Heiko Mell

Essays, dritte Seiten u. ä.

Seit ca. zwei Jahren bin ich Bewerbungsempfänger (als Fachvorgesetzter) und erhalte und lese zwischen zwei und fünf Bewerbungen pro Woche. Dabei gibt es eine (meiner Meinung nach) grobe Unsitte, die von Bewerbern kaum noch ausgelassen wird, nämlich die in Frage 1903 erwähnte „dritte Seite“, das „Motivationsschreiben“, das „persönliche Profil“ oder wie immer es bezeichnet wird.

Ich lese also die Frage 1903 und hoffe, dass eintritt, was ich mir schon lange wünsche: dass Sie nämlich derart überflüssiges Getexte für null und nichtig erklären. Und zum Glück ist der letzte Satz Ihrer Antwort unmissverständlich.Meiner Meinung nach hätten die Argumente dagegen auch lauten können.

1. Den Bewerbungsleser interessieren fast ausschließlich Fakten, und das in möglichst komprimierter Form. Gestelzte Texte, die in solchen „dritten Seiten“ häufig auftauchen (aber nicht bewiesen werden), sind aber keine Fakten. Das will man nicht lesen, das ist langweilig und hält nur auf.

2. Wenn solche Texte als dritte Seite beiliegen, dann muss man sich fragen, was der Bewerber wohl meint, wozu das Anschreiben gedacht sei. Grundsätzlich: Ich lese die „dritte Seite“ nicht, ich erwarte so etwas im Anschreiben – allein um zu sehen, ob der Bewerber weiß, wo es hingehört (hoffe aber, dass es gar nicht erst auftaucht).

3. Enthält die „dritte Seite“ Beschreibungen der Kenntnisse und Fähigkeiten oder der bisherigen fachlichen Tätigkeiten und Projekte des Bewerbers, so kann man schon eher von Fakten sprechen. Aber auch die gehören in das Anschreiben oder in den Lebenslauf, und zwar in knappster Form. Mehrere Seiten lange Tätigkeitsbeschreibungen überspringe ich grundsätzlich.

Antwort:

Es gibt in einer Serie wie dieser immer wieder ein Problem: Ich muss die Interessen der systematisch vorgehenden, alle Beiträge abheftenden oder sonst wie speichernden Stammleser ebenso berücksichtigen wie die der neu hinzukommenden oder sporadisch auftauchenden Gelegenheitsleser. Letztere sind am schwierigsten zu „packen“ – weil ich nicht weiß, was die schon wissen. Ich weiß ja nicht einmal, wer mit Sicherheit zu welcher Gruppe gehört.

In Ihrer Zuschrift und auch in einigen anderen klingt an, dass ich mich ruhig intensiver, klarer und noch eindringlicher grundsätzlich mit der „dritten Seite“ hätte beschäftigen sollen, statt mich vor allem über die Vorstellung zu amüsieren, dass gewisse Bewerber nun Essays schreiben. Es ist man bloß so: Das hatte ich ja gerade erst in solcher Ausführlichkeit und Klarheit getan, dass ich eigentlich davon ausgegangen war, es reiche den Lesern jetzt für viele Monate. In den VDI nachrichten Nr. 41 vom 8.10.2004 hatte ich unter der Rubriküberschrift „Ein neuer Ratgeber auf dem Markt?“ nahezu alles, was ich über Bewerbungsaufbau wusste, verbunden mit der Empfehlung zum Ausschneiden oder sonstigen Archivieren veröffentlicht.

Dort hieß es bei „Empfehlungen zum Bewerbungsaufbau“ unter 7.:

„Was Sie sonst noch über mich wissen sollten“ o. ä. ist irgendwo zwischen „Mätzchen“ (schädlich, überflüssig) und „Eigenlob“ einzuordnen. Letzteres ist höchstens „negativ interessant“ – mancher Leser freut sich, wenn der Bewerber sich durch diesen Unfug so richtig disqualifiziert. Aber wer 123 dieser Darstellungen nacheinander lesen muss, hat vor lauter Kopfschütteln Schwindelanfälle. Ende des Zitats.

Das also war, so meine ich, hinreichend deutlich. Neu an der Frage 1903 war wenige Wochen später dann nur noch die Idee, das als Essay zu begreifen.

Wie Sie, geehrter Einsender, mit diesen Mätzchen umgehen, so tun es auch die meisten anderen Entscheider im betrieblichen Alltag. Dies als Warnung „an alle“.

Aber ich muss dem „Erfinder“ dieses Bewerbungsanhangs ein Kompliment machen: Wie man so vielen nüchtern denkenden Akademikern, insbesondere den sachorientierten Ingenieuren, in so kurzer Zeit etwas so Abwegiges, Nutzloses und eher Schädliches einreden kann – das hat schon was. Als Marketingidee ist das ein toller Erfolg! Wenn der Schöpfer der dritten Seite jetzt noch pro „Mitmacher“ einen Euro hätte kassieren können: Was für ein Geschäft!

Frage-Nr.: 1912
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 7
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2005-02-17

Top Stellenangebote

Panasonic Industrial Devices Europe GmbH-Firmenlogo
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH Functional Safety Engineer (m/w/d) mit Fokus Software im Embedded-System Lüneburg,Hannover,Hamburg
Deutsche Post DHL Corporate Real Estate Management GmbH-Firmenlogo
Deutsche Post DHL Corporate Real Estate Management GmbH Architekt / Bauingenieur (m/w/d) Hochbau Bonn
Tectrion GmbH-Firmenlogo
Tectrion GmbH Planungsingenieur / Projektleiter (m/w/d) Elektrotechnik / Prozessleittechnik (EMR / MSR / EMSR / PLT) Leverkusen, Dormagen, Krefeld-Uerdingen, Wuppertal-Elberfeld, Monheim am Rhein
Tectrion GmbH-Firmenlogo
Tectrion GmbH TGA Planer / Bauleiter / Koordinator (m/w/d) Leverkusen, Dormagen, Krefeld-Uerdingen, Wuppertal, Elberfeld, Monheim am Rhein
Tectrion GmbH-Firmenlogo
Tectrion GmbH Bauingenieur / Architekt / Bauleiter / Projektleiter Bau (m/w/d) Leverkusen, Dormagen, Krefeld-Uerdingen, Wuppertal-Elberfeld, Monheim am Rhein
Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth-Firmenlogo
Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth Professur W2 (m/w/d) für das Gebiet Baukonstruktion Oldenburg
Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth-Firmenlogo
Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth Professur W2 (m/w/d) für das Gebiet Medizintechnik und Regulatory Affairs Wilhelmshaven
Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth-Firmenlogo
Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth Professur W2 (m/w/d) für das Gebiet Baubetrieb Oldenburg
Hochschule Aalen-Firmenlogo
Hochschule Aalen Stiftungsprofessur der Carl-Zeiss-Stiftung (W3) Digitale Methoden in der Produktion Aalen
htw saar-Firmenlogo
htw saar W2-Professur für Konstruktion und Bauteilfestigkeit Saarbrücken
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.