Heiko Mell

Leserreaktion: Ratschläge mit internationaler Universalität

Frage:

(in Frage 3.046 ging es um einen in Großbritannien arbeitenden deutschen Leser, der viele meiner Ratschläge als auch international gültig und anwendbar bezeichnete; H. Mell): Das sagt doch was aus über den deutschen Ingenieur. Da liegen Sie, wir, doch richtig. Vielfach, als abhängig beschäftigter Mitarbeiter, als Berater und auch als Hochschullehrer erfuhr ich von der großen Wertschätzung deutscher Ingenieurleistungen im Ausland sowie des deutschen Ingenieurstudiums.

Auch mein Sohn bringt von seinen Auslandsreisen als Ingenieur immer wieder „Storys“ mit, wie deutsche Ingenieure oder auch in Deutschland Ausgebildete erfolgreich tätig sind und oft die Situation retten.

Schon Lenin war von der Organisation und dem Projektmanagement der Deutschen Post und der Deutschen Reichsbahn begeistert (ich widerstehe tapfer der Versuchung, das mit Bezug auf die Gegenwart zu kommentieren, aber damals war das Weltspitze; Lenin wurde im Januar 1924 beigesetzt; H. Mell).

Noch ist das dort, wo deutsche Ingenieure im Ausland agieren, immer noch so. Die Chance, dass das so bleibt, haben wir immer noch. Aber es bröckelt. 

Antwort:

Ein in mehrfacher Hinsicht schwieriges Thema. Mit einem spezifischen, sehr bewährten und erfolgreichen Ingenieurbildungssystem, wie wir es in Jahrzehnten aufgebaut und immer wieder optimiert hatten, war jener Erfolg auch grundsätzlich möglich. Ich sage „möglich“, nicht etwa „automatisch gegeben“. Mit der pauschalen Übernahme ausländischer Bildungssysteme ist es schon schwieriger. Wenn man macht, was alle machen, findet man sich leicht im allgemeinen Durchschnitt wieder. Was nie erstrebenswert ist.

Es sei denn, man tut im gleichen System mehr als andere und man tut es besser. Ich glaube jedoch, es ist schwieriger, in einem nicht selbst entwickelten internationalen Einheitssystem dauerhaft besser zu sein als die anderen.

Aber ich bin überzeugt, wir geben uns besonders große Mühe. Und: Die anderen haben keine „Karriereberatung“ wie diese hier – einer musste das ja einmal sagen.

Der große Online-Krisentest von Heiko Mell

Prüfen Sie mit einem kostenlosen und anonymen Test bereits Ihre Arbeitsmarktchancen in einer möglichen Krise. Anhand von knapp 30 Indikatoren kann jeder Teilnehmer sein persönliches Risikoprofil abfragen und bekommt sofort eine Auswertung.

www.ingenieur.de/quiz/selbsttest-warnsignale-fuer-ihre-karriere/

Frage-Nr.: 3.057
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 6
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2020-07-02

Von Heiko Mell

Top Stellenangebote

Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft-Firmenlogo
Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft W2 Professur Effiziente Kunststofffertigung Aalen
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg-Firmenlogo
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg Professur (W2) Produktentwicklung mechatronischer Systeme Regensburg
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten-Firmenlogo
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten W2-Forschungsprofessur (m/w/d) "Digitalisierung in der spanenden Fertigung" Kaufbeuren
Stadt Dorsten-Firmenlogo
Stadt Dorsten Dipl. Ing. bzw. Bachelor/ Master (m/w/d) der Fachrichtung Versorgungstechnik/ Gebäudetechnik/ technische Gebäudeausrüstung Dorsten
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten-Firmenlogo
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten W2-Forschungsprofessur (m/w/d) "Digitalisierung von Produktionssystemen" Sonthofen
Hochschule Osnabrück-Firmenlogo
Hochschule Osnabrück Professur für Intelligente Agrarsysteme Osnabrück
Hochschule Osnabrück-Firmenlogo
Hochschule Osnabrück Professur für Technisches Management Osnabrück
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH-Firmenlogo
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH QC-Fachkraft (m/w/d) für die SW-Programmierung der Automotive-Teststände Lüneburg
Bauhaus-Universität Weimar-Firmenlogo
Bauhaus-Universität Weimar Leiter (m/w/d) Sachgebiet Liegenschaftsverwaltung Weimar
Freie Universität Berlin-Firmenlogo
Freie Universität Berlin Technische/-r Beschäftigte/-r (m/w/d) Berlin
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.