Heiko Mell

Chancen ohne Studium?

Ich bin 40, habe mich über eine Lehre, Weiterbildung und kontinuierlichen internen Aufstieg zum Leiter … emporgearbeitet. Nun wird die Abteilung geschlossen.

Welche Chancen habe ich auf dem Arbeitsmarkt, wenn ich zwar kein Studium, aber internationale Referenzen vorweisen kann?

Antwort:

Die „große Zeit“ für engagierte, begabte, tüchtige Menschen ohne Studium im industriellen Management ist vorbei. In den Sechziger- und Siebzigerjahren gab es sie in Führungspositionen noch recht zahlreich. Damals hatten u. a. die Nachkriegswirren oftmals ein Studium unmöglich gemacht, das wurde allgemein akzeptiert.

Seit einigen Jahren nun sind zwei Aspekte hinzugekommen:

a) Die Anforderungen an Manager sind gestiegen; dazu gehören auch die Fähigkeiten zum systematischen Vorgehen, zur präzisen Analyse und zur überzeugenden Präsentation von Lösungen. Gerade das wird im Studium sehr intensiv vermittelt. Entsprechend werden „nicht-studierte“ Bewerber um Führungspositionen in Vorstellungsgesprächen oft auffällig: Sie tragen unstrukturiert vor, springen vom Hölzchen aufs Stöckchen, trennen Wichtiges nicht von Banalem.

b) Bildungschancen werden den jungen Menschen schon seit vielen Jahren „nachgeworfen“. Vom Abitur in Abendkursen bis zum akademischen Fernstudium. Wer nichts in der Richtung getan hat, findet kaum noch eine überzeugende Erklärung dafür.

Das bedeutet für Sie:Viele jüngere Entscheidungsträger, die Ihre Bewerbung lesen, verstehen gar nicht (mehr), wie „so etwas überhaupt geht“ und schütteln ihr weises Haupt.Schlechter geeignet für Sie dürften Positionen sein in Konzernen klassischer Art. Dort gibt es oft bindende Anforderungsprofile, in denen steht unter „Ausbildung“ dann klar „Studium der …“.

Ebenfalls schlechter geeignet sind alle Positionen, die einen hohen Anteil an konzeptionellen, strategischen Funktionen haben. Einmal beherrschen das nach allgemeiner Auffassung Menschen mit Studium besser – und zum anderen gilt Ihr eigener Werdegang nicht gerade als Muster eines überzeugenden strategischen Konzepts.

Also bleiben Ihnen zahlreiche Positionen vermutlich verschlossen.Aber Sie sind keinesfalls ohne Chancen! Insbesondere für kleinere mittelständische Unternehmen wiegt – bei passender Branche – Ihre Erfahrung stark, ist ein Praktiker oft sogar wertvoller als ein konzeptionsstarker Stratege.

Die größten Chancen haben Sie, wenn die zu besetzende Position in möglichst vielen Details (auch Branche und Unternehmensgröße) derjenigen ähnelt, die Sie verlieren.

Es bleibt, liebe Leser, die Frage, warum ich diese Frage ausgewählt habe, schließlich scheint sie auf den ersten Blick so furchtbar typisch für die Masse der Leser nicht zu sein. Das aber täuscht:

1. Sie sehen, wie schnell man auf die Akzeptanz des eigenen Werdeganges am Arbeitsmarkt angewiesen sein kann. Gestern noch war alles in Ordnung, heute beschließt jemand, eine Funktion zur Muttergesellschaft zu verlagern. Das kann jedem von Ihnen jederzeit auch geschehen!

2. Wenn auch die meisten Leser ein Studium haben werden, so haben viele doch auch Kinder – von denen wiederum so manche Pläne schmieden, sich auch ohne ein Studium „durchzuschlagen“, obwohl die Voraussetzungen dafür vorhanden wären. Ich weiß das aus entsprechenden gelegentlichen Bitten um „Argumentationshilfe“. Nun, hier ist eine.

Kurzantwort:

Die Zeiten, in denen man in der Industrie fast gleichberechtigt auch ohne Studium Karriere machen konnte, sind lange vorbei. Heute findet man einige wenige Chancen dieser Art nur noch in Nischen.

Frage-Nr.: 2092
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 5
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2007-02-01

Top Stellenangebote

Panasonic Industrial Devices Europe GmbH-Firmenlogo
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH QC-Fachkraft (m/w/d) für die SW-Programmierung der Automotive-Teststände Lüneburg
Bauhaus-Universität Weimar-Firmenlogo
Bauhaus-Universität Weimar Leiter (m/w/d) Sachgebiet Liegenschaftsverwaltung Weimar
Freie Universität Berlin-Firmenlogo
Freie Universität Berlin Technische/-r Beschäftigte/-r (m/w/d) Berlin
Technische Universität Braunschweig-Firmenlogo
Technische Universität Braunschweig Universitätsprofessur (W3) Intermodale Transport- und Logistiksysteme (m/w/d) Braunschweig
Hochschule für angewandte Wissenschaften München-Firmenlogo
Hochschule für angewandte Wissenschaften München W2-Professur für Fertigungstechnik und Produktionsprozesse (m/w/d) München
Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung-Firmenlogo
Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung Ingenieur für Messtechnik und Datenerfassung (w/m/d) Potsdam
Fachhochschule Bielefeld-Firmenlogo
Fachhochschule Bielefeld W2-Professur Lehrgebiet Projektmanagement; insbesondere Kostenermittlung und Controlling Minden
Ernst-Abbe-Hochschule Jena-Firmenlogo
Ernst-Abbe-Hochschule Jena Professur Virtuelle Produktentwicklung (W2) Jena
FH Aachen-Firmenlogo
FH Aachen Professur Technische Mechanik und Simulation Aachen
KfW Bankengruppe-Firmenlogo
KfW Bankengruppe Bau- oder Umweltingenieur/in als Technischer Sachverständiger (w/m/d) Frankfurt am Main
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.