Heiko Mell

Lücke zwischen Studium und Berufseinstieg

Unmittelbar nach meinem Studienabschluss (Wirtschaftsingenieurwesen, Note 1,8) fiel es mir schwer, eine passende Stelle zu finden, dadurch war ich ein halbes Jahr arbeitslos. Gründe dafür waren meine anfängliche Konzentration auf wenige Wunschstellen und eine hohe Nervosität in Vorstellungsgesprächen (heute überwunden).

Jetzt bin ich seit fünf Jahren bei einem Unternehmen tätig. Wie gehe ich bei anstehenden Bewerbungen mit dieser Lücke um?

Antwort:

Gelassen, absolut gelassen. Nach den anschließenden fünf Jahren der Berufstätigkeit interessiert sich kaum noch jemand für jene „alte“ Lücke. Lassen Sie die Zeit im Lebenslauf einfach unerwähnt und reden Sie auch im Anschreiben nicht darüber.

Im Vorstellungsgespräch sprechen Sie über Ihr Studium und über den heutigen Job – aber nicht ungefragt über jene Lücke. Sollte Sie jemand gesprächsweise darauf ansprechen, dann sagen Sie lächelnd, es sei Ihr typischer Anfängerfehler gewesen, Sie hätten mit den Bewerbungen erst nach abgeschlossenem Examen angefangen, heute seien Sie klüger. Die Gegenseite wird das „abhaken“.

Da wir gerade dabei sind, noch ein Wort zu Ihren damaligen Fehlern:

a) Berufseinsteigerjobs sind zeitweise schwer zu bekommen. Daher ist die Beschränkung des Bewerbers auf Kontakte zu wenigen Wunscharbeitgebern – die immer auch die Wunschunternehmen der anderen Anfänger sind – nicht zu verantworten. Sie verlieren unnötig Zeit, was noch nach Jahrzehnten aus Ihren Unterlagen hervorgeht.

Sie hatten Glück mit Ihrer anschließenden fünfjährigen, als sehr solide geltenden Beschäftigungsphase. Wenn stattdessen im Lebenslauf zwei sehr kurze Dienstzeiten sowie dazwischen neun Monate Arbeitslosigkeit stünden, würde man alles ab Studienende in einer Betrachtung zusammenfassen. Dann würde jene frühere Arbeitslosigkeit zum Eindruck von allgemeinem Chaos beitragen.

b) Ihre Aufgeregtheit bei Vorstellungsgesprächen ist grundsätzlich normal, insbesondere bei Berufseinsteigern. Es gilt: Routine hilft. Nach zehn Gesprächen bei einer Aktion absolvieren Sie das elfte schon viel ruhiger. Auch das spricht gegen die Beschränkung auf wenige Traumarbeitgeber.

Kurzantwort:

Service für Querleser:
Bei Lücken im Lebenslauf spielt es eine entscheidende Rolle, wie lange sie zurückliegen und wie sehr sie durch anschließende solide Beschäftigungsphasen „überdeckt“ werden.

Frage-Nr.: 2816
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 19
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2016-05-13

  • Heiko Mell

    Heiko Mell ist ein deutscher Personalberater, Buchautor und freier Mitarbeiter der VDI nachrichten. Er verantwortet die Serie Karriereberatung innerhalb der VDI nachrichten.

Top Stellenangebote

Ingenieurbüro Fröhling & Rathjen GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Ingenieurbüro Fröhling & Rathjen GmbH & Co. KG Bauingenieur (w/m) Tragwerksplanung / konstruktiver Ingenieurbau Harsefeld
BASF SE-Firmenlogo
BASF SE Mitarbeiter (w/m/d) keine Angabe
nps Bauprojektmanagement GmbH-Firmenlogo
nps Bauprojektmanagement GmbH Senior Projektmanager (w/m/d) Ulm, Stuttgart
RheinEnergie-Firmenlogo
RheinEnergie Gruppenleiter Maschinentechnik Wasserproduktion (m/w/d) Köln
BASF SE-Firmenlogo
BASF SE Senior Ingenieur_in für Automatisierungstechnik (m/w/d) Ludwigshafen am Rhein
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften-Firmenlogo
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften Bauoberinspektor-Anwärter (m/w/d) Hannover
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften-Firmenlogo
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften Technische Referendare (m/w/d) Hannover
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg Professur für Elektrotechnik Friedrichshafen
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg Professur für Informatik im Studiengang Embedded Systems Friedrichshafen
Bundesagentur für Arbeit-Firmenlogo
Bundesagentur für Arbeit Ingenieur*innen (w/m/d) Ulm, Heilbronn
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.