Heiko Mell

Sperrvermerk

„Hiermit erteile ich einen Sperrvermerk“, steht unter dem Anschreiben der Bewerbung. Die an einen Berater gerichtet ist, sonst würde der Vermerk ja keinen Sinn haben. Das Problem ist nur, so hat er auch keinen.

Berater inserieren im Auftrag eines bestimmten Unternehmens. Letzteres wird dabei zumeist nicht genannt (warum das so ist, soll hier einmal nicht beleuchtet werden). Wenn die Anzeige halbwegs geschickt aufgebaut ist, kann der interessierte Leser nicht mit Sicherheit (oder nicht einmal andeutungsweise) erkennen, welche Gesellschaft diese Position besetzen will, also als Kunde hinter dem Beraterauftrag steht.

Nun hat aber der eine oder andere potentielle Bewerber besondere Gründe, sich bei bestimmten Firmen nicht zu bewerben. Sei es, dass er den eigenen Arbeitgeber als Auftraggeber der Anzeige vermutet, sei es, dass er ein anderes Unternehmen dahinter zu erkennen glaubt, dem bereits eine Bewerbung von ihm vorliegt.

Glaubt er also aus der Umschreibung des Unternehmens auf eine Interessenkollision der erwähnten Art schließen zu können (und nur dann), heftet er am besten auf das Anschreiben einen separaten Zettel, auf den er z. B. schreibt: „Sperrvermerk: Bitte nicht weiterleiten an: Max Müller GmbH, Reutlingen Beisser AG, Kiel“

Der Berater wird das beherzigen, schon um seinen Ruf nicht zu ruinieren. Ist keines der genannten Unternehmen sein Klient in diesem Fall, entfernt er den Zettel, die Sache geht ihren Gang. Betrifft der Sperrvermerk das auftraggebende Unternehmen, nimmt der Berater die Bewerbung aus der Bearbeitungsroutine und veranlasst eine Absage nach drei bis vier Wochen. Ohne anzugeben „… weil Ihr Sperrvermerk zutraf“ – denn sonst wäre es allzu leicht, die ihm auferlegte Vertraulichkeit auszuhebeln.

Frage-Nr.: 11
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 6
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2000-02-11

Top Stellenangebote

VDI Verlag GmbH-Firmenlogo
VDI Verlag GmbH Abteilungsleiter Herstellung (m/w/d) Düsseldorf
Technische Universität Kaiserslautern-Firmenlogo
Technische Universität Kaiserslautern Professur (W3) für "Nachrichtentechnik - Bildsignalverarbeitung" Kaiserslautern
Hochschule München University of Applied Sciences-Firmenlogo
Hochschule München University of Applied Sciences W2-Professur für Produktentwicklung und Flugzeugkonstruktion (m/w/d) München
Hochschule München University of Applied Sciences-Firmenlogo
Hochschule München University of Applied Sciences W2-Professur für Sachverständigenwesen und Fahrzeugaufbau (m/w/d) München
Hochschule Bremerhaven-Firmenlogo
Hochschule Bremerhaven Professur (W 2) (w/m/d) für das Fachgebiet Medizintechnik Bremen, Bremerhaven
Stadt Mönchengladbach-Firmenlogo
Stadt Mönchengladbach Projektleitung (m/w/d) Gebäudetechnik Mönchengladbach
Technische Hochschule Ulm-Firmenlogo
Technische Hochschule Ulm Professur (W2) "Werkstoffkunde, Fügetechnik" Ulm
Universität Stuttgart-Firmenlogo
Universität Stuttgart W3-Professur "Systemverfahrenstechnik" Stuttgart
Hochschule Kaiserslautern-Firmenlogo
Hochschule Kaiserslautern Professur (W2) Apparatebau - Fertigungsverfahren in der Prozesstechnik Kaiserslautern
Hochschule Kaiserslautern-Firmenlogo
Hochschule Kaiserslautern Professur (W2) Embedded Systems und Digitaltechnik Kaiserslautern
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.