Heiko Mell

Wie gehe ich mit der Gehaltsfrage um?

Ich bin unsicher, ob und wie ich meine Gehaltswünsche in der Bewerbung unterbringen soll.

Antwort:

1. In einer Marktwirtschaft interessiert der „Preis“ einer angebotenen Ware oder Dienstleistung immer, auch wenn in der Stellenanzeige nicht danach gefragt wird. Machen Sie keine Angaben, „spekuliert“ der Bewerbungsempfänger, was Sie wohl kosten könnten. Wenn Sie Pech haben, liegt er falsch und lädt Sie nicht ein. Also empfiehlt sich stets eine Angabe (Gesamtbezüge brutto pro Jahr, Bandbreiten sind naiv).

2. Jederzeit erlaubt ist es (bei Berufsanfängern die einzige Möglichkeit), einen Gehaltswunsch zu formulieren. Dieser kann unter oder auch über Ihrem heutigen Einkommen liegen. Damit vertagen Sie das eventuelle Problem, das in einer kritischen Relation Ihres Wunsches zum heutigen Gehalt liegen könnte, allerdings nur bis zum Vorstellungsgespräch. Dort müssen Sie Ihr Ist-Einkommen ohnehin nennen.

3. Am einfachsten ist die Angabe des heutigen (bzw. letzten) Einkommens. Elegant ist ein Zusatz wie „…000 EUR, entscheidend für mich ist jedoch die Aufgabenstellung“.

4. Wenn Sie beim Ist-Einkommen nach oben lügen, ist das Hochstapelei, die unnachsichtig verfolgt wird. Sollten Sie – versehentlich oder so – weniger angeben, sind Sie Tiefstapler. Es gibt keine Tiefstapler in Gefängnissen.

Will heißen: Selbstverständlich müssen alle Angaben korrekt sein. Wenn Sie aber für den Markt zu teuer sein sollten, kann eine Angabe z. B. ohne variable oder Leistungs-Komponenten gegenüber ständigen Absagen das kleinere Übel sein. Das ist besser als die Angabe: „Habe heute 100.000, arbeite aber auch für 80.000.“ Das akzeptiert der Markt nur bei Bewerbungen oberhalb üblicher Altersgrenzen oder bei längerer Arbeitslosigkeit.

Frage-Nr.: 2088
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 3
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2007-01-18

  • Heiko Mell

    Heiko Mell ist ein deutscher Personalberater, Buchautor und freier Mitarbeiter der VDI-Nachrichten. Er verantwortet die Serie Karriereberatung innerhalb der VDI-Nachrichten.

Top Stellenangebote

BASF SE-Firmenlogo
BASF SE Senior Ingenieur_in für Automatisierungstechnik (m/w/d) Ludwigshafen am Rhein
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften-Firmenlogo
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften Bauoberinspektor-Anwärter (m/w/d) Hannover
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften-Firmenlogo
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften Technische Referendare (m/w/d) Hannover
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg Professur für Elektrotechnik Friedrichshafen
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg Professur für Informatik im Studiengang Embedded Systems Friedrichshafen
Bundesagentur für Arbeit-Firmenlogo
Bundesagentur für Arbeit Ingenieur*innen (w/m/d) Ulm, Heilbronn
Hochschule Schmalkalden-Firmenlogo
Hochschule Schmalkalden Professur für Elektrotechnik (W2) Schmalkalden
Hochschule Pforzheim-Firmenlogo
Hochschule Pforzheim Professur (W2) Konstruktion und Entwicklung elektromechanischer Systeme Pforzheim
Zoologisch Botanischer Garten Wilhelma-Firmenlogo
Zoologisch Botanischer Garten Wilhelma Bautechniker*in / Bauzeichner*in (m/w/d) für CAD, Baudokumentation und Bauleitung Stuttgart
Zoologisch Botanischer Garten Wilhelma-Firmenlogo
Zoologisch Botanischer Garten Wilhelma Ingenieur*in (m/w/d) für Vergabe Stuttgart
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.