Heiko Mell

Kreole im Ohr

Ich (m) bewerbe mich gerade um eine Einstiegsposition. Seit geraumer Zeit trage ich einen Ohrring (einfacher goldener Kreole), den ich ähnlich vermissen würde wie meinen Ehering, wenn ich ihn nicht mehr tragen könnte. Ist das Tragen eines Ohrrings für einen Ingenieur statthaft oder hat man diesbezüglich Ärger zu erwarten?

Dass der Ring auf dem Foto besser nicht zu sehen ist und auch beim Bewerbungsgespräch besser rausgenommen wird, ist mir schon klar.

Antwort:

Auch hier folge ich gern meinem Lieblingsschema, Gedanken dazu aufzulisten. Irgendwo „dazwischen“ liegt die individuelle Wahrheit:

1. Jeder Mensch, auch jeder Bewerber und jeder Angestellte, kann sich äußerlich so zeigen, wie es ihm beliebt – solange er nicht gegen Gesetze und die „guten Sitten“ verstößt (was hier nicht gegeben ist).

2. Jedes Unternehmen, jeder Entscheidungsträger kann grundsätzlich einstellen, befördern bzw. sympathisch finden (letzteres spielt im Berufsleben eine sehr große Rolle), wen er will – und kann Details mögen oder ablehnen, wie er will.

3. Als Folge von 1. und 2. gilt: Jeder, der in seinem Beruf, also bei seiner Existenzsicherung, von anderen abhängig ist, tut gut daran, sich nach der Meinung dieser „anderen“ zu richten. Die offizielle Definition des „Angestellten“ lautet „abhängig Beschäftigter“.Übrigens verfahren auch alle Unternehmen gegenüber ihren Kunden so und messen deren Meinung extreme Bedeutung bei.

4. Die Industrie ist überwiegend eher konservativ. Falls Manager eines Tages mit Bermuda-Shorts ins Büro gehen, dann werden typische deutsche Industriemanager nicht die ersten sein.

5. Der direkte Partner eines Bewerbers im Vorstellungsprozess mag oft (jung und) tolerant sein, fürchtet aber vielleicht die Kritik seines älteren und konservativen Chefs – und lässt allein deshalb die Finger von einem solchen Kandidaten.

6. Wertmaßstäbe aller Art ändern sich ständig (das ist weder schön noch traurig, sondern ein Naturgesetz). In 50 Jahren lacht die Jugend über die modischen Marotten des heutigen Nachwuchses und erfindet neue (Marotten). Schon heute gibt es eine erstaunlich große Bandbreite von tolerierten „Möglichkeiten“ einschließlich der Ohrringe bei Männern – auch in einzelnen Industriebetrieben (aber längst nicht in allen!).

7. Probieren Sie es doch einfach einmal aus: Nehmen Sie 20 Bewerbungsfotos ohne und 20 mit Ring und halten Sie die Einladungsquote fest.

Kurzantwort:

Das Berufsleben erfordert ein so hohes Maß an Anpassung, dass der Verzicht auf einen geliebten Ring in Ohr oder Nase geradezu als Bagatelle erscheinen muss (ganz ernst gemeint).

Frage-Nr.: 1492
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 20
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2000-05-19

Top Stellenangebote

PERO AG-Firmenlogo
PERO AG Vertriebsingenieur (m/w/d) International Königsbrunn
Stadt GÖTTINGEN-Firmenlogo
Stadt GÖTTINGEN Stadträtin / Stadtrat Göttingen
KEOLIS Deutschland GmbH & Co. KG-Firmenlogo
KEOLIS Deutschland GmbH & Co. KG Referent Betriebsplanung (m/w/d) Hamm
DYWIDAG-Systems International GmbH-Firmenlogo
DYWIDAG-Systems International GmbH Ingenieur (m/w/d) für den Vertrieb von geotechnischen Systemen Königsbrunn
Dr. Schmidt & Partner Group-Firmenlogo
Dr. Schmidt & Partner Group Kalkulator (m/w/d) Infrastrukturprojekte Stuttgart,München, Großraum Nürnberg
über Dr. Schmidt & Partner Group-Firmenlogo
über Dr. Schmidt & Partner Group Bau- / Projektleiter (m/w/d) Infrastrukturprojekte Stuttgart, Großraum Nürnberg
DeguDent GmbH-Firmenlogo
DeguDent GmbH Keramikingenieure (m/w/divers) Entwicklung Strukturwerkstoffe Hanau
MSA Technologies and Enterprise Services GmbH-Firmenlogo
MSA Technologies and Enterprise Services GmbH New Product Development Project Manager / Tender Manager Operations (w/m/d) Berlin
Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste Nordrhein-Westfalen-Firmenlogo
Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste Nordrhein-Westfalen Technischer Sachbearbeiter mit taktischen Anteilen (m/w/d) Duisburg
Stuttgarter Straßenbahnen AG-Firmenlogo
Stuttgarter Straßenbahnen AG Elektroingenieur / Ingenieur als Planer von Elektroanlagen (m/w/d) Stuttgart

Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell: B…