Gilt die Schweiz als Ausland?

Wird die Tätigkeit eines Deutschen in der Schweiz als Auslandsaufenthalt bei einer Rückkehr nach Deutschland als positiv bewertet?

Antwort:

Einmal abgesehen von einer gewissen Überdosis an „als“ in der Frage: Dies ist ein Thema, das alle Reserven an taktischem Geschick fordert, die ich – hoffentlich – besitze. Ein falsches Wort von mir und ich kann nie wieder diese Grenze überschreiten. Da mich die Gefahr aber auch reizt, versuche ich es:

Völlig zweifelsfrei ist die Schweiz als fremdes, absolut souveränes Land „Ausland“ aus deutscher Sicht. Wer in diesem Land arbeitet, erwirbt eindeutig Auslandspraxis. Er muss sich in einem fremden Land mit anderer Struktur bewähren und durchsetzen.

Nur ist die Schweiz ein Nachbarland, in dem teilweise Deutsch gesprochen und fast überall zumindest verstanden wird. Und die Kultur unserer Länder unterscheidet sich weniger voneinander als die Chinas von der Kanadas, beispielsweise.

Von allen Ländern, die für uns Ausland sind, werden manche „ausländischer“ sein als andere, immer im Rahmen Ihrer auf die Berufslaufbahn bezogenen Frage.

Wenn Sie also in drei fremden Ländern waren, darunter in der Schweiz, gehören alle drei problemlos in die Rubrik „Auslandspraxis“ im Lebenslauf. Wenn Sie aber im Anschreiben einer Bewerbung pauschal mehrfach auf Ihre Auslandserfahrung hinweisen, dabei Ihre dort unter Beweis gestellte Fähigkeit zur interkulturellen Zusammenarbeit betonen und die Tätigkeit in der Schweiz die einzige außerhalb der Grenzen Deutschlands war – dann könnte der Leser ein wenig fein­sinnig lächeln und murmeln: „Einer erklettert die Eiger-Nordwand und der andere steigt über die vielen ausgebauten Stufen bis zur Aussichtsplattform des Kölner Doms.“ Aber so vollkommen unproblematisch ist letzteres auch nicht, wie Leute berichten, die es ausprobiert haben.

Und auf Ihrem Arbeitzeugnis könnte später hinter Ihrem Namen stehen „von Deutschland“. Ich unterstelle, dass dies als Kompliment gemeint ist.

Konkret: Ihre Chancen im heimatlichen Deutschland steigen durch dieses Auslandsengagement kaum.

Kurzantwort:

Frage-Nr.: 1961
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 41
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2005-10-07

Top Stellenangebote

über pro search Management Consulting GbR-Firmenlogo
über pro search Management Consulting GbR Elektroingenieur (m/w/d) Rand des bayerischen Allgäus
Deutscher Bundestag-Firmenlogo
Deutscher Bundestag Technischer Referent (w/m/d) Berlin
Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen-Firmenlogo
Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen Sachbearbeiter / Diplom-Bauingenieur (FH) (m/w/d) Höhr-Grenzhausen
Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen-Firmenlogo
Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen Fachbereichsleiter / Diplom-Bauingenieur (FH) (m/w/d) Höhr-Grenzhausen
ADMEDES GmbH-Firmenlogo
ADMEDES GmbH Werkstoffwissenschaftler (m/w/d) Pforzheim
ADMEDES GmbH-Firmenlogo
ADMEDES GmbH Senior Ingenieur QM & Regulatory Affairs (m/w/d) Pforzheim
Technische Universität Braunschweig-Firmenlogo
Technische Universität Braunschweig Juniorprofessur für "Raumfahrtantriebe" (W1 mit Tenure Track nach W2) Braunschweig
über Dr. Schmidt & Partner Personalberatung GmbH-Firmenlogo
über Dr. Schmidt & Partner Personalberatung GmbH Gutachter/Fachspezialist (m/w/d) für sicherheitsrelevante Anlagenkomponenten Deutschschweiz (Schweiz)
Staatliches Baumanagement Hannover-Firmenlogo
Staatliches Baumanagement Hannover Ingenieur (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik Hannover
Fachhochschule Aachen-Firmenlogo
Fachhochschule Aachen Professur (W2) "Fahrzeuginterieur" Aachen
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.