Heiko Mell

Unvorstellbar und lächerlich

Schon während meines Studiums las ich Ihre Veröffentlichungen in den VDI nachrichten. Viele Aspekte und Darstellungen, die Sie dort darstellten, klingen für den Laien unvorstellbar und lächerlich. Aus der täglichen Praxis jedoch (inzwischen bin ich im Management tätig) muss ich Ihnen absolut recht geben.

Antwort:

Ich weiß, ich weiß, liebe Leser, wir hatten in der letzten Zeit Leserbeiträge dieser Art des Öfteren. Daher will ich diesen auch gar nicht weiter kommentieren – ich versuche einen neuen Ansatz.

Aufklärung darüber, wie das berufliche System funktioniert, ist mein zentrales Anliegen. Viele – insbesondere jüngere – Leser sind (noch) so weit vom Thema entfernt, dass sie meine Darstellungen in die Kategorie „Das kann doch alles gar nicht wahr sein“ einordnen.

Schön – aber was ist es jeweils genau, das teils unvorstellbar, teils lächerlich ist? Sagen Sie es mir, geehrte (jüngere) Leser, nennen Sie Details zu den einzelnen Fällen. Mir, der ich nun doch recht tief im Thema drin stecke, helfen solche Hinweise. Dann kann ich diese kritischen Aspekte besonders eingehend erläutern, gerade dort Ursachen nennen – und damit Ihnen so gut wie irgend möglich helfen.

Vielleicht ist ja für viele Leser etwas besonders unvorstellbar, das für mich und andere Fachleute längst als selbstverständlich abgehakt ist. Schreiben Sie mir also, was Sie am wenigsten verstehen und/oder akzeptieren können. Beispiel:

WARUM EIGENTLICH DARF ICH KEINEN ÄRGER MIT MEINEM VORGESETZTEN HABEN? DER KÖNNTE DOCH TATSÄCHLICH IM UNRECHT SEIN!

Oder kritisieren Sie, was Ihnen sonst so auf der Seele liegt („Mehr Geld für alle“ wollen wir uns schenken – ich denke eher an Verständnisfragen). Nur Mut!

Ihnen, geehrter Einsender, gebührt Dank für die anregende Wortwahl, aber auch der Hinweis, dass die „…Darstellungen, die Sie dort darstellten …“ sprachlich noch keine völlig überzeugende Lösung darstellen.

Frage-Nr.: 2151
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 34
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2007-08-24

Top Stellenangebote

Hochschule Ravensburg-Weingarten-Firmenlogo
Hochschule Ravensburg-Weingarten Professur (W2) Fertigungstechnik Ravensburg, Weingarten
Flow Instruments & Engineering GmbH-Firmenlogo
Flow Instruments & Engineering GmbH Ingenieur (m/w/x) für die Entwicklung von Betankungsanlagen für cryogene Gase/Wasserstoff und Messsysteme Monheim am Rhein
über pro search Management Consulting GbR-Firmenlogo
über pro search Management Consulting GbR Elektroingenieur (m/w/d) Rand des bayerischen Allgäus
Deutscher Bundestag-Firmenlogo
Deutscher Bundestag Technischer Referent (w/m/d) Berlin
Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen-Firmenlogo
Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen Sachbearbeiter / Diplom-Bauingenieur (FH) (m/w/d) Höhr-Grenzhausen
Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen-Firmenlogo
Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen Fachbereichsleiter / Diplom-Bauingenieur (FH) (m/w/d) Höhr-Grenzhausen
ADMEDES GmbH-Firmenlogo
ADMEDES GmbH Werkstoffwissenschaftler (m/w/d) Pforzheim
ADMEDES GmbH-Firmenlogo
ADMEDES GmbH Senior Ingenieur QM & Regulatory Affairs (m/w/d) Pforzheim
Technische Universität Braunschweig-Firmenlogo
Technische Universität Braunschweig Juniorprofessur für "Raumfahrtantriebe" (W1 mit Tenure Track nach W2) Braunschweig
über Dr. Schmidt & Partner Personalberatung GmbH-Firmenlogo
über Dr. Schmidt & Partner Personalberatung GmbH Gutachter/Fachspezialist (m/w/d) für sicherheitsrelevante Anlagenkomponenten Deutschschweiz (Schweiz)
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.