Heiko Mell

Heißt es Batterie oder doch Akkumulator?

Frage:

In Ihrer Antwort auf Frage 3.004 werfen Sie die Frage auf, ob die Traktionsbatterien von Elektrofahrzeugen nicht eigentlich Akkumulatoren seien. Zwar unterscheidet man alltagssprachlich zwischen „Batterie“ (nicht wiederaufladbar) und „Akku“ (wiederaufladbar), aber fachsprachlich handelt es sich bei dem Begriff „Batterie“ um den Oberbegriff für beide Varianten. Ein Akkumulator ist daher eine wiederaufladbare Batterie.

Antwort:

Ich fürchte, so einfach ist es denn doch nicht, vor allem glaube ich, dass Ihre Definition im letzten Satz nicht haltbar ist.

Meine Brockhaus-Enzyklopädie in 24 Bänden, in Leserkreisen inzwischen gefürchtet, sagt dazu: Batterie in der Elektrotechnik ist „die Zusammenschaltung von bestimmten elektr. Bauelementen, z. B. von … Bleiakkumulatoren zur Kraftfahrzeugbatterie“. Und sie sagt auch: „2. Bezeichnung für galvanische Elemente, die …, wobei aber im Ggs. zu den Akkumulatoren die in ihnen ablaufenden chem. Reaktionen irreversibel ablaufen und sie daher nicht wieder aufgeladen werden können, …“

Hier greift also die erstgenannte Definition von „Batterie“ für mehrere zusammengeschaltete elektrische Elemente, welche in diesem Fall wiederum lauter Akkumulatoren sind. Man kennt das Prinzip der Zusammenfassung von anders heißenden Einzelelementen unter neuem Namen zum Beispiel auch in der Artillerie, wo man einzelne Geschütze zu einer „Batterie“ zusammenfasst. Die Definition des Akkus als wiederaufladbare Batterie aber ist damit offensichtlich nicht haltbar.

Damit wären die Akkumulatoren in einem E-Auto tatsächlich eine Batterie; dies aber nur, weil die einzelnen Elemente zusammengeschaltet sind. Mit einem „Oberbegriff“ hat das offensichtlich nichts zu tun.

Wir hatten hier schon viel Spaß mit Fragen dieser Art. Ich erinnere mich etwa an die geradezu weltbewegende Diskussion darüber, ob es „das Butter“ heißen darf oder nicht. Am Ende einigten wir uns auf „in Bayern ja, aber da ist ohnehin fast alles anders“.

 

Frage-Nr.: 3.014
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 24
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2019-06-14

 

Heiko Mell  live erleben

Sie stellen Fragen zu Ihrer Karriere und Heiko Mell antwortet live – auf den Recruiting Tagen der VDI nachrichten. Der nächste VDI nachrichten Recruiting Tag mit Heiko Mell ist in Dortmund am 13. September 2019.

Von Heiko Mell

Top Stellenangebote

Fachhochschule Kiel-Firmenlogo
Fachhochschule Kiel W2-Professur für "Grundlagen der Elektrotechnik und Hochfrequenztechnik" (m/w/d) Kiel
Hochschule Hannover-Firmenlogo
Hochschule Hannover Professur (W2) Technischer Vertrieb und Marketing Hannover
Hochschule Merseburg-Firmenlogo
Hochschule Merseburg Professur (W2) Konstruktionstechnik (W2) Merseburg
Paulinenpflege Winnenden-Firmenlogo
Paulinenpflege Winnenden Bereichsgeschäftsführer (m/w/d) für die Werkstätten für Menschen mit Behinderung Backnang
Hochschule Kempten-Firmenlogo
Hochschule Kempten Professur (W2) "Konstruktion und Entwicklung" Kempten
ENLITE Management & Engineering GmbH-Firmenlogo
ENLITE Management & Engineering GmbH Senior Consultant für Organisationsberatung, Prozesse und Projektmanagement in der Energiewirtschaft (m/w/d) Berlin
Westfälische Hochschule-Firmenlogo
Westfälische Hochschule Professur Thermodynamik und Energieverfahrenstechnik (W2) Gelsenkirchen
Westfälische Hochschule-Firmenlogo
Westfälische Hochschule Professur Produktionssysteme (W2) Gelsenkirchen
Westfälische Hochschule-Firmenlogo
Westfälische Hochschule Professur Umwelttechnik und Logistik (W2) Gelsenkirchen
über ifp l Personalberatung Managementdiagnostik-Firmenlogo
über ifp l Personalberatung Managementdiagnostik Leitung Technik (m/w/d) West-Niedersachsen
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.