Heiko Mell

Aufbaustudium mit knapp 40?

Ich bin TU-Ingenieur und habe nach Studienende von Dauerarbeitslosigkeit bedroht, eine Tätigkeit als Außendienstvertreter in einem kleinen Unternehmen meiner Fachrichtung angenommen. Firma, Produkt und ich haben aus verschiedenen Gründen keine Zukunft (es gibt nicht einmal eine Schulunges wird nicht in neue Produkte investiert). Jetzt übe ich diese Tätigkeit knapp drei Jahre aus. Wäre ein Teilzeit-Fernstudium an der FU zum Wirtschaftsingenieur sinnvoll? Oder ist es sinnvoller zu versuchen, in ein größeres Unternehmen zu wechseln?

Antwort:

Aus Gründen der Förderung der Berufslaufbahn empfiehlt sich das Studium nicht. Sie wären dann tatsächlich schon recht alt; ein völliger Neuanfang in dem Alter würfe neue Probleme auf. Aber: Ihnen steht doch auch so die Welt offen – wenn Sie bloß wollen. Vergessen Sie doch einmal diesen „Vertreter“. Sie sind Vertriebsingenieur mit Erfahrung! In unserer Marktwirtschaft sind Leute die verkaufen können Könige. Also bewerben Sie sich bei etwas größeren Firmen um eine Position im Vertrieb das können ruhig Produkte einer anderen Branche sein werden Sie dort nach und nach Gebietsleiter Regionalleiter, nationaler Vertriebsleiter oder Niederlassungsleiter – das geht alles. Natürlich sind dafür auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse wichtig. Aber die Belastungen durch ein Zweitstudium auf Universitätsniveau neben einem anstrengenden Tagesjob sind sehr hoch. Verkaufen Sie lieber mehr, dann ist Ihre Zukunft uneingeschränkt gesichert! Und außerdem schulen größere Unternehmen ihre Mitarbeiter mehr und besser als Ihr heutiges …

Kurzantwort:

Frage-Nr.: 1335
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 43
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 1998-10-23

Top Stellenangebote

Hays AG-Firmenlogo
Hays AG Embedded Software Entwickler (m/w/d) Berlin
Hays AG-Firmenlogo
Hays AG Senior Project Engineer (m/w/d) München
Fakultät für Maschinenbau Leibniz Universität Hannover-Firmenlogo
Fakultät für Maschinenbau Leibniz Universität Hannover Universitätsprofessur (m/w/d) W3 für Sensorsysteme der Produktionstechnik Garbsen
Technische Hochschule Bingen-Firmenlogo
Technische Hochschule Bingen Professur (W2) Immissionsschutz (w/m/d) Schwerpunkt Luftreinhaltung Bingen am Rhein
Technischen Hochschule Bingen-Firmenlogo
Technischen Hochschule Bingen Professur Immissionsschutz (m/w/d) Schwerpunkt Luftreinhaltung Bingen am Rhein
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm-Firmenlogo
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm Professur (W2) für das Lehrgebiet Elektrische Energiespeicher für Intelligente Netze und Elektromobilität Nürnberg
Honda R&D Europe (Deutschland) GmbH-Firmenlogo
Honda R&D Europe (Deutschland) GmbH Entwicklungsingenieur (m/w/d) im Bereich Fahrerassistenzsysteme Offenbach
Technische Hochschule Rosenheim-Firmenlogo
Technische Hochschule Rosenheim Professur (W2) Lehrgebiet: Verfahrenstechnische Simulation Burghausen
Technische Hochschule Rosenheim-Firmenlogo
Technische Hochschule Rosenheim Professur (W2) Lehrgebiet: Informatik mit Schwerpunkt Datenanalyse Burghausen
Universität Stuttgart-Firmenlogo
Universität Stuttgart W3-Professur "Fahrzeugkonzepte" als Direktor/-in des Instituts für Fahrzeugkonzepte Stuttgart
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell: B…