Heiko Mell

Lücke zwischen Studium und Berufseinstieg

Unmittelbar nach meinem Studienabschluss (Wirtschaftsingenieurwesen, Note 1,8) fiel es mir schwer, eine passende Stelle zu finden, dadurch war ich ein halbes Jahr arbeitslos. Gründe dafür waren meine anfängliche Konzentration auf wenige Wunschstellen und eine hohe Nervosität in Vorstellungsgesprächen (heute überwunden).

Jetzt bin ich seit fünf Jahren bei einem Unternehmen tätig. Wie gehe ich bei anstehenden Bewerbungen mit dieser Lücke um?

Antwort:

Gelassen, absolut gelassen. Nach den anschließenden fünf Jahren der Berufstätigkeit interessiert sich kaum noch jemand für jene „alte“ Lücke. Lassen Sie die Zeit im Lebenslauf einfach unerwähnt und reden Sie auch im Anschreiben nicht darüber.

Im Vorstellungsgespräch sprechen Sie über Ihr Studium und über den heutigen Job – aber nicht ungefragt über jene Lücke. Sollte Sie jemand gesprächsweise darauf ansprechen, dann sagen Sie lächelnd, es sei Ihr typischer Anfängerfehler gewesen, Sie hätten mit den Bewerbungen erst nach abgeschlossenem Examen angefangen, heute seien Sie klüger. Die Gegenseite wird das „abhaken“.

Da wir gerade dabei sind, noch ein Wort zu Ihren damaligen Fehlern:

a) Berufseinsteigerjobs sind zeitweise schwer zu bekommen. Daher ist die Beschränkung des Bewerbers auf Kontakte zu wenigen Wunscharbeitgebern – die immer auch die Wunschunternehmen der anderen Anfänger sind – nicht zu verantworten. Sie verlieren unnötig Zeit, was noch nach Jahrzehnten aus Ihren Unterlagen hervorgeht.

Sie hatten Glück mit Ihrer anschließenden fünfjährigen, als sehr solide geltenden Beschäftigungsphase. Wenn stattdessen im Lebenslauf zwei sehr kurze Dienstzeiten sowie dazwischen neun Monate Arbeitslosigkeit stünden, würde man alles ab Studienende in einer Betrachtung zusammenfassen. Dann würde jene frühere Arbeitslosigkeit zum Eindruck von allgemeinem Chaos beitragen.

b) Ihre Aufgeregtheit bei Vorstellungsgesprächen ist grundsätzlich normal, insbesondere bei Berufseinsteigern. Es gilt: Routine hilft. Nach zehn Gesprächen bei einer Aktion absolvieren Sie das elfte schon viel ruhiger. Auch das spricht gegen die Beschränkung auf wenige Traumarbeitgeber.

Kurzantwort:

Service für Querleser:
Bei Lücken im Lebenslauf spielt es eine entscheidende Rolle, wie lange sie zurückliegen und wie sehr sie durch anschließende solide Beschäftigungsphasen „überdeckt“ werden.

Frage-Nr.: 2816
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 19
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2016-05-13

Top Stellenangebote

Howden Turbowerke GmbH-Firmenlogo
Howden Turbowerke GmbH Einkäufer (m/w/d) Coswig
Infraserv GmbH & Co. Höchst KG-Firmenlogo
Infraserv GmbH & Co. Höchst KG Ingenieure (m/w/d) Fachrichtung Bau und Architektur Elektrotechnik Versorgungstechnik Frankfurt am Main
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen-Firmenlogo
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen Projektleiter (m/w/d) für den Bereich Bundesbau Wiesbaden
MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG-Firmenlogo
MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG Patentingenieur (m/w/d) Wolfertschwenden
Howden Turbowerke GmbH-Firmenlogo
Howden Turbowerke GmbH Projektingenieur (m/w/d) Coswig
INDUREST Planungsgesellschaft für Industrieanlagenbau mbH-Firmenlogo
INDUREST Planungsgesellschaft für Industrieanlagenbau mbH Bauingenieur / Statiker (m/w/d) Wesseling
Karlsruher Institut für Technologie-Firmenlogo
Karlsruher Institut für Technologie Projektbevollmächtigte (w/m/d) Fachrichtung Maschinenbau, Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurwesen oder Wirtschaftsinformatik Eggenstein-Leopoldshafen
FICHTNER GmbH & Co. KG-Firmenlogo
FICHTNER GmbH & Co. KG Mechanical Engineer Öl & Gas (m/w/d) Hamburg
Ingenieurgesellschaft Heidt + Peters mbH-Firmenlogo
Ingenieurgesellschaft Heidt + Peters mbH Straßenbau-Ingenieur (m/w/d) Celle, Bad Bevensen
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH-Firmenlogo
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH QC-Fachkraft – für die SW-Programmierung der Automotive-Teststände (m/w/d) Lüneburg

Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell: B…