dabei die Darstellung von Zusammenhängen und Hintergründen, um dem Fragesteller – und mehr noch den zahlreichen anderen Lesern – eigenständiges und eigenverantwortliches Handeln in entsprechenden Situationen zu ermöglichen.

Und um Skeptiker zu beruhigen: Als „berufsmäßiger“ Berater weiß ich, wie resistent Menschen gegen Ratschläge aller Art sind. Es besteht also nicht die geringste Gefahr, dass die Leser dieser Zeitung plötzlich „wie ein Mann“ aufstehen und nur noch bedingungslos nach den von mir vorgestellten Regeln handeln. Ich bin schon froh, wenn es mir gelingt, manche von ihnen zum Nachdenken zu bringen – bevor sie etwas tun, das sich unauslöschlich in ihren Werdegang eingräbt.

Frage-Nr.: 1635
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 51
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2001-12-20

Top Stellenangebote

BAM Deutschland AG-Firmenlogo
BAM Deutschland AG Planungskoordinator (m/w/d) Hamburg
KfW Bankengruppe-Firmenlogo
KfW Bankengruppe Experte / Sachverständiger (w/m/d) für Umwelt- und Sozialrisikomanagement Frankfurt am Main
AVEA Entsorgungsbetriebe GmbH & Co. KG-Firmenlogo
AVEA Entsorgungsbetriebe GmbH & Co. KG Ingenieur (m/w/d) Elektrotechnik Leverkusen
Hessische Landesbahn GmbH-Firmenlogo
Hessische Landesbahn GmbH Projektingenieur Infrastrukturmanagement (w/m/d) Frankfurt am Main
HLB Hessenbahn GmbH-Firmenlogo
HLB Hessenbahn GmbH Eisenbahnbetriebsleiter / Sicherheitsmanager EVU (w/m/d) Frankfurt am Main
GSB - Sonderabfall-Entsorgung Bayern GmbH-Firmenlogo
GSB - Sonderabfall-Entsorgung Bayern GmbH Projektingenieur Elektro-/Leittechnik (m/w/d) Baar-Ebenhausen
Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft University of Applied Sciences-Firmenlogo
Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft University of Applied Sciences Professur (W2) für das Fachgebiet Human Resource Management und Arbeitswissenschaft Karlsruhe
über CAPERA Kassel - Personalberatung-Firmenlogo
über CAPERA Kassel - Personalberatung Projektleiter Immobilienmanagement (m/w/d) Region Nordhessen/Süd-Niedersachsen
Technische Universität Kaiserslautern-Firmenlogo
Technische Universität Kaiserslautern Versorgungsingenieur/-in (m/w/d) Kaiserslautern
Hochschule für angewandte Wissenschaften München-Firmenlogo
Hochschule für angewandte Wissenschaften München W2-Professur für Digitalisierung in der Tragwerksplanung und Modellierung von Werkstoffen sowie Grundlagen des Bauingenieurwesens München
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.