Heiko Mell

Ins Ausland mit „Englisch 5“?

Muss/sollte man seine Fachhochschulreife bei Bewerbungen um eine Berufsanfänger-Stelle eines Ingenieurs mit einreichen? Mein Problem ist eine 5 in Englisch. Dann kommt noch eine 3 in Physik, der Rest sind Zweien und Einsen, Schnitt 2,2 – also ohne Englisch durchaus vorzeigbar. Mein Vordiplom war 2,0, das Diplomzeugnis wird 2,2 bis 1,9 sein (die Wertung der Diplomarbeit steht noch aus).

Daneben werde ich noch Arbeitszeugnisse (Praxissemester, liest sich sehr gut, und aus der Firma, bei der ich die Diplomarbeit erstellt habe) beifügen sowie meinen Facharbeiterbrief.

Was die 5 in Englisch sicherlich in ein ganz anderes Licht setzt, ist die Tatsache, dass ich zum Praxissemester und nun auch zur Erstellung der Diplomarbeit in den USA war (insgesamt 10 Monate), die Diplomarbeit verfasse ich außerdem in der englischen Sprache. Also, diese 5 entspricht nicht mehr meinen Fähigkeiten in Englisch. Einschätzen würde ich meine Sprachkenntnisse als fließend mit begrenztem Vokabular und nicht guter Rechtschreibung. Aber zum Glück gibt es ja Word und www.leo.org., welche diese Schwächen vielfach beheben.

Wie wird so etwas gewertet?

1. „WAU, der Mensch geht trotz seiner mangelhaften Sprachkenntnisse ins Ausland. Hut ab! So einen brauchen wir auf alle Fälle.

2. „Was ist das denn? Da muss doch etwas faul sein. Ne, so einen holen wir lieber nicht ins Haus!“

„Faul“ ist meine nur geringe Fähigkeit, Dinge auswendig zu lernen. Dafür weiß ich vielfach, wie man etwas herleitet, was sicher sehr förderlich ist für mein sehr gutes technisches Verständnis.

Antwort:

Sie haben ein ganz kleines Problem, das Sie kennen und ein gewaltiges, das Sie offensichtlich nicht kennen. Machen wir ein Geschäft: Ich löse Ihr kleines und darf dafür ungestraft der Überbringer äußerst schlechter Nachrichten sein.

Die 5 in Englisch: Wenn Sie erst ein Hauptexamens-Zeugnis haben und Ihr gutes Vordiplom beilegen können, reicht das für eine schriftliche Bewerbung erst einmal aus (zusätzlich legen Sie ja noch die anderen Dokumente bei). Lassen Sie also das Fachhochschulreife-Zeugnis weg, schreiben Sie aber in den Lebenslauf „Fachhochschulreife (2,2)“, das genügt zunächst (die Angabe der Note dämpft das Interesse am Dokument).

Oder Sie legen das Dokument bei und formulieren im Anschreiben: „Während meines Praxissemesters und anlässlich des Erstellens meiner Diplomarbeit war ich insgesamt 10 Monate in der USA, spreche also fließend Englisch. Mit steigendem Alter habe ich immer mehr Freude an dieser Sprache gefunden, frühere Abneigungen dagegen habe ich längst überwunden (siehe Fachhochschulreife).“

Mit beidem kommen Sie durch, ziemlich problemlos sogar.

Nun zur schlechten Nachricht: Sie haben so gut wie gar kein Verhältnis zur Rechtschreibung in der deutschen Sprache (ich fürchte, auch in der englischen!), ich verzichte auf Beispiele, es ist einfach grauenhaft, ich habe alles korrigiert.

Ich bin Laie, glaube aber, Sie könnten bereits echter Legastheniker sein. Lassen Sie das unbedingt prüfen – und schreiben Sie nicht einen einzigen wichtigen Brief (Diplomarbeit, Bewerbung etc.!), den nicht ein kundiger Mensch durchgesehen hat.

Übrigens: Rechtschreibprogramme, die statt 100 Fehlern pro Seite nur noch 30 übrig lassen, nützen nichts und übertünchen nur ein Problem, statt es zu lösen: 30 Fehler sind nicht hinnehmbar, völlig inakzeptabel. Sehen Sie, der dumme Computer kann ja nicht wissen, dass es nicht heißt: „Was ist dass den“, sondern „… das denn“ – die Wirkung solcher „Klopse“ ist ähnlich wie es die Aussage wäre „2+3 = 4,85“.

Wenn mein Verdacht stimmt, dann lassen Sie sich einen Stempel machen, den Sie groß auf jedes von Ihnen erstellte Schriftstück knallen:

„Achtung: Der Verfasser dieses Schriftstücks ist Legastheniker. Es handelt sich hier um eine angeborene Rechtschreibschwäche bei sonst unbeeinträchtigten geistigen Fähigkeiten“ (oder vielleicht kennt ein Fachmann noch einen besseren Text). Das ist mein völliger Ernst – und der Eindruck bei den Empfängern Ihrer Schriftstücke wird viel besser sein als heute, ich verspreche es.

PS: Ihre Wertungsidee 1 („WAU“) gibt es in der Praxis nicht. Vorbehalte gemäß 2 vermeiden Sie nach meinen Vorschlägen.

Frage-Nr.: 2047
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 32
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2006-08-11

  • Heiko Mell

    Heiko Mell ist ein deutscher Personalberater, Buchautor und freier Mitarbeiter der VDI-Nachrichten. Er verantwortet die Serie Karriereberatung innerhalb der VDI-Nachrichten.

Top Stellenangebote

BASF SE-Firmenlogo
BASF SE Senior Ingenieur_in für Automatisierungstechnik (m/w/d) Ludwigshafen am Rhein
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften-Firmenlogo
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften Bauoberinspektor-Anwärter (m/w/d) Hannover
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften-Firmenlogo
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften Technische Referendare (m/w/d) Hannover
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg Professur für Elektrotechnik Friedrichshafen
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg Professur für Informatik im Studiengang Embedded Systems Friedrichshafen
Bundesagentur für Arbeit-Firmenlogo
Bundesagentur für Arbeit Ingenieur*innen (w/m/d) Ulm, Heilbronn
Hochschule Schmalkalden-Firmenlogo
Hochschule Schmalkalden Professur für Elektrotechnik (W2) Schmalkalden
Hochschule Pforzheim-Firmenlogo
Hochschule Pforzheim Professur (W2) Konstruktion und Entwicklung elektromechanischer Systeme Pforzheim
Zoologisch Botanischer Garten Wilhelma-Firmenlogo
Zoologisch Botanischer Garten Wilhelma Bautechniker*in / Bauzeichner*in (m/w/d) für CAD, Baudokumentation und Bauleitung Stuttgart
Zoologisch Botanischer Garten Wilhelma-Firmenlogo
Zoologisch Botanischer Garten Wilhelma Ingenieur*in (m/w/d) für Vergabe Stuttgart
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.