Heiko Mell

Produzieren Headhunter „Verräter“?

Was halten Sie von Stellenwechseln, die durch Headhunter initiiert wurden („Man liebt den Verrat, aber nicht den Verräter“)?

Antwort:

Vereinfacht gesagt sind Headhunter Menschen, die nichtsahnend an ihrem Schreibtisch sitzende Mitarbeiter von Unternehmen über eine offene Stelle informieren. Etwa so als würde der Mitarbeiter zu eben diesem Zeitpunkt eine entsprechende Stellenanzeige in der Zeitung lesen.

Mehr ist nicht! Der Rest ist irgendetwas zwischen Marketing und Mythos. Im Normalfall unterbreitet der Headhunter keineswegs etwa ein Angebot! Erstens kennt er zu diesem Zeitpunkt den Kandidaten noch gar nicht und weiß oft nicht mehr als dessen derzeitige Positionsbezeichnung, zweitens unterbreitet niemals der Berater ein konkretes Angebot, das bleibt stets dem eigentlich suchenden Unternehmen vorbehalten.

In der Praxis präsentiert der Headhunter sein Anliegen aber meist so geschickt, dass der Angesprochene denkt(!), die XY AG wolle ihn unbedingt haben. Dabei ist alles nur die – hübsch verpackte – Aufforderung, als Bewerber(!) um diese Position aufzutreten. Ich wiederhole: Mehr ist nicht!

Wenn Sie es so sehen, dann verstehen Sie, dass in diesem Prozess von „Verrat“ oder „Verräter“ auch nicht andeutungsweise die Rede sein kann. Letztlich bewirbt sich der betroffene Mitarbeiter bei einem anderen Arbeitgeber. Einmal löst die Stellenanzeige in der Zeitung oder einer Internet-Stellenbörse die Bewerbung aus, dann wieder der Anruf eines solchen Beraters.

Der jeweilige Mitarbeiter wird allerdings bei dem Anruf umschmeichelt („Marketing“). Er ist nun aufgerufen, sehr sorgfältig zu prüfen, ob das zufällig hereinschneiende Angebot gerade jetzt in seine eigene Langfrist-Karriereplanung passt. Statistisch hätten Headhunter nur geringe Erfolgschancen, würden alle Angesprochenen entsprechend vernünftig reagieren. In der Praxis machen Headhunter gute Geschäfte. Überlegen Sie selbst, was das aussagt. Über die Angesprochenen, wohlgemerkt.

Headhunting ist heute ein sehr weit verbreitetes Instrument zur Besetzung offener Positionen. Je höher diese in der Hierarchie aufgehängt sind, desto größer ist der Marktanteil dieses absolut akzeptierten, insgesamt unverzichtbaren Vorgehens. Insbesondere in sehr kleinen Branchen und bei zwingend gesuchten seltenen Spezialkenntnissen ist kaum ein anderes Instrument erfolgversprechend.

Kurzantwort:

Das Anruf eines Headhunters ist nicht mehr und nicht weniger als die etwa zeitgleich gelesene Stellenanzeige – beides informiert Sie über eine offene Position und fordert Sie auf, jetzt als Bewerber um diese Stelle einzusteigen. Headhunter machen Ihnen keine Angebote (aber manche lassen Sie das glauben).

Frage-Nr.: 2126
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 21
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2007-05-23

Top Stellenangebote

Infraserv GmbH & Co. Höchst KG-Firmenlogo
Infraserv GmbH & Co. Höchst KG Ingenieure (m/w/d) Fachrichtung Bau und Architektur Elektrotechnik Versorgungstechnik Frankfurt am Main
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen-Firmenlogo
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen Projektleiter (m/w/d) für den Bereich Bundesbau Wiesbaden
Howden Turbowerke GmbH-Firmenlogo
Howden Turbowerke GmbH Einkäufer (m/w/d) Coswig
Howden Turbowerke GmbH-Firmenlogo
Howden Turbowerke GmbH Projektingenieur (m/w/d) Coswig
Karlsruher Institut für Technologie-Firmenlogo
Karlsruher Institut für Technologie Projektbevollmächtigte (w/m/d) Fachrichtung Maschinenbau, Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurwesen oder Wirtschaftsinformatik Eggenstein-Leopoldshafen
MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG-Firmenlogo
MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG Patentingenieur (m/w/d) Wolfertschwenden
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH-Firmenlogo
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH QC-Fachkraft – für die SW-Programmierung der Automotive-Teststände (m/w/d) Lüneburg
INDUREST Planungsgesellschaft für Industrieanlagenbau mbH-Firmenlogo
INDUREST Planungsgesellschaft für Industrieanlagenbau mbH Bauingenieur / Statiker (m/w/d) Wesseling
Ingenieurgesellschaft Heidt + Peters mbH-Firmenlogo
Ingenieurgesellschaft Heidt + Peters mbH Straßenbau-Ingenieur (m/w/d) Celle, Bad Bevensen
FICHTNER GmbH & Co. KG-Firmenlogo
FICHTNER GmbH & Co. KG Mechanical Engineer Öl & Gas (m/w/d) Hamburg

Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell: B…