Heiko Mell 01.01.2016, 15:06 Uhr

Was ist soziale Kompetenz?

Frage: In den Bewerbungsannoncen und den Kommentaren zur Bewerbung tritt immer wieder der Begriff „soziale Kompetenz“ auf, der aber leider sehr unterschiedlich interpretiert wird.
Wie beginnt die soziale Kompetenz und wann hört diese auf im Zusammenhang der Zusammenarbeit? Wie steht die soziale Kompetenz im Zusammenhang mit Rücksichtnahme, auch wenn Aufgaben nicht ordentlich erfüllt werden und ähnlichen Problemen.
Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie mir die Bedeutung für ein Unternehmen im Rahmen einer Führungskraft bzw. einem Mitarbeiter deuten würden.

Antwort:

Darf ich einmal etwas wagen? Sie neigen dazu, sich das Leben komplizierter zu machen als unbedingt erforderlich. Das schließe ich nicht aus Ihrer Frage (die ist völlig berechtigt), sondern aus Ihrer sehr kompliziert/verschraubten Art sich auszudrücken (von der „Bewerbungsannonce“ bis zum letzten Satz Ihrer Frage). Damit will ich Sie nicht vorrangig kritisieren, darum geht es nicht. Aber ich würde Ihnen gern eine größere Prise „Leichtigkeit des Seins“ verordnen. Versuchen Sie einmal, vieles lockerer zu nehmen.

Denn: Die „soziale Kompetenz“ ist nur als Modebegriff neu. Gegeben hat es sie – und gefordert waren die Menschen in dieser Hinsicht – schon bei den alten Römern und unter Kaiser Wilhelm.

Wählen wir aus den vielen möglichen Bedeutungen von „sozial“ diesen: die Gemeinschaft betreffend. Und für „Kompetenz“ setzen wir: Fähigkeit. Und wir haben die „Fähigkeit, in und mit einer Gemeinschaft erfolgreich zu arbeiten“, also mit anderen beruflich problemlos zurechtzukommen.

Das Thema ist so komplex, dass man mühelos eine Diplomarbeit darüber schreiben könnte. Für unsere Zwecke reicht es, in dem Zusammenhang vor allem an Verantwortungsbereitschaft, Teamfähigkeit, Kritikfähigkeit, kommunikative Fähigkeit zu denken. Übrigens: Auch die Texter von Stellenanzeigen oder Stellenangeboten (so heißen die Dinger richtig) wissen in der Regel nicht mehr als Sie und ich darüber. Es ist halt ein neues Modewort für etwas, das schon gefordert war, als der Neandertaler in der Gruppe Mammuts jagte, teilte und verzehrte. Der wusste nur noch nichts von diesem Begriff.

Ein Mitarbeiter hat Defizite im Bereich der sozialen Kompetenz, wenn er sich nicht ins Team einfügt, in der Projektgruppe nicht zurechtkommt, im Kollegenkreis ständig Probleme aller möglichen Art hat.

Nach meiner Erfahrung – und ohne Anspruch auf wissenschaftliche Korrektheit – wird der generell nur vage bis schwammig definierte Begriff nie angewendet, wenn ein Mitarbeiter Ärger mit seinem Chef hat und eher selten, wenn ein Vorgesetzter mit einem Mitarbeiter nicht zurechtkommt. Aber das ist nur eine Beobachtung, es hat nichts mit der eigentlichen Definition zu tun.

Soziale Kompetenz lässt sich schulen und fördern: durch Mitarbeit in Gruppen aller Art von frühen Kindesbeinen an, vom Kirchenchor bis zu den Jungdemokraten (beispielsweise). Und gehen Sie einfach darüber hinweg, wenn eine Anzeige „soziale Kompetenz“ fordert: schriftlich können Sie die ohnehin nicht beweisen – und außerdem ist der Begriff dort ein beliebtes Füllwort.

Kurzantwort:

Frage-Nr.: 1813
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 51
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2003-12-13

Ein Beitrag von:

  • Heiko Mell

    Heiko Mell ist Karriereberater, Buchautor und freier Mitarbeiter der VDI nachrichten. Er verantwortet die Serie Karriereberatung innerhalb der VDI nachrichten.

Top Stellenangebote

Fachhochschule Kiel-Firmenlogo
Fachhochschule Kiel W2-Professur für "Digitale integrierte Produktentwicklung" Kiel
Hochschule Kempten-Firmenlogo
Hochschule Kempten Professur (W2) Produktionssystematik Kempten
tesa SE-Firmenlogo
tesa SE Experte (m/w/d) thermisch leitfähige Polymercompounds Norderstedt
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg-Firmenlogo
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg Professur (W2) Fluidmechanik Regensburg
Landtag Nordrhein-Westfalen-Firmenlogo
Landtag Nordrhein-Westfalen Stellvertretende Referatsleitung in Verbindung mit der Leitung des Sachbereichs "Technische Gebäudeausrüstung (TGA)" (m/w/d) Düsseldorf
IMS Messsysteme GmbH-Firmenlogo
IMS Messsysteme GmbH Prüffeldingenieur/- techniker (m/w/i) Heiligenhaus
IMS Messsysteme GmbH-Firmenlogo
IMS Messsysteme GmbH Service- und Inbetriebnahmetechniker (m/w/i) Heiligenhaus
IMS Messsysteme GmbH-Firmenlogo
IMS Messsysteme GmbH IT-Systemadministrator (m/w/i) Heiligenhaus
IMS Messsysteme GmbH-Firmenlogo
IMS Messsysteme GmbH IT Consultant Business Applications (m/w/i) Heiligenhaus
Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF-Firmenlogo
Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF Geschäftsfeldleiter*in Quantensysteme (m/w/d) Freiburg
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.